Reisroute Marokko

4 Antworten

Hallo,

ich komme gerade von einer zwei wöchigen Marokko Rundreise zurück, war im August dort.

Wir hatten auch keinen 4x4 und das war auch nicht notwendig. Die Straßen sind gut ausgebaut, auch an den etwas abgelegener Orten.

Zur Route: Falls ihr noch nciht in Agadir gebucht habt: Streichen und mit Essaouira ersetzen! Die Strecke ist ungefähr gleich lang von Marrakesh aus, aber es ist soo viel schöner als das touristische, überfüllte, charmlose Agadir (meine Meinung). Wir haben 3 Tage Essaouira eingeplant, aber wir hätten noch eine Woche mehr dort bleiben können. Nirgendwo anders in Marokko waren wir so entspannt.

Essaouira ist eine total idyllische alte Stadt, mit historischer Stadtmauer hinter der die Brandung tobt, einem authentischen Souk, einem tollen Fischmarkt, großem Strand direkt neben der Altstadt und einer sehr entspannten, maritimen Atmosphäre. Dort sind natürlich auch einige Touristen, aber auch viele Europäer, die ausgewandert sind, und zusammen mit den Einheimischen gibt das ein multikulturelles Flair, in dem wir uns sehr wohlgefühlt haben.

Wir haben im Riad Baladin übernachtet, ein altes Stadthaus, das von einer Schweizerin zu einem richtigen Schmuckstück verwandelt wurde. Gleich daneben ist das etwas alternative Restaurant "Triskalla", das eines der besten Essen während unseres Marokko Urlaubs bot (moderne Küche mit marokkanischem Einschlag).

Und zur langen Fahrt von Wüste nach Agadir: Wir sind an einem Tag von der Sahara (40 km weiter östlich von Zagora) über Marrakech nach Essaouira gefahren. Ich habs mal gegoogelt, es sind etwa 600 km und wir waren von 8 Uhr morgens bis 8 Uhr abends unterwegs (ca. 2 h Pausen). Klar, es ist anstrengend, aber auch machbar! und der Kontrast zwischen Wüste, der Atlas-Strecke mit Pässen auf 2000 m Höhe und letztlich das Meer vor Essaouira: einfach atemberaubend.

Ich wünsche euch eine tolle Reise! Bei Fragen, melde dich gern.

Danke für deine ausführliche Antwort! Ich denke dann werden wir wohl in Essaouira vorbeischauen!

0

Das ist definitiv zuviel für die zur Verfügung stehende Zeit. Irgendwo sollte gekürzt werden.

Danke für deine Antwort! Hast du Tipps was man auf jeden Fall machen sollte?

0
@Marokkoroute

Sehr sehenswert sind Ouarzazate und die beiden Schluchten. Ich würde Agadir weglassen, dann bleibt mehr Zeit für anderes.

1

Wenn euch die Strecke zu lang ist könntet ihr auch noch einen Zwischenstopp in Taroudant, Tafraoute, Tiznit oder in der hübschen Stadt Essaouira einlegen. Mir hat Essaouira viel besser gefallen als Agadir. Der Souk dort ist alt, wirklich wunderschön und hat eine wunderbare Atmosphäre. Taroudant mit seiner alten Stampflehmmauer kann ich auch empfehlen. Dann Tafraout, die wirklich wunderschöne Oasenstadt im Tal der Ammeln mit seinen wunderschönen Felsen. Im Basar von Tafraout gibt’s übrigens die hübschen Babouches günstiger als anderswo. Und dann noch Tiznit, die alte Silberschmiedestadt, ist auch wirklich sehr hübsch anzusehen. Hier solltet ihr euren Silberschmuck kaufen.

Übrigens: Die Straßen in Marokko sind wirklich sehr gut zu befahren. Da habt ihr keine Probleme.

Mit Wohnmobil von Stockholm nach Oslo, via Bergen?

