Reiseapotheke für Kinder: Was muss rein?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Wie Maxilinde schon sagte, wenn du das Reiseland benennst ist es einfacher einen Rat zu geben. Ansonsten hatte ich für meine Tochter immer dabei: Eine Glucose/Elektrolyt Mischung, wenn Durchfall auftreten sollte um den Flüssigkeitsverlust auszugleichen, Zäpfchen gegen Schmerzen und fieber (speziell für Kinder), kühlendes Gel (z.B. Fenistil) ein Gel mit Hydrocortison gegen Ausschlag oder Insektenstiche (wenn das einfach Gel nicht ausreichend war, pflanzliche Beruhigungsmittel für Kinder (am besten in der Apotheke beraten lassen)eine Wund- und Heilsalbe und natürlich Pflaster für die kleinen Missgeschicke. Wenn du auf Nummer sicher gehen willst nimm auch noch eine Jodlösung zum desinfizieren mit, sollte dein Urlaub aber in Deutschland oder Europa sein ist das sicher nicht nötig. Was ich immer ganz wichtig finde, ein ausreichender Sonnenschutz, also eine wirklich gute Sonnenmilch mit hohem Schutzfaktor, große T-Shirts die nach dem baden Rücken und Oberkörper bedecken und vor Sonnenstrahlen schützen, eine Kopfbedeckung um Gesicht und Kopf zu schützen. Ansonsten kann ich nur sagen, mit gesundem Menschenverstand und gesunden Kindern steht einem entspannenden Strandurlaub nichts im Wege.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
claroclara 22.02.2011, 17:47

Es geht vielleicht in die Türkei, das ist aber noch nicht sicher...Danke jedenfalls für die Antwort.

0

Vor allem musst du beachten, ob du rechtlich überhaupt Medikamente austeilen darfst! Wenn du mit einer Kindergartengruppe als Betreuer unterwegs bist, ist es häufig verboten eine Behandlung (außer erster Hilfe natürlich) selbst durchzuführen. Denn die Kinder könnten Allergien (selbst gegen Pflaster) haben, die sie dir nicht vermitteln können. Also Vorsicht und lieber gleich zum Arzt!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo claroclara,

je nachdem wo der Strand sich befindet ... sind ein paar Badeschuhe - wenn sie auch nicht in die Reiseapotheke gehören ... sondern an die Füßchen ... nicht verkehrt.

Bereits am spanischen Mittelmeer kann man zum Beispiel unangenehme Bekanntschaft mit einem Seeigel machen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
rosakokosnuss 15.02.2011, 16:36

.... Pinzette ... für die Reiseapotheke ... hab ich vergessen!

0

Hi,

ohne regionale Angabe in der Tat schwierig zu sagen. Da Kinder leichter zu Darmirritationen neigen, empfehle ich das harmlose Präparat Perenterol zur Prävention und auch Behandlung. Das sollte immer dabei sein! Ansonsten würde ich mich über ergänzende Informationen freuen.

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Strand in Deutschland/Thailand/Kenia/?Macht schonmal Unterschiede...so pauschal kann Dir das also niemend beantworten

viele Fragen zu dem Thema wurden schon beantwortet,vielleicht hilft Dir das schonmal weiter

http://www.reisefrage.net/tag/reiseapotheke/1

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?