Reiserücktritt

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Du hast keinen Vertrag mit dem Reisebüro geschlossen, sondern mit den jeweiligen Veranstaltern (Kreuzfahrt mit MSC und Versicherung mit dem Versicherer). Ein Reisebüro ist nur der Vermittler, für die Leistungen steht aber der Veranstalter gerade. Eine Stornierung ist deshalb auch nicht möglich und auch nicht nötig.

Du solltest Dir darüber keine Gedanken machen (außer, das Reisebüro hat den gezahlten Preis nicht weitergeleitet). Hast Du den Reisepreis bzw. die Versicherungsprämie direkt an den Veranstalter bzw. Versicherer gezahlt? Wenn ja, bist Du hier auf der sicheren Seite.

Im Normalfall werden die Buchungen bei der Insolvenz eines Reisebüros von einem anderen abgewickelt. Dir muß mitgeteilt werden, welches das ist, damit Du weißt, wer zukünfig bei Rückfragen Dein Ansprechpartner ist.

Hallo

vielen Dank für Deine prompte Antwort.

Das mit MSC geht schon klar. Wir haben von MSC und auch von Maertens schon Nachricht erhalten, dass der Rest direkt an MSC zu bezahlen ist.

Aber.

mit Maertens haben wir schon eine Vertrag, da Maertens bei online-Buchung eine eingeschlossene Reiserücktrittskostenversicherung zusagte, also diese aus eigener Tasche trägt.

Was ist jetzt damit?

Wahrscheinlich wurde diese für uns garnicht abgeschlossen bzw. bezahlt.

Somit hat Maertens unserer Meinung nach den geschlossenen Vertrag nicht erfüllt. Kann man dann nicht kostenlose von dem Vertrag zurücktreten.

Für uns war ja u.a. diese includierte Reiserücktrittkostenversicherung ja für die Buchung der Kreuzfahrt bei Maertens mit ausschlaggebend.

0
@Siegfried

Maertens muß angeben, bei welchem Versicherer diese Versicherung abgeschlossen wurde/wird. Wenn Du Zweifel hast, ob die nun wirklich abgeschlossen wurde, solltest Du Dich an den Versicherer wenden. Die Frage ist auch, ob das Angebot der eingeschlossenen RRV von Maertens kam oder von MSC. Auch das solltest Du noch klären. Das läßt sich von hier aus leider nicht beurteilen.

0
@binimurlaub

Vielen Dank für die Antwort.

Das Angebot der eingeschlossenen RRV kam direkt von Maertens

0
@Siegfried

Dann solltest Du, wie auch Rolf geschrieben hat, Dich bei dem Versicherer erkundigen, ob die Versicherung abgeschlossen und die Prämie bezahlt wurde. Es ist ja nicht ausgeschlossen, daß Maertens das doch getan hat.

0
@binimurlaub

Hallo,

wollte mich bei Dir bedanken, und vielleicht interessiert es Dich, und Du schaust unter dem Kommentar von Rolf nach.

0

Hi,

Du wirfst hier verschiedene Dinge durcheinander. Die Reiserücktrittskostenversicherung hat mit der gebuchten Reise zuerst einmal nichts zu tun. Das Reisebüro muß bei Vertragsschluss zwar auf die Möglichkeit hinweisen, die Versicherung abzuschließen, sonst aber nichts weiter tun.

Weiterhin bezahlt die Rücktrittskostenversicherung NICHT bei Insolvenz des Reisebüros. Insofern würde Dir diese Version auch nichts bringen.

Zu klären wäre, wer in Deinem Fall der Veranstalter der Reise ist (steht normalerweise auf der Buchungsbestätigung). Ist das MSC Reisen oder ist das Maertens? Wenn MSC der Veranstalter ist, wir die Reise normalerweise auch völlig normal durchgeführt. Wenn Maertens der Veranstalter ist, hat er eine Insolvenzversicherung (hoffentlich) und Du einen Sicherungsschein. Über die Versicherung bekommst Du dann Deine Anzahlung wieder zurück.

