Reisezeit/plan Tansania

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ich war in Tansania hauptsächlich mit dem Auto inklusive Fahrer unterwegs, was sicher neben dem Flugzeug die angenehmste Reiseform darstellt. Zug und auch Bus sind Optionen, doch dafür musst du Zeit und Geduld mitbringen (was bei drei Wochen Reisezeit wohl eher nicht zutrifft) und darfst auch keine allzu großen Ansprüche an Komfort und auch Sicherheit stellen. Dafür hättest du so die Gelegenheit, Afrika hautnah kennenzulernen.

Die Strecke von Dar aus in den Norden könntest du am Bequemsten letztlich mit dem Flugzeug zurücklegen (nach Arusha oder Kilimajaro) und nach deinem Aufenthalt von dort aus weiter mit dem Flugzeug nach Sansibar. Alternativ lässt sich Sansibar auch bequem mit der Fähre von Dar es Salam aus erreichen.

Im Mikumi Nationalpark kann ich dir das Mikumi Wildlife Camp sehr empfehlen, wunderschön angelegt und ein wunderbarer Ort für Tierbeobachtungen! http://mikumiwildlifecamp.com/home.html

Doch auch hier sowie in anderen Nationalparks kommt man bezüglich einer Safari ohne eigenen Wagen oder geführte Tour nicht allzu weit. Wenn du vor Ort aber jemanden kennst, solltest du dahingehend ja mit aktuellen Tipps versorgt werden. Auch wenn der März nicht als beste Reisezeit gilt, würde ich mir darüber jetzt weniger Gedanken machen, zumal dein Reisetermin ja eh schon feststeht.

Sansibar ist ein Traum, aber das hat Sternmops ja schon eingehend beschrieben...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo Markus, wir waren vor 4 Jahren in Tansania mit einem einheimischen Guide aus Arusha unterwegs. Er machte uns viele Vorschläge, was wir alles unternehmen können. Er plante für uns eine sagenhafte Safaritour und organisierte eine Kili-Besteigung. War alles total gut organisiert zu sehr guten Preisen. Er spricht sehr gut englisch. Wir waren begeistert. Schreib ihm einfach ne' E-Mail, er wird dir sicherlich ein paar tolle Vorschläge machen können, was du alles unternehmen kannst! E-Mail: masulya1@hotmail.com

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da du ja noch Sansibar entdecken möchtest, berichte ich mal hierüber: Sansibar besitzt herrliche weiße Strände und Korallenriffe. Der Indische Ozean ist ein Farbenspiel aus Türkis, Blau und Smaragd. Es lässt sich hier wunderbar Schnorcheln und Tauchen. In den verschlungenen, malerischen Gassen von Stone Town, dem Weltkulturerbe der UNESCO mit seinen historischen Bauten und Plätzen, herrscht ein Schuß von 1001 Nacht. Auf dem Forodhani Night Market in den Forodhani Gardens dreht sich alles ums Essen. Sämtliche Köstlichkeiten werden frisch zubereitet. Das ganze Spektakel beginnt nach Sonnenuntergang und endet gegen Mitternacht. Im Jozani-Chwaka Bay Nationalpark gibt’s jede Menge Afrika-Feeling pur. Ferner kannst du Gewürzplantagen besuchen und die Insel mit ihren Naturschönheiten im Mietwagen entdecken. Ansonsten ist auf der Insel nicht allzuviel los.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?