Reiserücktritt wegen Schwangerschaft möglich ?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Beim Versicherer musst Du Dich sofort melden. In den Vertragsbedingungen steht meist irgendwas von ohne schuldhaftes Zögern* oder so. Also, sobald Du sicher bist über den Rücktrittsgrund, Versicherung informieren. Denn schliesslich hast Du auch eine Mitwirkungspflicht den Schaden so gering wie möglich zu halten. Und Stornogebühren zum Beispiel steigen, je später die Kündigung kommt. Der Reiseveranstalter wird Dich so stellen wie jeden, der storniert. Also Umbuchungsgebühren berechnen und so weiter. Dass die Sache für Dich kostenlos ausgeht, ist eine Angelegenheit zwischen Versicherer und Dir (wenn dies entsprechend vereinbart ist), mit der aber der Reiseveranstalter nix zu tun hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Anfrage ist etwas "schwierig", weil 1.) im Text erklärt wird, dass es gar nicht um die Titel-Frage geht 2.) im Text mehrere Fragen gestellt werden. Also: "Reiserücktritt wegen Schwangerschaft möglich?" Antwort: In der Regel ja, wenn die Schwangerschaft nach Abschluss der Reiserücktrittsversicherung festgestellt wird. Frage: Worauf willst du "theoretisch" warten? Die Schwangerschaft musst du der Versicherung so oder so sofort melden, wegen Mitwirkungspflicht. Wenn du das nicht tust, kann der Versicherungsschutz verfallen. "Nichtflugziel": das liegt am Reiseveranstalter und hat mit der Versicherung nichts zu tun.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hi,

der Veranstalter bucht entweder gegen Gebühr auf ein Nichtflugziel um, so er eines im Programm hat. Alternativ storniert er gegen die Gebühren laut AGB.

Bezüglich der Versicherung bleibt Dir nichts anderes übrig als unverzüglich anzurufen und genau diese Frage zu stellen.

bye Rolf

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?