Maertens ist über die R+V Allgemeine Versicherung AG Taunusstraße 1 65193 Wiesbaden Tel.: 0611 533-4382 Fax.: 0611 533-2410 http://www.ruv.de/

versichert.

Bye Rolf

Hallo Rolf,

vielleicht habe ich mich nicht richtig ausgedrückt. Dass die Reiserücktrittskostenversicherung bei Insolvenz des Reisebüros nicht bezahlt ist schon klar.

Aber.

Maertens hat als Vertragsgegenstand bei online-Buchung, dass für diese Buchung eine Reiserücktrittskostenversicherung eingeschlossen ist. Demnach bezahlt Maertens diese Versicherung aus eigener Tasche.

Ich glaubeh nun, dass Maertens diese Versicherung für uns garnicht abgeschlossen, bzw. bezahlt hat.

Was ist jetzt damit?

Für uns war das u.a. ausschlaggebend für die Buchung. Wir sind nun der Meinung, dass der Vertrag von Maertens nicht erfüllt, wurde oder wird, wonach wirunserer Meinung nach kostenlos stornieren können

0
@Siegfried

Hiho, hast Du denn diesbezüglich mal bei MSC nachgehakt? Da würde ich ganz scheinheilig fragen, ob denn bei der Buchung die RRV auch drin ist. Wenn nein, wäre wiederum mit Maertens zu klären, wo denn die Police der, angeblich abgeschlossenen, Versicherung ist. Und wenn die nicht da ist, soll Maertens die Buchung kostenlos stornieren. Maertens hat Dir ein Bündel an Leistungen versprochen und wenn die diese Leistungen nicht einhalten können, müssen sie die Sache ohne Kosten für Dich rausnehmen (ob sie das tun, ist - vor dem Hintergrund der Insolvenz - allerdings eine andere Frage)

bye Rolf

0
@reiserolf

Hallo Rolf,

habe in den Reiseunterlagen nochmals nachgeschaut und habe darin eine Police mit Versicherungsausweisnummer und AGB der HanseMerkur gefunden. Ich gehe davon aus, dass sie demnach schon von Maertens bezahlt wurde. Ich werde aber dort vorsichtshalber mal nachfragen. Jedenfalls, vielen Dank für Deine Hilfe.

0

Für gewöhnlich wird eine Reiserücktrittsversicherung ( durch wen auch immer - also egal ob Du sie abschliesst oder das Reisebüro für dich ) direkt BEI oder umgehend nach Buchung abgeschlossen. Im Normalfall sollte Maertens diese Prämie direkt bei Vertragsabschluss also gezahlt haben. Spätere Abschlüsse sind für gewöhnlich nur in Ausnahmefällen möglich.

Hast Du ggf. Belege bzw. den Namen derVersicherung ?

Oder aber wie schon erwähnt, wenn es sich um ein Inklusive Angebot handelt, dann müsste Maertens für die Kosten aufkommen. Da dieses im konkreten Fall schwierig sein dürfte, wäre es natürlich interessant zu wissen, wieviel Zeit zwischen buchung und Insolvenz Antrag vergangen ist - wenn nämlich die Insolvenz udn damit die Nichtleistung seitens Maertens prinzipiell schon zum Buchungszeitpunkt absehbar gewesen wäre, ist es meines Erachtens grenzwertig an unlauterer werbung, wenn nichtgar Betrug ( denn Maertens hat ja mit der versicherung geworben, obwohl entweder keine abgeschlossen wurde bzw. Maertens selbst bereits zahlungsunfähig war.)

Normalerweise müsstest Du darüber auch Unterlagen haben, sofern diese wie bei Maertens beworben auch wirklich abgeschlossen wurde... ( meistens ein Blatt mit den Versicherungsbedingungen)

Zu dem Zeitpunkt, zu dem Du die Anzahlung geleistet hast, müsste Dir ein theoretisch sowohl der Sicherungsschein als auch ein Beleg über die Rücktrittskostenversicherung zugegangen sein bzw. kurz vorher.

