Reisen ist gut gegen Vorurteile?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Reisen ist tödlich für Vorurteile (Mark Twain)

Es gibt aber auch Umstände wie zB. Russen am Frühstücksbuffet .... oder rüpelhafte Koreaner in Massen, die 'Vorurteile" schon erst mal säen. Es sind dann aber nicht unbedingt Vorurteile, sondern einfach schlechte Erfahrungen, die man gemacht hat und irgendwann auch wieder vergisst. Aber wie Nightwish schon sagt "man soll nicht alle über einen Kamm scheren" - es gibt auch hierzulande Touristen, die im Ausland weder Anstand oder Respekt zeigen.

Wie wahr...

3

Das stimmt...! So wie es im Ausland Russen gibt, die sich im Hotel danebenbenehmen und die Teller bis zum Rand vollschöpfen und ihn nicht mal lehressen, aber gerne noch einen zweiten holen, gibt es das auch für Deutsche... In Holland habe ich so etwas auch schon gesehen. Da ist fremdschämen angesagt... Renesse: Ich mit dem Fahrrad unterwegs, es dämmerte schon und- ganz klar- Partystimmung. Ich muss da durch, denke ich... da sehe ich dann, wie Polizisten(einer davon in deutscher Uniform!), 3 stockbesoffene Jugendliche wegschleppen, die randaliert haben... So geht es auch... Ätzend! Ich mag den Ort nicht!

4

Da sollte man schon unterscheiden. Reisen ist nicht gleich Reisen. Pauschalreisen im All inclusive Club können Vorurteile noch bestätigen und bilden sicher nicht wirklich. Eine Individualreise mit Kontakt zu den Einheimischen ist da schon etwas ganz anderes - da werden eher Vorurteile abgebaut.

Chapo! Treffender hätte man nicht antworten können.

4
@daniG

Hi Dani, was soll's, weis doch Jeder was gemeint ist (hoffe ich),

für die Anderen, sag ich mal "Hut ab". Ist nur ein Spässle !! ;0}

Dieser Ausdruck ist übrigens wieder in Mode gekommen, hab ich zum ersten Mal nach langen Jahren bei einer Film/Fernsehpreisverleihung von Matthias Brandt (jüngster Sohn des früheren Bundeskanzler Willi Brandt) gehört.

Meine Frau ist ganz begeistert von ihm.

2

Wie Spatafore etwas verklausuliert antwortete, beim Reisen trennt auch das Preis-Leistungsverhältnis den Spreu vom Weizen. Das kann ich nur bestätigen.

Auch in der VAE sind Russen in gewissen, oft Stadthotels, meist massenhaft unterwegs zum einkaufen, sie kaufen in Massen ein, egal ob Gold, FS, Matratzen, Wolldecken und andere Gebrauchsartikel, die dann mit Sondermaschinen und Bakschich nach Hause geschafft werden.

In den gehobenen Hotels kannst du nur selten feststellen, dass Russen dort sind, weil sie das Vorurteil kennen und untereinander im Beisein Anderer nur englisch sprechen und sich auch kultiviert und dezent verhalten. Wir hatten da schon sehr gute Erfahrungen und Vorsicht sehr viele verstehen und sprechen deutsch.

Im übrigen haben wir schon die unterschiedlichsten Nationen negativ erlebt. Das kommt meistens bei Gruppen vor, das verändert seltsamer Weise das Verhalten von Menschen, egal welcher Nation.

Hallo,

Naja jeder hat einen anderen grund zu reisen. Ich möchte etwas sehen von der welt. ich denke auch wenn man ne weile in so einer hotelanlage ist, ist das eine andere situation. ich denke jedet sollte versuchen so offen zu sein und nicht alle über einen kamm zu scheren.

"wenn man ne weile in so einer hotelanlage ist, ist das eine andere Situation"

Nicht zu vergessen ist der "Lagerkoller", der sich dann zwangsweise einstellt ;-) Und diesem entwachsen oft zu recht oder zu unrecht die tollsten Vorurteile.

7

Schubladendenken kann in einem gewissen Rahmen auch zweckdienlich sein. Ich hab beruflich tagtäglich mit Menschen aus aller Herren Länder zu tun und manche Nationalitäten (respektive Mentalitäten) liegen mir eindeutig mehr als andere. Wenn ich mal auf die Idee käme, in eines der mir nicht so sympathisch erscheinenden Länder fahren zu wollen, würde mich die eher negative Einstellung mental schon mal auf schlechte Erfahrungen vorbereiten und ich wäre dann umso angenehmer überrascht, würde es sich vor Ort dann anders darstellen als anhand der bis jetzt gemachten Erfahrungen mit dieser Nationalität erwartet. Unbedingt mal in ein Land zu müssen, um meine Vorurteile abzubauen, würde ich mir aber von niemandem einreden lassen, der Antrieb dazu müßte ganz allein aus mir selbst heraus kommen.

Deshalb würd ich vor allem mal versuchen, mich von dem Vorsatz zu befreien, Deinem Freund etwas klar machen zu wollen. Wenn er da jetzt schlechte Erfahrungen mit russischen Hotelgästen gemacht hat, dann wirst Du ihm das nicht ausreden können, das sind seine persönlichen Erfahrungen. Wenn er weiterhin Lust am Reisen in fremde Länder hat, wird er das tun, das wirst Du ihm nicht klarmachen müssen, da wird das Fernweh sich schon von ganz allein melden. Und wenn er ein halbwegs ausdifferenzierter Mensch ist, wird er von selbst merken, daß nicht alle (nicht nur Russen) gleich sind und die guten Erfahrungen, die er in Zukunft vielleicht an einem anderen Urlaubsort machen wird, schon registrieren und hoffentlich auch als positiv verbuchen können. Und wenn er wieder negative Erfahrungen macht, wird er in Zukunft vielleicht nur noch in Deutschland reisen wollen oder auf Balkonien bleiben, weil er sich da wohler fühlt. Und das müßte man dann auch respektieren können.

Sehr gute Antwort!

0

Was möchtest Du wissen?