Rundreise auf Cuba?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

In 3 bis 4 Wochen kann man schon viel sehen und erleben. Ich persönlich bin Fan vom Westen. Pinar del Rio und vor allem Viñales. Wenn du es gemütlich nehmen willst, mach eine Rundfahrt auf der westlichen Seite (Havana - Matanzas - Santa Clara - Sancti Spiritus - Trinidad - Cienfuegos - Playa Larga - Pinar del Rio - Viñales - Havana).

Cienfuegos ist eine wunderschöne Stadt (hat auch den schöneren Malecon als Havana) Trinidad ist sehr touristisch (vor allem am Tag), aber auch sehr schön

Aber auch der Osten hat seine Reize: Camaguey, als Provinzhauptstadt und Kulturstadt Santiago ist einfach der Hammer Baracoa ist noch sehr ursprünglich und wild

Die Auswahl ist gross - die Landschaften auf Cuba vielfältig. Man kann in vier Wochen auch gut die ganze Insel befahren (ohne grossen Stress).

Viel Spass bei der Planung :-)

Und hier noch ein paar kleine Highlights: El Cobre Wallfahrtskirche (20 km nordwestlich von Santiago)

Cardenas - Lebhafte Hafenstadt (13 km südöstlich von Varadero)

Cuevas de Ballemar - Höhlensystem (5 km südöstlich von Matanzas)

Caibarien - ruhige kleine Stadt mit Malecon & Strand (5 km von Remedios)

Parque la Guira - Cuevas de los Portales (16 km nördlich von Hacienda Cortina)

San Diego de los Banos - Städtchen / ehem. Kurort (60 km östlich von Pinar del Rio) San Luis - Tabak-Dorf ( 25 km südwestlich von Pinar del Rio)

Camillo Cienfuegos - Städtchen mit Zuckerfabrik (5 km südlich von Santa Cruz del Norte)

Valle Yumuri - Tal beim Puente Bacunayagua ( 4 km von Matanzas)

Hazienda Iznaga - Farm mit Sklaventurm (13 km östlich von Trinidad)

Playa Ancon - Strand (12 km südlich von Trinidad)

Playa Rancho Luna - Strand (16 km südlich von Cienfuegos)

Laguna del Tesoro - Lagune mit Bootsfahrt

Antiguo Cafetal Angerona - Kaffee-Finca (18 km westlich von Atermisa)

San Diego de los Banos - Städtchen mit Mineralquelle (60 km östlich von Pinar del Rio)

Pons - kleines Dorf im valle de Santo Tomas

Rio Toa - Fluss / Bootsfahrt möglich (8 km nordwestlich von Baracoa)

Rincon - Pilgerziel Nr. 1 auf Cuba (30 km südlich von Havana (Richtung San Antonio))

Auf jeden Fall musst du dir ganz viel Zeit für Havanna nehmen. Denn die Stadt die ja schon eine Sehenswürdigkeit.

Dann vielleicht nach Westkuba. In der Tabakstadt Pinar del Rio besuchst du eine Tabakfabrik. Und weiter geht’s in das wunderschöne Vinales-Tal.

Wenn du ein Fan von Che Guevara bist, solltest du in Santa Clara das Mausoleum besuchen.

Nach Trinidad fährst du auf einer Panoramastraße zwischen Sierra und Meer. In Trinidad ist noch alles erhalten, vom uralten Kopfsteinpflaster, über Kolonialpaläste. Total Klasse.

Wenn du Natur pur magst dann weiter in die Sierra del Escambray. Dort kannst du wunderbar wandern.

In der Kolonialstadt Camagüey gibt es Barockkirchen und schöne Plätze.

In Bayama guckst du dir das Zentrum an und machst noch einen Abstecher in die fast 2000 m hoch aufragende Sierra Maestra. Dort kannst du Fidels ehemaliges Hauptquartier besuchen.

Ein Highlight ist die Musikhauptstadt Santiago. Dort ist das älteste Haus der Insel, die Casa de Velazquez.

Und nach all dem Sightseeing hast du dir jetzt endlich die Hängematte am Strand verdient. Ich war damals auf der Cayo Levisa. Der Strand dort ist absolut super, lang, weißsandig und ganz leer.

Was möchtest Du wissen?