Ein anderer Punkt, ist die Tatsache, dass Insolvenz nichtzwangsläufig Aufgabe des Geschäftsbetriebs bedueten muss - daher können wir hier jetzt viel spekulieren - sinnvoller wäre es, einfach bei maertens diesbezüglich nachzuhaken, sich die Auskünfte verbindlich und schriftlich geben zu lassen und im Zweifelsfall einen Anwalt hinzu zu ziehen.

Ansonsten bleibt die Reise an sich ja davon nicht betroffen, da Du den Vertrag mit MSC hast. Möglicherweise zeigt man sich auch hier kulant. Hast Du denn überhaupt irgendwelche Belege bzgl einer Rücktrittsversicherung?

Lieben Gruss und viel Erfolg!!!

Hallo Kaeptn KoC

vielen Dank für Deine kompetente Antwort.

Wir haben alle Reiseunterlagen bereits von Maertens, mit Buchungsbestätigung von MSC, Police der RRV, Sicherungsschein etc. erhalten.

Wir haben Mitte Mai 2008 gebucht, die Mitteilung über die Insolvenz haben wir mit Schreiben vom 20.08.09 von MSC erhalten.

Vielleicht noch eine Meinung zur Kulanz von MSC.

Ich habe noch keinen einzigen Reiseveranstalter erlebt, der so wenig kulant (überhaupt nicht) wie MSC ist.

Die beantworten nicht einmal Briefe, und wenn dann doch, dann antworten sie mit "Birnen" wenn die Angelgenheit über "Äpfel"

Wir sind sehr über MSC verärgert und bereuen es sehr, dass wir, nach den gemachten Erfahrungen nochmals bei MSC gebucht haben.

Leider war die Buchung für 2010 schon, bevor wir dieses Jahr damit gefahren sind.

MSC ist, wenig flexibel und auch sehr abweisend was berechtigte Kundenkritik ist.

Nur das mal so kurz nebenbei

Liebe Grüße und vielen Dank

0
@Siegfried

Das verstehe ich jetzt nicht ganz. Warum unterrichtet Euch MSC über die Insolvenz von Maertens? Das wäre und ist Aufgabe von Maertens selber. Ich kann auch Deinen Satz mit der Kundenkritik nicht ganz verstehen. Welchen Kritikpunkt hattest Du bei/an MSC?

0
@binimurlaub

Ich kann das jetzt auch nicht ganz nachvollziehen, denn Maertens ist insolvent, hat aber offensichtlich die Buchung zuvor korrekt noch abgewickelt, eine Bestätigung über die Versicherung liegt ebenfalls vor und der Reiseveranstalter MSC hat doch mit dieser Sache erstmal gar nichts zu tun....

Ich habe MSC eigentlich bislang immer als sehr kulant erlebt auch bei Kritik und meine Anfragen per Mail wurden immer prompt beantwortet. Mit der Insolvenz hat MSC erst einmal nichts zu tun - allerdings zeigen sich viele Reiseveranstalter eben z.B. kulant, wenn ein RB, das insolvent ist, z.B. die Anzahlung nicht ordnungsgemäss weitergeleitet hat udn berechnen diese dem Gast dann nicht erneut udn halten die Buchung aufrecht.

Aber davon trifft hier ja nichts zu, die Anzahlung wurde offensichtlich weitergeleitet, ein Sicherungsschein liegt vor, ebenso eine Bestätigung über die RRV.... eigentlich doch alles ok - oder nicht ?!

0
@binimurlaub

Hallo,

nicht nur wir, sondern sehr, sehr viele "Kreuzfahrter", die vom 14.06. - 21.06.09 mit der MSC Orchestra auf der Ostsee unterwegs waren, sind mehr als verärgert.

Angelegenheit ganz kurz in Stichpunkten.

Hafen von St. Petersburg konnte wegen starem Wind und Schließung dessen nicht angelaufen werden. Das ist ok.

Aber anstelle eine Alternative zu bieten, kreuzten wir fast den ganzen Tag auf der Ostsee in und her, mit dem Resultat, dass wir doch nach Helsinki mußten.

