Rucksackreise als Frau allein in Cuba

5 Antworten

Ich war allein auf Cuba unterwegs, es war überhaupt kein Problem und ich habe mich super sicher gefuhlt- viel mehr, als in anderen Ländern Lateinamerikas. Die Männer baggern öfters mal und wollen gerne ne Europäerin heiraten, aber bei einem klaren (netten) Nein war die Lage dann auch schnell geklärt. Das Baggern war manchmal auch äußerst charmant, also hier keine gefühlte Bedrohung, man steht aber ein wenig im Fokus ;-) Aufpassen muss man als Alleinreisende wie überall auch was nächtliche Ausflüge etc. betrifft. Hier einfach die normalen Regeln einhalten. Übernachten in den casas particulares war super, hier habe ich oft auch gute Tipps bekommen. Alles war wirklich super schön, entspannt und sicher, kann ich eindeutig nur empfehlen!

Schau mal bei Google unter "Backpacking Cuba als Frau", da findest Du ein paar Infos :-) Wahlweise Kuba statt Cuba. Aber ich glaube, wenn du dich jetzt nicht jeden Tag in Hotpants und Bikinioberteil durch die hintersten Ecke von dunklen Gassen bewegst, ist das nicht gefährlicher als in Prag, Barcelona oder sonst wo

Ich war schon auf Kuba, und dort wird man als Tourist keinesfalls belästigt. Die Leute dort dürfen Touristen sozusagen nicht anrühren, weil der Tourismus eine wichtige Einnahmequelle des Landes ist. Ich war auch in nicht so hübschen und ganz und gar nicht touristischen Ecken unterwegs, und wurde nur einmal von einem Weib dumm angemacht, die meinte, ich müsse ihr ne Pizza kaufen. Also, Kuba ist extrem sicher, und ganz anders als der Rest Lateinamerikas ;)

Was möchtest Du wissen?