Rücktritt einer Person? Kann die 2. fliegen, ohne Mehrkosten?

1 Antwort

Im Prinzip würde der Reiseveranstalter einen Aufpreis berechnen. Es sei denn, man teilt sich das Zimmer mit jemand anderen und nimmt weiterhin nur das Doppelzimmer in Anspruch. Aber abhängig vom Stornierungsvorgang kann es auch sein, dass der Veranstalter genug Geld vom Zurücktretenden (oder seiner Versicherung) bekommt. Dann könnte sich der Aufpreis sogar erübrigen. Eine eindeutige Antwort kann man daher auf diese Frage nicht geben. Am Besten direkt den Veranstalter fragen.

Muss ich die Stornierungsgebühr eines Hotelaufenthalts trotz Fehler des Reisebüros zahlen?

Ich habe letzte Woche einen Hotelaufenthalt für 2 Personen, die in der Türkei leben, gebucht. Ich habe die Dame im Reisebüro ausdrücklich gefragt, ob eventuelle Komplikationen im Hotel beim Check-In auftreten können. Sie sagte NEIN. Ich buchte den Hotelaufenthalt und unterschrieb die Papiere.

Als ich zu Hause war, schaute ich mir die Reiseunterlagen genauer an. Dort fiel mir auf, dass die Preise nur für deutsche Staatsbürger gelten. Ich rief beim Reisebüro an und erkundigte mich erneut. Die Dame meinte, dass dies nichts zu bedeuten hatte. ich wollte eine schriftliche Bestätigung. Nach langem zögern (des Reisebüros), bekam ich eine E-Mail zugeschickt, in der ich über einen Preisaufschlag aufgeklärt worden bin, was mir vor der Buchung nicht gesagt worden ist. Ich stornierte die Buchung.

Nun werde ich aufgefordert 20% Stornierungsgebühr zu zahlen. Das ist doch eine arglistige Täuschung, lt. § 123BGB, also habe ich das Recht den Vertrag zu kündigen. Schließlich habe ich wegen fehlender Information gekündigt. Kann mir jemand weiterhelfen?!

Vielen lieben Dank Pamuk

...zur Frage

Leistung / Frist Reiserücktrittsversicherung Top Vater / Schwiegervater

Da wir davon ausgingen, der Fall würde ohnehin nicht übernommen, haben wir uns nicht umgehend gekümmert - nun aber die Frage zum Sachverhalt:

Wir haben kurz vor Beginn ( 1 Woche ) unserer eigentlich geplanten Reise diese stornieren müssen, weil mein Schwiegervater unerwartet ins Krankenhaus kam. Nach einigen Tagen stellte sich heraus, dass er sich bereits im Endstadium einer Krebserkrankung befand (diese war vorher auch nicht bekannt ! ) - in der Nacht vor unserer ursprünglich geplanten Abreise ( 10.10.09) ist er dann leider verstorben.

Das ging alles so schnell und wir hatten in den vergangenen 14 Tagen dermassen viel um die Ohren, dass wir zwar bereits umgehend nach Einlieferung in die Klinik storniert, uns aber bislang noch nicht weiter um eine potentiell mögliche Erstattung seitens unserer Rücktrittsversicherung ( besteht über unsere Kreditkarte ) gekümmert haben.

Daher mal eine Frage an die Fachleute: Können wir wohl die Stornorechnung überhaupt noch bei der Versicherung einreichen (Storno ist bereits 14 Tage her ?)? Wiegesagt, da wir bislang davon ausgegangen waren, dass ohnehin ein solcher Fall nicht übernommen würde, haben wir uns erst gar nicht weiter gekümmert....nun lese ich aber in unseren Bedingungen, dass es wohl doch möglich wäre.

die Frage ist jetzt bloss, sind wir evtl. schon zu spät dran?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?