Reiseziel Weltkulturerbe: welche muss man gesehen haben?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Kommt doch mal nach Regensburg, da ist die ganze Altstadt ein Weltkulturerbe und das nicht von ungefähr! Mir geht es nicht nur um die Architektur des Domes, der romanischen Kirchen, die Geschlechtertürme (abgeguckt aus dem fernen Italien), die älteste Brücke aus Stein (Vorbild für die Karlsbrücke in Prag!) oder die Reste des römischen Castells ... nein, hier kann man lernen, wie Geschichte von damals noch heute unsere Sprache beeinflusst, hier kann man besichtigen, wo die Ausdrücke "Etwas auf die lange Bank schieben" oder "Am runden Tisch entscheiden" herkommen, nämlich dem Alten Rathaus, Tagungsort des "Immerwährenden Reichstag".

Meine Empfehlung mit der Nummer 2 wäre ein Weltkulturerbe der Kategorie "Natur", nämlich die mich auch immer wieder beeindruckenden Dolomiten.

Ich denke, dass das auch sehr stark auf deinen Geschmack ankommt, ob du dich mehr für die Antike, für Romanik oder Gotik, für den Barock interessierst. Ob dich Sakralbauten mehr begeistern oder Schlösser. Ich würde in Deutschland die Klosterinsel Reichenau oder den Stadtkern von Bamberg zu den absoluten Highlights zählen, in Frankreich die Kathedrale von Chartres und die Altstadt von Carcassone. Andererseits haben auch Industriedenkmäler wie in Deutschland die Zeche Zollverein, in Frankreich die königliche Saline in Arc-et-Senans oder in Schottland die Industriesiedlung New Lanark ihren Reiz.
Letztendlich lohnt sich wohl der Besuch jedes UNESCO-Weltkulturerbes, denn jedes ist auf seine Art einzigartig.

Wäre ja erstmal zu klären in welchem Land du meinst. http://www.unesco.de/350.html?&L=0. In Deutschland finde ich die Wartburg und den Kölner Dom sehr beeindruckend. In Frankreich in Reims die Kathedrale Notre-Dame sowie in Luxemburg das Altstadtviertel und die Festungen von Luxemburg sind ebenfalls sehr sehenswert. InÖsterreichfinde ich die Altstadt von Salzburg und das Historisches Zentrum von Wien sehr interessant. Die Höhlen von Skocjan in Slowenien sind ein Naturschauspiel. In Thailand sind die die Ruinen von Sukhothai der ehemaligen Königsstadt ein unbedingtes "to do". In der Tschechische Republik sind im Sommer wie Winter das Historisches Zentrum von Prag und das Historisches Zentrum von Cesky Krumlov sehr sehr schön. In der Türkei sind folgende Sehenswürdigkeitenzu empfehlen: Historische Bereiche von Istanbul, Nationalpark Göreme und Felsendenkmäler von Kappadokien, Antike Stadt Hierapolis-Pamukkale sowie Ephesus. Die hier genannten habe ich selber bereits gesehen und kann sie nur empfehlen. Auch für mich gibt es noch sehr viel zu entdecken, wenn ich mir die Liste so ansehe.

Also ich finde die Porta Nigra in Trier schon sehr beeindruckend, das ist ja auch nicht so weit weg und wenn man schon mal dort ist kann man auch rüber nach Luxemburg wo das Altstadtviertel und die Festungen auch sehr schön sind. Als ich in Trier war, war ich in so einem Hostel, dass bisschen wie eine Jugendherberge aufgebaut war, nicht sonderlich schön, aber sauber und günstig und sehr zentral gelegen, es hieß Wasberger Hof.

Es gibt so viele, bei denen einem der Mund offen bleibt vor Staunen (und als Unesco-Sammler habe ich einige gesehen). Meine Auslands-Favoriten (die deutschen Highlights wurden ja schon genannt): - Petra - Taj Mahal - Grand Canyon/Bryce Canyon - Salamanca - Borobodur - El Jem - Ankor Wat . . .

da ich gerade eine Reise nach Sofia, Bulgarien, plane: die Kirche von Bojana! :-)

Gruß

Günter

P.S.: wieder einmal hat mich hotel.de nicht im Stich gelassen: http://bit.ly/aWn7Zm

Was möchtest Du wissen?