Rücktritt wegen Todesfall

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Niemand kennt hier die AVB Deiner Reiseversicherung. Natürlich sind gerade solche Fälle (zumal der Tod naher Verwandter) in der Regel Gegenstand der Versicherung. Setze Dich mit der Todesfallmeldung unverzüglich mit Deiner Versicherung in Verbindung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In der Regel greift die RRV bei Todesfall immer, aber natürlich steht genaueres in den Vertragsbedingungen Deiner Versicherung drin.

Es ist immer schwierig, eine gute Antwort abzugeben, wenn man nicht weiß, was genau Du abgeschlossen hast und bei wem. Und die Bedingungen hängen immer an der Versicherung mit dran. Also. Lesen und staunen. ;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hi,

ein unerwarteter und plötzlicher Todesfall ist im Normalfall ein Rücktrittsgrund bei dem die RRV bezahlt. Wie viel kommt auf die Bedingungen der Versicherung an.

Diese Auskunft ist wie immer keine Rechtsberatung sondern meine persönliche Meinung.

bye

Rolf

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
RatsucherZYX 15.05.2012, 13:53

Diese Auskunft ist wie immer keine Rechtsberatung sondern meine persönliche Meinung.

Was könnte an der sehr allgemein gehaltenen Antwort irrtümlich als "Rechtsberatung" verstanden werden?

0
reiserolf 15.05.2012, 16:27
@RatsucherZYX

Das mußt Du den Abmahnanwalt fragen der mich ggfs. für meine angebliche Rechtsberatung in die Pflicht nimmt. Du kannst es halten wie Du willst, ich schreibs dazu. So what?

0
RatsucherZYX 16.05.2012, 13:30
@reiserolf

Wenn das so wäre, könnten die hier den Reiseladen dicht machen. Ausserdem Gute Frage und Finanzfragen, usw. dazu. Da solltest du dir keine Sorgen machen.

Das ist auch keine Rechtsberatung von mir! :-)

0

Bei einem nahen Angehörigen wird sie greifen.

Der Vater deiner angeheirateten Schwägerin wird wohl nicht dazugehören, selbst dann nicht, wenn du ihn kanntest und ihn auch noch dazu geschätzt hast.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?