Reiseveranstallter verschiebt Hinreise um 1 Tag

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ich fürchte da hast du schlechte Karten, der erste Tag gilt nicht als Urlaubstag sondern als Reisetag - du hast auch die gleichen Leistungen, denn du wirst auch in dieser Nacht dein Hotelzimmer nutzen.

Viele Airlines wissen ein halbes Jahr vorher noch gar nicht wann sie fliegen werden. Oft werden dann Flüge verlegt weil man kurzfristiger sieht dass der Luftraum überlastet sein wird und man morgens lange auf Slots (das sind die Zeitfenster wo Flieger über zu einer gewissen Zeit über einem gewissen Punkt sein müssen) warten muss, was zum Teil sogar Warteschleifen unterwegs zur Folge haben kann oder langes Warten am Flughafen, was natürlich auch mit Spritkosten usw. verbunden ist. Dies gerade zu Ferienhochsaison in Richtung Urlaubsgebiete. Oder es ändert sich der Plan weil ein Maschinenwechsel ins Auge gefasst wird da es mehr Buchungen hat, die grössere Maschine aber erst am Abend frei ist... Also bevor man jemand als Abzocker verflucht - manchmal weiss man nicht was alles dahinter steckt, und wenn man morgens am Flughafen stundenlange Verspätung hätte würde man auch wieder schimpfen. Und ich sehe nicht wieso "Abzocker" - dir entstehen ja keine weiteren Kosten!

Davon abgesehen, dass sich an der Gesamtzeit der Reise nicht viel geändert hat (denn der Hin- sowie der Rückflug wurden um jeweils ca. 10 Stunden verlegt), gibt es in diesem Fall tatsächlich keine Möglichkeit einer rechtlichen Handhabe. Denn, wie im Reisevertrag festgelegt, beginnt die Reise am 1.8. und endet am 8.8.. Somit hat sich an der Erfüllung des Reisevertrages nichts geändert, es sei denn, der Flieger geht erst am 2.8. nach 0:00 Uhr.

Hallo,

da Dein Hinflug innerhalb des selben Tages verschoben wurde, kannst Du wahrscheinlich gar nix machen. Hin- und Rückreisetage darf man nicht als Urlaubstage betrachten.

Etwas anderes ist es, wenn Flüge um GANZE Tage verschoben werden.

Warum ist der letzte Tag nicht mehr inbegriffen? Der spätere Abflug ist doch eine Art Ausgleich.

Wenn ich statt am 1.7. am 2.7. ankomme, handelt es sich nicht um eine Verschiebung eines Tages? Am letzten Tag sind keine Veranstaltungen mehr zu besuchen, und der Flug um 17:00 ist, gehe ich davon aus, dass bereits am Vormittag der Weg zum Flughafen begangen wird. Von einem Urlaubstag kann man da ja wohl sicher nicht mehr sprechen.

Mal ganz nebenbei: Ist das nicht ein gewollter Versuch zur Täuschung, um das Angebot besser darstellen zu lassen? Ist es erlaubt, Flüge auszustellen, die es in Wahrheit gar nicht gibt?? Wo leben wir?

0
@phl92

den Flug gibts doch - nur eben erst am Abend...

0
@phl92

Wenn Du fürchtest am Abreisetag bereits vormittag zum Flughafen gefahren zu werden und so einen Tag im Hotel zu verpassen, dann sehe ich folgende "Gegenmittel": 1. eine zusätzliche Übernachtung buchen, 2. einen Privattransfer arrangieren.

0

Nein es handelt sich nicht um Verschiebung eines ganzen Tages...der An und Abreisetag ist kein Urlaubstag,da kann der Flug auch 23:59 stattfinden.

Du hast ja auch keine Tage bezahlt sondern Nächte in denen Dir ein Bett zur Verfügung steht.Am Anreisetag möchte man ja nunmal auch um 4 Uhr morgens noch im Bett und am Abreisetag sein Zimmer auch dann nutzen wenn man 2 Uhr miegens abgeholt wird.

Flugdaten bei Pauschalreisen sind unverbindlich und wer die AGB nicht vorher liest,aber unterschreibt das er sie zur Kentniss genommen hat handelt fahrlässig und kann dann den RV keine Täuschung unterstellen.

Ich werde nie verstehen warum man viel Geld für einen Urlaub bezahlt,einen rechtsgültigen Vertrag schließt,sich aber mit dem Vertragsinhalt/AGB nicht auseinandersetzt.

Wenn Du oben rechts die Suchfunktion benutzt wirst Du sehen das dieselbe Frage schon oft beantwortet wurde.

Leider muss auch ich dir den Wind aus den Segeln nehmen. Der Veranstalter ist rein rechtlich im Rahmen und du hast keinen Anspruch auf eine Entschädigung oder einen Ausgleich.

Wie schon erwähnt, zählen bei Pauschalreisen An- und Abreisetag nicht als Urlaubstag. Des Weiteren sind Flugangaben bei Pauschalreisen immer unverbindlich. Das hat absolut nichts mit Täuschung oder Betrug zu tun. Auch stimmt es, dass du Nächte (also das Bett zur Übernachtung buchst) und nicht Tage. Auch wenn du nach Mitternacht ankommst - das ist Nacht und der nächste Tag steht dir zur Verfügung. Der Abflug wurde am selben Tag verschoben. Alles dies wirst du auch in den AGB finden, du du bei Buchung akzeptiert hast und sicherlich auch durchgelesen und ausgedruckt bzw. abgespeichert.

So Leid es mir für dich tut, denn ich weiss, wie wütend du bist, hast du rein rechtlich keinerlei Handhabe dagegen. Auch wenn es dir "betrügerisch" erscheint, so hält sich der Veranstalter an das Gesetz bzw. den AGB (die sicherlich okay sind). Genieße einfach den Urlaub und schaue darüber hinweg.

Was möchtest Du wissen?