Rundreise durch Nord- und Mittelitalien

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

nun, eine Woche ist nicht allzuviel - besonders für "Dolce far niente!" wie wäre es mit dem Gardasee für ein paar Tage, es ist wirklich schön dort, Bardolino, Limone, Sirmione (da die Scaligerburg aus dem 13. Jahrhundert besuchen!)

diese Seite nur mal zum ansehen:

http://www.holiday-home.org/de/desktopdefault.aspx/tabid-382/

dann weiter, nach Verona, den berühmten Balkon von Julia ansehen, durch die Altstadt spazieren ...

http://www.tourism.verona.it/_vti_g3_1.aspx?rpstry=41_

0
@tintoretto

und dann über Prato (das alte Kastell eventuell besuchen?) nach Florenz.

... und dort, in Florenz, einfach die Seele baumeln lassen und sich Brunelleschis gigantisches Werk, die Kuppel des Doms, gönnen....

Auf Museen würde ich im Sommer in Florenz verzichten... Wartezeit lang, es ist heiss.... aber ein wundervoller Spaziergang am Arno ist wirklich schön! (der Ponte Vecchio ..)

http://www.italien-inseln.de/italia/toskana-toscana/florenz-firenze/hauptstadt.html

0
@tintoretto

nun könntet ihr z.B. zurück nach Bologna fahren, und dann Richtung Ferrara - ebenfalls eine sehr interessante Stadt....Richtung Padua, evtl. noch ein nachmittag in Venedig?? - dann würde sich der "Kreis" mit einer Rückfahrt Richtung Verona wieder geschlossen haben.

http://meineadria.com/padua.224.0.html

Ich hoffe, Euch damit zumindest einen kleinen Denkanstoss gegeben zu haben!

Gute Reise!

0

Wir möchten etwas von der Landschaft sehen, das Dolce far niente geniessen. Ausserdem einige Sehenswürdigkeiten besuchen und etwas von der Geschichte erfahren. Einen Besuch in einer Stadt (z.B. Siena, Florenz oder Mailand)können wir uns auch vorstellen. Shopping muss nicht unbedingt sein. Hoffe das hilft euch weiter!

Was möchtest Du wissen?