Römische Ausgrabungen in Kastell Abusina am n der Donau?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Bis 31. Oktober, täglich 9.00 bis 18.00 Uhr ist das Römerkastell frei zugänglich. Allerdings wird um Spenden gebeten.

Abusina, das ehemalige römische Kohorten-Kastell , liegt nahe dem heutigen Dörfchen Eining, einem Teil von Neustadt/ Donau. Es ist Teil des Rätischen Limes und eine der wenigen vollständig freigelegten und in ihren Grundmauern (zum Teil von Hobby-Archäologen!) rekonstruierten Wehranlagen der damaligen Grenze, und wurde zum UNESCO-Weltkulturerbe erhoben. Wenn man sich heute die Wirkung und "Auswirkung" eines Baues wie des Limes vorstellt, beeindruckt das natürlich schon ungemein, insbesondere bei dem Gedanken, dass der Limes ja nicht nur "Grenzwall" sonder auch Verbindungsstelle war. hier findest du interessante Details:

http://www.altmuehltal.de/bad-goegging/abusina.htm

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von tintoretto
20.09.2011, 09:06

danke für den Stern!

0

ich ergänze noch aktuell,da sich in letzter Zeit endlich einiges bewegt um Abusina aus dem Dornröschenschlaf zu wecken:

Es wurden sogenannte "Zeitfenster" geschaffen die duch die Anlage führen(vorher waren Erklärungen eher sparsam)

es werde jährlich "Römertage" stattfinden,ein recht nettes kleines Fest

eine Wanderung auf die andere Donauseite zum Limes empfielt sich(einfach die Fähre in Eining benutzen)

Ich selber bin oft am Kastell,ist ne nette Radltour und die Lage mit Blick auf die Donau und Abens ist schon den Weg wert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?