Rom im Winter?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich war vor zwei Jahren im November in Rom. Man sagt zwar, Rom solle man des Wetter wegens im November nicht besuchen, doch hatten wir Glück und wunderbares Wetter. Und selbst der Nebel verleiht der Ewigen Stadt noch zusätzlichen Charme!!

Der grosse Vorteil im November ist, dass es VIEL weniger Touristen hat. Die Museen und Sehenswürdigkeiten sind "leer". Anstehen ist dann (fast - wir reden ja von Rom)ein Fremdwort. Eifach super! Die Temperaturen in Rom waren eigentlich auch sehr angenehm und dank dem rigorosen Rauchverbot in Italien kann man bei jeder Kneipe draussen sitzten. Wärmepilze und Decke sind Standardausrüstung und werden mit dem Aperitivo gereicht! Gerade das Travestere hat im Winter seinen ganz besonderen Reiz!! Rom im November bezaubernd!

Wie schon erwähnt, achte auf ein beheiztes Hotelzimmer!

also da kann ich martina nur beipflichten: gerade im winter ist rom am "italienischten"! ich war einmal im november und einmal im januar, beide male war es wunderbar, wenn auch nicht täglich sonnig, aber selbst im nebel hat rom seinen charme! und ausserdem schmeckt dort nicht nur eis sondern auch die heisse schokolade extrem lecker!

allerdings solltest du darauf achten, dass dein hotel zimmer beheizbar ist, bei länger anhaltenden regenfällen wirds ganz schön feucht und klamm in den gemäuern. und da gibt es nichts schönzureden, das kann passieren, längere regenfälle meine ich!

Was möchtest Du wissen?