Rom oder Venedig?

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

V E N E D I G !!! auch wenn es erst März/April ist und in Rom evtl. besseres Wetter sein könnte. Venedig ist so schon schön und gleich gar, wenn man direkt in der Stadt übernachtet. Viele scheuen dies aus Kostengründen. Ich würde niemals in Mestre oder Schlimmerem übernachten.

Versäumt nicht, Venedig am frühen Morgen kennenzulernen. Dann, wenn noch kaum einer unterwegs ist und die Tagestouristen noch nicht da sind. Den Rialto-Markt beispielsweise. Ab ca. 17-18 Uhr sind die Dailys auch wieder weg. Leider hat am Lido um diese Zeit noch nichts offen, meinen Lieblingsplatz, das Hotel des Bains gibt es in der früheren Form leider ohnehin nicht mehr. Trotzdem sollten ihr rausfahren, ein Rad mieten und am Meer entlang Richtung Malamocco fahren. Der südlichste Punkt ist Alberoni und dort ist ein ziemlich teurer Golfplatz. In dessen Restaurant konnt man immer richtig gut essen.

Fahrt auf die Giudecca und dort auf den Turm von San Giorgio Maggiore. Ihr habt von da einen weitaus besseren Blick auf Venedig als vom Campanile auf dem Markusplatz, müsst nicht stundenlang anstehen und viel billiger ist es auch.

Ich verrate noch eines meiner Lieblingshotels, das Al Sole. Es ist einem Palazzo etwas abseits der Rennstrecke. Ihr werdet das im Laufe einer Woche zu schätzen wissen, dass ihr euch nicht durch die Massen kämpfen müsst, um ins Hotel zu gelangen. Das Al Sole liegt auf der dem Bahnhof gegenüberliegenden Seite des Canale Grande, man gelangt von dort über eine Brücke hin. Zudem kann man - wenn man im Al Sole wohnt und an der Piazzale Roma einsteigt, jedesmal die Fahrt Richtung Markusplatz oder zurück in voller Länge geniessen. http://hotelalsole.hotelinvenice.com/

Eine schöne Antwort, die Lust auf Mehr macht :-)

4
@RomyO

@RomyO: danke Dir. Venedig ist für mich eine Herzensangelegenheit. Jetzt muss man nur noch die elenden Kreuzfahrtschiffe vertreiben. Ab November 2014 ist das so, hab ich gehört.

2

Danke für den Hotel-link. Habe mir das Hotel mal angeschaut und ich muss sagen es gefällt mir sehr gut LG

0

Ich war in beiden Städten mehrmals. Beide sind unvergleichlich und sind für mich unvergesslich. Rom ist für mich allerdings die schönste Stadt, in der ich jemals war, und ich bin doch viel herumgekommen. Für den vom Dir vorgesehenen Zeitpunkt ist Rom vorzuziehen, weil es in Rom vermutlich wärmer und trockener sein könnte. Eine Garantie dafür gibt es allerdings nicht. In Rom kann ich Dir das Hotel Viminale nennen. Es liegt in einer ruhigen Straße ( Via Balbo) in der Nähe des Innenministeriums und nicht weit zu Fuß vom Collosseum, dem Forum Romanum bzw. dem Capitol und dem Trevi-Brunnen entfernt.

Venedig

Es hat seinen eigenen Charme nach Venedig zu fliegen und gleich vom Flughafen mit dem Schiff in die Stadt zu fahren. Bedeutet, dass man das Standard-Verkehrsmittel unserer Zeit bereits beim Eingang zum Abflughafen hinter sich lässt und fortan so gut wie nicht mehr zu sehen bekommt bis zur Rückkehr (es sei denn, man fährt mal auf den Lido oder über Land zurück zum Flughafen). Auch in Venedig bewegt man sich voran wie vor Jahrhunderten - zu Fuss oder mit dem Boot. Das gibt der Stadt einen eigenen einmaligen Rythmus, viel ruhiger, viel entspannter als man es sonst in Italien kennt.

Dass man in Venedig nächtigt, nicht in irgendweklchen Mestres,. darauf hatte fredl2 bereits hingewiesen. Die paar Euro mehr lohnen au alle Fälle. Ich habe die Locanda Ca Zose in guter Erinnerung auf dem Dorsoduro - damals kannte ich allerdings Tintoretto und ihre Tipps noch nicht, denen ich blind vertrauen würde.

Ich war dagegen 3 x in Venedig und habe noch nicht alles gesehen. In 2 Jahren geht's wieder da hin. Kommt wohl auf die Interessen an, wann man sich langweilt. Wer kulturell interessiert ist, findet viel Abwechslung.

In Rom war ich 2 x und ein weiterer Rombesuch ist nicht mehr vorgesehen. Klar habe ich da auch noch nicht alles gesehen, aber was ich gesehen habe, reicht mir.

Der Vorteil von Rom im Frühjahr sind sicher die milderen Temperaturen. In Venedig kann's um die Zeit noch frisch und neblig sein, aber gerade der Nebel verzaubert die Stadt ganz besonders. Ich war im März 2x da, allerdings nie zur Karnevalszeit, und es war toll!