Hallo zusammen Wir sind neu hier und haben vorher schon viele wertvolle Infos auf den Foren gelesen, die uns bestärkt haben aber leider noch nichts zu unserer geplanten Route gefunden. Ist jemand unter euch, der zu dieser Route oder Teilstrecken Tipps hat bzw. sagen kann, ob die Route realistisch ist? Wir starten am 17.5. in Stockholm und übernehmen unser Wohnmobil. Abgabe ist am 02.06. in Oslo. Für die tatsächliche Reise bleiben dann 15 Tage (ja, leider ist das für Skandinavien viel zu kurz aber es geht nicht anders) inkl. 1 Tag Stockholm (ja, reicht eigentlich auch nicht ;-) und 1 Tag Oslo. Ursprünglich wollten wir von Stockholm südlich Richtung Smaland, dann irgendwie über die grossen Seen wieder hoch, am Oslofjord entlang. Jetzt wollen wir aber doch eher die andere Richtung: durch die Stockholmer Seenlandschaft (evtl. ein kleines Stück mit einer Autofähre, um auch mal den Wasserweg zu geniessen? Geht das?), hoch zum Siljansee, über Falun, Mora und dann westlich nach Bergen und von dort zurück am Hardangerfjord Fjord entlang nach Oslo. Oder doch eher bis Alesund und dann etwas die Küste runter und dann wieder Richtung Oslo? Ist das machbar, was meint ihr? (Grosse Wanderungen sind für uns leider nicht möglich, daher können/ müssen wir diese auch nicht mit einplanen. Nur kleine Spaziergänge…) Hat jemand Streckentipps oder Infos, welche man mit Womo besser vermeidet? Was ist die landschaftlich schönste Strecke? Wenn unsere 2 kleinen Kinder wiedererwartend nicht gerne fahren sollten oder oder oder, bleibt halt immer noch Stockholm –> Oslo, ohne Bergen…  Danke für eure Hilfe!
GLG Sturmflocke

...zur Frage

Bali, Malediven, Mauritius oder die Seychellen.

Ich habe die große Freude das mein Stiefvater mir und meiner Freundin, dank unserer bestandenen Prüfung 14 Tage Urlaub nach Wahl ausgibt und da beginnt schon die Qual der Wahl. Der Preis ist eigentlich egal wie er meint und da es erst 2013 soweit sein wird ist die Zeit es auch. Nun aber was wir uns von unserem Traumurlaub erwarten: -es soll ein Strandurlaub sein mit glasklaren Wasser und zudem soll es unweit vom Strand gute Schnorchelmöglichkeiten geben . - Es soll noch nicht touristisch sein (ich denke dran das irgendwie jede zweite reise die man gewinnen kann auf die Malediven geht) - Man soll Außergewöhnliche andere Aktivitäten bieten wie Kamelreiten oder vielleicht einen kleinen Urwald im Landesinnere. - Ich will am liebsten abends Essen gehen auch mal abseits vom Restaurant und typisches Essen in einheimischen Restaurants bekommen. - Wir wollen am besten wie in Thailand am besten noch am Strand ordentlich durchgeknetet werden das man sich wie neu geboren fühlt und das am besten so günstig das man sich den Luxus jeden Tag leisten kann :-) - Auch schön wäre es wenn man Tagesausfüge mit Booten machen könnte.

Die oben genannten Inseln waren nur eine grobe Richtung da ich dachte sie würden einige dieser Punkte enthalten. Ich hoffe ihr könnt mir Tipps geben auf welchen Inseln (auch wenn es andere sind als die oben), ich möglichst viele dieser Punkte erreichen kann. Über Erfahrungen würde ich mich auch sehr freuen.

Vielen Dank schon mal im Voraus.

...zur Frage

Norovirus. Schiff wurde unter Quarantäne gestellt. 4 Ausflüge entfielen dadurch. Wer kenn sich aus?

Auf unserer Reise griff am 3. Tag von 7 Reisetagen der Norovirus um sich und das bevor wir an Bord unseres Donauschiffes kamen, da bereits auf der Fahrt von Prag nach Budapest (wir hatten 2 Übernachtungen in Prag in einem 4+Hotel) einige Fahrgäste Gebrochen haben. Als wir an Bord des Schiffes gingen erkrankten dann immer mehr Personen. Einige wurden ins Krankenhaus gebracht. Es hies das Schiff sei unter Quarantäne. Am nächsten Tag durfte das Schiff jedoch Budapest verlassen. Nachdem immer mehr Passagiere und dann auch die Schiffsbesatzung erkrankte wurde das Schiff dann wieder unter Quarantäne gestellt und durfte keinen Hafen mehr anlaufen weswegen alle Ausflüge (5) entfallen sind. Die Reisegesellschaft bot uns nun an die Reise im nächsten Jahr kostenlos zu wiederholen oder 70 % des Reisepreises zu erstatten oder den Betrag innerhalb einer gewissen Zeit für andere Reisen verbrauchen zu können. Wer kennt sich mit so etwas was was einem da tatsächlich zusteht. Ich finde der Reisezweck, nähmlich die Ausflüge, die wir schon von zu Hause aus gebucht haben, sind ausgefallen und somit müsste der gesamte Reisepreis und nicht nur 70 % erstattet werden. Die Reisegesellschaft ist zwar der Meinung, dass sie gar nichts erstatten müsste und dass es sich nur um eine Kulanz handle, weil ein Norovirus zum Lebensrisiko gehörte. Ich sehe es allerdings so, dass wesentliche Teile der Reiseleistung nicht erbracht wurden, nämlich die Ausflüge. Wer hat hat Rat?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?