Reisepreisminderung bei fehlendem Internet

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Dazu ist mir noch keine Rechtsprechung bekannt. Der Schaden müsste demnach geschätzt oder nachgewiesen werden. Er würde sich nach dem Einzelfall richten. Was konkret war vertraglich vereinbart? Warum konnte der Mangel nicht behoben werden? War die Netzanbindung ein wesentlicher Grund für die Anmietung gerade dieses Domizils? Z. B. weil man trotz Urlaubs beruflich erreichbar sein musste?

Hi,

Du müsstest einen Schaden beziffern können und der Internetzugang muß im Verkaufsprospekt/der Internetausschreibung angegeben werden. Wenn Du also auf Deiner Hanyrechnung einen Betrag X für mobiles Internet - oder die Quittung eines Internetcafes in der Nähe der Unterkunft beibringen kannst, kannst Du diesen Betrag sicher reklamieren.

Alternativ schreibe an den Reiseveranstalter mit der Bitte um Reisepreisminderung. Prozentual zum Mietpreis wird das schwer festzumachen sein. Ich würde vielleicht € 5,--/Tag als denkbar ansetzen, aber das ist meine persönliche Meinung.

bye Rolf

Hi, sollte das Internet Bestandteil des Vertrages sein und solltest Du vor Ort auf den Mangel hingewiesen haben, der nicht behoben werden konnte und dokumentiert wurde, dann würde ich 5 % des Mietpreises angeben. Es stimmt zwar: weder die Frankfurter noch die ADAC Tabelle hat hierzu Angaben gemacht, ich würde die Vergleichbarkeit aber bei der Nutzung von Freizeiteinrichtungen, die zugesagt wurden, sehen. 5% werden z.B. angegeben bei unzureichendem Fitnessraum, fehlendes Minigolf etc. Die Nutzung von Internet fällt nach meinem Verständnis in die gleiche Kategorie. Der ADAC hat auf seiner Seite auch ein entsprechendes Formular, das man sich herunterladen kann. In einer Reisemangeltabelle auf deren Seite kannst Du auch (es gibt immer Hinweise auf die entsprechenden Urteile) die Sätze sehen, die für fehlende Freizeiteinrichtungen angegeben sind. Fehlendes Internet wäre für mich auch ein deutlicher Mangel. Klar kann man auch im Urlaub ohne Fitnessraum, Minigolf, Hummer (auch dazu gab es mal ein Urteil) leben und es muss die Urlaubsfreude nicht per se mindern, ich bin aber ein absoluter Freund davon, das zu bekommen, was ich konkret gebucht habe. Ich drücke Dir die Daumen, dass Du das Geld zurückerstattet bekommst.

in welchem auch Internetzugang sein sollte.

Und wo bitte stand das?

  • Hatte es jemand vielleicht Telephon gesagt? Dann vergiss es!

  • Stand es im "Katalog"? Dann wäre es nur dann verbindlich, wenn in dem von beiden Seiten unterschriebenen Vertrag der Kataloginhalt ausdrücklich als Basis bezeichnet worden war.

  • Nur wenn der Internetzugang ausdrücklich im Vertrag erwähnt worden war, dann hättest Du eine realistische Chance, eine Minderung wegen dieses Mangels zu verlangen und die dürfte vergleichbar gross ausfallen, wie etwa ein "zugesagter" Pool, der nicht benutzbar war.

Wenn dir nicht gerade ein Geschäft verloren gegangen ist, dann hattest du dort vielleicht doch einen guten Erholungseffekt.

Wie man sieht hat alles seinen Vor- und Nachteil!! :o}

Typisch Mann ;-) Ich kann diese Gelegenheit, das zurückzugeben, nicht lassen und hoffe, Du verzeihst mir. Männer denken doch bei Internet immer gleich an Pflichten, Jobs und Geschäfte. Man kann im Internet ganz fein Gedichte lesen, wahlweise auch viktorianische Schmonzetten lesen, romantische Filme gucken oder Hörbücher hören, Liebeslieder hören, lauschige Picknickplätze in der Umgebung suchen, schmachtende E-Mails an den daheimgebliebenen Geliebten in der Heimat schreiben, hach mir würde noch viel mehr einfallen, aber ich denke, ich konnte so schon einen Eindruck geben, wie ich meinen Urlaub mit Unterstützung des Internets persönlich und ohne einen Gedanken an meinen Job zu verschwenden optimieren könnte :) Insgesamt hast Du aber natürlich Recht. Abschalten ist das A & O im Urlaub und wenn es Stress verursacht, sollte damit auch ganz buchstäblich das IT gemeint sein :)

6
@Lillllye

Bücher könnte man auch so lesen... :)

Aber ich stimme Dir voll zu. Unabhängig vom Job surfe ich am Abend lieber mal im Web und beantworte Reisefragen hier, als dass ich mir in einem Hotelzimmer in fremden Ländern deutsche TV- Programme "reinziehe". Aber auch ein fehlender Fernseher wäre dennoch ein Reisemangel, wenn er versprochen war.

3

Sehe ich auch so. Eine woche ohne internet kann man auch überleben.

4

Was möchtest Du wissen?