Hallo,

ich war in beiden Städten leider jeweils nur einen Tag und hätte sowohl in Venedig als auch in Rom ohne Weiteres eine ganze Woche oder mehr verbringen können.

Rein gefühlsmäßig ;-) gebe ich Venedig den Vorzug. Dieses Morbide und extrem Malerische sowie die verborgenen Winkel strahlten eine ganz eigene Atmosphäre aus, die mich persönlich mehr faszinierte als die Stimmung in Rom. Museen und andere Sehenswürdigkeiten gibt es in beiden Städten zu Hauf.

Einen Hoteltipp habe ich leider nicht, doch vielleicht meldet sich unsere Venedig-Expertin tinotretto zu diesem Thema.

Sorry RomyO, da Du Tintoretto erwähnst, schreibe ich meinen Kommentar unter Deine Antwort.

@ harlequin: Gib mal oben rechts ' Venedig, Hotels und Tintoretto' ein. Sie hat schon viele gute Hoteltips hier gegeben.

4
@bube44

Danke ;-)

Ahhh, ich seh auch gerade, dass ich mich beim Namen vertippt habe ...

0

Ich war selbst schon in beiden Städten und ich würde mich für Rom entscheiden. Venedig ist eine sehr tolle Stadt, aber mir gefällt Rom persönlich besser, da es dort viel zu besichtigen gibt. Auf jeden Fall muss man in Rom den Petersdom, das Kolosseum, den Trevi-Brunnen, die Engelsburg, die Spanische Treppe und das Pantheon gesehen haben. Mein Hoteltipp ist das Hotel Lunetta im Stadtzentrum von Rom. Ich wünsche euch einen schönen Aufenthalt, egal für welche Stadt ihr euch entscheidet, beide sind sehr sehenswert. Lg mada12

Also in Venedig hat man alles Sehenswertes locker in 2 Tagen gesehen - man kann es sogar in einem Tag schaffen .... dann wird es aber ein wenig stressig. Rom hingegen bietet so unglaublich viele Sehenswürdigkeiten, dass ich bereits 3mal dort war und noch immer nicht alles gesehen habe. Also für mich ganz eindeutig: Rom!

Hallo Fellfreund. Danke für die schnelle Antwort. Kannst du mir erklären warum es dann stressig wird? Wird es nach 2 Tagen langweilig in Venedig? LG

0

Man kann auch Google Maps aufrufen und ganz nah ranzoomen, dort sind hervorragende Venedig-Bilder zu finden. Dann braucht man für Venedig nur wenige Stunden, ein entspannter Abend mit einem Rotwein und hat sogar die Terrasse des Commissario Brunetti von oben gesehen, nicht nur von unten. Und diese lästige Fliegerei spart man sich auch.

6
@AnhaltER1960

Klingt ja ganz schön und interessant aber ich ziehe es vor diese Orte mit eigenen Augen zu erleben. Die echte Atmosphäre eines Ortes kann Google Map dir nicht vermitteln und selbst wenn ich Wein dazu trinke und eine Pizza esse wird es nicht dasselbe sein.Außerdem liebe ich es um zu fliegen. LG

0

Ich gebe eindeutig Rom den Vorzug, da es dort sehr viel zu sehen gibt, was man individuell sehr gut finden und besichtigen kann. Rom hat eine tolle Athmosphäre An den Brunnen und auf seinen Plätzen in der spanischen Treppe. Dann natürlich noch der Vatikan und der Petersdom. Das allein ist schon eine Reise wert.

Rom im Frühling Würde ich vorziehen, auch weil in der Sommerhitze Besichtigungen dort für den Einen oder Anderen beschwerlich werden.

Ich kann dir leider kein Hotel empfehlen, wir hatten ein 3* Hotel etwas alt, aber sauber und für italienische Verhältnisse mit gutem Frühstück, in der Nähe des Colloseums, was eine gute Wahl war, da man zu Fuß recht schnell zu den Sehenswürdigkeiten kam. Aber leider ist mir der Name entfallen und ich habe auch meine Unterlagen vergebens durchsucht.

Ui, es heißt natürlich "an der spanischen Treppe"

0

ich würde sagen: beide städte muss man mal gesehen haben - die reihenfolge ist eigentlich egal!

weil du allerdings schreibst "märz oder april": rom solltet ihr um ostern herum definitiv meiden, ausser ihr wollt die bedeutung des wortes "menschenmassen" mal so richtig live erleben...

wenn ihr ostern vermeiden könnt, habe ich einen hoteltipp für rom für euch - das hotel villa torlonia. hab bei einer anderen frage schon mehr dazu geschrieben - einfach mal suchen.

Egal wie entscheidest es sind beide sehr schäne sehnswerte Städte. Für Marz würde ich Rom vorziehen denn es ist dort wahrscheinlich etwas wärmer.

Hallo! Ich würde mich für Venedig entscheiden. Wenn das Portemonnaie nicht allzuviel hergibt, kann man auch in Marghera (einem Vorort von Venedig) übernachten - mit dem Bus sinds dann 5min und man spart viel viel Geld. Venedig ist sehr empfehlenswert und man kann viel besichtigen und schafft viel - auch in kürzerer Zeit. und sehr romantisch ists natürlich. ;-)

Schönen Urlaub. LG

Was möchtest Du wissen?