rollstuhlfreundliche Orte

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hamburg ist wirklich gut geeignet, die neue Hafencity hat viele rollstuhlgängige Attraktionen (Krimitheater,Miniaturwunderland..) , der öffentliche Nahverkehr ist OK, und im Sommer ist Planten und Bloomen super. Oder suchst Du eher den perfekten Biergarten? Oder Strand? Grün und Kleinstadt? Bitte sag doch etwas genauer, was Du suchst und vor allem, WIE barrierefrei muss es sein? E-rolli? Rollstuhlgerechte Toilette? Ist eine Stufe OK? Kannst Du umsetzen?Ich bin viel unterwegs und hab noch in jeder Stadt rollstuhlfreundliche Sehenswürdigkeiten gefunden. Pauschal zu sagen: Kampen ist super, hilft Dir wahrscheinlich nicht so wirklich. Du musst Dich ja nicht total festlegen aber schreib doch ein bißchen über das, was für Dich wichtig ist. Du kriegst dann bestimmt eher Infos, mit denen Du was anfangen kannst ;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich habe jetzt sofort an Heidelberg gedacht, weil ich einfach schon sehr viele Rollstuhlfahrer dort gesehen habe. Das liegt natürlich auch daran, dass Neckargemünd mit dem Reha-Zentrum ganz in der Nähe ist. Ich kann nicht beurteilen, ob Heidelberg besonders rollstuhlfreundlich ist oder nicht, weil ich, ehrlich gesagt, nicht darauf geachtet habe, bzw. auch nicht weiß, worauf geachtet werden muss. Aber da ich einfach schon viele Rollstuhlfahrer dort gesehen habe, gehe ich einfach mal davon aus, dass die es dort bisher ganz gut hinbekommen haben mit dem Fortbewegen...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Na ja, vielleicht aber ja doch und erspart Dir weitere Details ;-) : also meine persönliche TOP3:

Hamburg (s.o), schön sind da auch: Planetarium, Weihnachtsmarkt am Rathaus (weniger Kopfsteinpflaster als in den Weihnachtshochburgen, statt dessen ein wunderschöner, riesiger Tannenbaum mitten auf der Innenalster). Fischmarkt, danach in den Alten Elbtunnel, von einem bis zum anderen Ufer der Elbe als Fußgänger/Rollifahrer komplett zugänglich. Jugendfreies :-) Programm auf der Reeperbahn beispielsweise Schmidt`s Tivoli.

Düsseldorf. Kunst und Kultur reichlich: Beispielsweise Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen, aber auch fast alle neueren Theater, Deutsche Oper, Schauspielhaus, Kom(m)ödchen...Wenn Kopfsteinpflaster OK ist: besuch doch mal abends den "Schlüssel", schönes Brauhaus: Altbier und rheinischen Spezialitäten - lecker. Am Seiteneingang ist eine Rampe. Außerdem fand ich gut: Apollo Varieté. Eine "persönliche, rolligerechte" Stadttour hab ich nicht gemacht, da ein Pauschalpreis von 80 Euro zu zahlen ist. Dafür können bis zu 15 Leute mit. Soll aber toll sein - Kö, Medienhafen etc.

München. Muss ich da noch mehr sagen? Komm einfach mal zum Oktoberfest.

Viel Spass!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?