Als wir in Helsininki waren, wurde uns dort kein Landsgang erteilt, wir waren also auf dem Schiff wie Sklaven eingeschlossen.

Auf konkrete Nachfrage, bei MSC wurden uns dann nur fadenscheinige Antworten geliefert.

Durch die Zeilen dieser Antwort war zu lesen, dass MSC die Passagiere eigentlich völlig egal sind.

Hatten letzte Jahr ein ähnliches Problem,mit Costa, dass ein Hafen nicht angelaufen werden konnte. Costa hat sehr schnell reagiert und wir liefen dann einen anderen Hafen an.

Also, wenn an will, dann geht's doch.

Eine Tischnachbarin, auf der MSC Orchestra war Anwältin, diese läßt jezt die Sache gerichtlich verfolgen, nicht, dass wir nicht in St. Petersburg waren, das war ja ok.

Aber dass uns keine Alterantive geboten wurde, da wir nur 4 Ziele hatten, und davon eben 25% wegfielen.

Es war schon in Tallinn (einen Tag vorher) für uns Laien abzusehen, dass wir wahrscheinlich nicht nach St. Petersburg können. Aber das hätte Flexibilität von MSC erfordert und das können sie nicht.

Es wäre so einfach gewesen, von Tallinn direkt nach Helsiniki, ca. 70 km, zumal, als wir in Tallinn ausgelaufen sind schon bekannt war, dass der Hafen von St. Petersburg geschlossen ist. Aber das sieht man bei MSC nicht ein, die haben für sowas nicht einmal einen Notfallplan

0
@Siegfried

Habe noch vergessen anzumerken auf Deinen letzten Satz RRV - eigentlich doch alles ok ....

Wir haben von Maertens einen Gutschrift über das Wasserpaket bekommen, dieser hat jetzt keine Gültigkeit mehr

Wir haben von Maertens zwei Gutscheine über je 50.--€ erhalten, auch diese haben jetzt keine Gültigkeit mehr.

Es hätte doch leicht sein können, dass die Police der RRV auch keine Gültigkeit mehr hat.

0

Ich habe mir gerade die Internetseite von Maertens Seereisen angesehen. MSC-Angebote gibt es nicht mehr. In einem Angebot für die QM2 steht unter "Eingeschlossene Leistungen" ... Reiserücktrittskosten-Versicherung...! Es ist eine Inklusive-Leistung. Hat das bei MSC ebenso gestanden, ist es Vetragsbestandteil. In den AGB's von Maertens Seereisen steht unter Punkt 3 Rücktritt und Umbuchung: "Barauszahlung der Reiserücktrittskosten-Versicherung ist nicht möglich:" Bei diesen Inklusive-RRV gibt es auch folgende Handhabung. Die RRV wird Inklusive angeboten, dafür wird allerdings keine Versicherung mit mit einem Reiseversicherer abgeschlossen. Tritt ein Versicherungsfall ein zahlt die Zeche im konkreten Fall Maertens Seereisen. Das funktioniert, weil Reisestornierungen "relativ" wenig vorkommen und und die Kosten dafür in die Reisepreise eingerechnet werden können. Da spielen aber noch viele andere Faktoren mit. Eine genaue Antwort solltest Du vom Insolvenzverwalter erhalten. Er sollte Dir auch Auskunft über Deinen jetziger Reiseschutz geben können und ob Du von der Reise zurücktreten darfst. Ein Schreiben vom Insolvenzverwalter mit den Kontaktdaten dürftest du haben.

Hallo,

habe vom Insolvenzverwalter keinerlei Nachricht über die Insolvenz erhalten, nur von MSC. Ich habe mich aber bezüglich der von Maertens gewährten, und jetzt nicht mehr gültigen Gutscheine, an den Insolvenzverwalter gewandt, denn schließlich waren diese für uns ausschlaggebend bei Maertens zu buchen. Zu regulären Preis kann ich überall buchen

0

Was möchtest Du wissen?