reisesüchtig geht das??

8 Antworten

Wenn man die Bücher von Bruce Chatwin liest, kann man das ganz gut nachvollziehen, er bezieht sich ja auf die Nomandenvergangenheit der Menschheit und wie das noch in uns allen steckt...

Bruce Chatwin wurde auch der " Manische Reisende" genannt.

1

Na ja, ich denke auch, dass das daran liegt, dass du dich vielleicht gerade in deiner Umgebung nicht so wohl fühlst. Im Urlaub kann man eben vor dem ganzen Stress und dem Alltag flüchten und wenn man nachhause kommt, ist der auf einmal wieder da.

Bis zu einem gewissen Grad verstehe ich dich, ich gehe nämlich auch sehr gerne in den Urlaub, doch ich muss sagen, ich gehe auch immer wieder gerne heim.

Ich glaube, du bist mit der jetzigen Alltagssituation etwas überfordert und wünscht dir mehr Ruhe und Freiheit.

Als Sucht würde ich das nicht bezeichnen, nein.

Wie Lilllllye schrieb - das 'Nichtvorhandensein' von Alltag ist es wahrscheinlich, was das Wegsein so schön macht und das Hiersein wieder mühsam machen kann! Nun kann man ja leider den Alltag nicht einfach ausschalten, aber man könnte versuchen, ihn ein wenig verträglicher zu machen!

Ich bin mein ganzes Leben gern gereist, privat und auch geschäftlich immer auf Tour! Da hat mir das Heimkommen jedoch nie Probleme bereitet - mir machte mein Job aber auch außerordentlich viel Spaß!

Nach meiner über einjährigen Weltreise aber will mir das 'Heimkommen' auch nach zwei Jahren noch immer nicht so recht gelingen - jetzt kam nämlich noch dazu, daß ich ziemlich tief in andere Kulturen und Lebensumstände eingestiegen bin. Und da merkt man dann, daß unser 'Alltag' so eigentlich garnicht unbedinngt sein müßte, daß es ganz anders gehen könnte. Das geht nur in vielen Dingen nicht, weil man immer irgendwie in sein Umfeld eingebunden ist!

Das ist ein ganz schöner Spagat - aber machbar! Ich vertreibe mir die Zeit ohne Reisen intensivst mit der Vorbereitung der nächsten bzw. habe Kontakt zu Gruppen von fremdländischen Gästen hier im Land aufgenommen, in denen ich dann zumindest zeitweise meine Neugier auf andere Länder, Kulturen und Lebensweisen ein wenig stillen kann und denen hin und wieder Hilfestellung hier im Land geben kann.

Ich drücke Dir die Daumen, daß Du einen Weg für Dich findest, Dein Fernweh zu kanalisieren und trotzdem Deine Neugier auf die Welt nicht zu verlieren! Vielleicht solltest Du auch mal über eine komplette 'Hiersein'-Veränderung nachdenken - ein neuer Job in ganz anderer Umgebung wirkt manchmal auch Wunder :-)

Ja, absolut! Ein neuer Job in einer neuen Umgebung wirkt Wunder. Ich bin nun zwar schon einige Jahre im Saarland und sehe das auch als meine Heimat an, aber wenn ich hier so am Wochenende im Blies- oder im Bohnental laufe oder eine Schiffstour auf der Saar mache oder auf ein Dorffest gehe .. oder ... oder... dann fühlt es sich manchmal auch noch ein bißchen wie Urlaub an und ich denke, dass hier alles so schön und abwechslungsreich ist, dass man die schönen Sachen vor der Haustür aber immer viel zu wenig zu schätzen weiß und dann reicht es, wenn ich im Sommer und vielleicht noch für kleinere Minibreaks wegfahre.

4

Was möchtest Du wissen?