Reise von Bangkok über Kambodscha nach Vietnam!?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Bzgl. der Reise von BKK nach Kambodscha kann ich Dir aus Erfahrung sagen, daß das per Bus unkompliziert möglich ist. Auch Kambodscha - Vietnam scheint nicht besonders schwierig zu sein http://www.travel-budget-asia.com/cambodia-vietnam.html.

In allen Ländern kann man sich per Bus oder auch Boot (mehr oder weniger komfortabel) günstig fortbewegen.

Ich würde Dir aber auch Laos ans Herz legen - ein noch nicht zu touristisches Land mit grandiosem Erlebnisfaktor! Von BKK geht es auch nach Laos einfach und preiswert per Boot, Nachtzug  oder Bus. Von Laos nach Kambodscha auch per Bus oder Boot. Laos ist derzeit wohl noch das günstigste Reiseland von den dreien. Von Luang Prabang oder Vientiane aus lassen sich das ganze Land und die benachbarten Ziele gut erreichen.

Dafür würde ich mir überlegen, in Kambodscha vielleicht nur Siem Reap/Angkor Wat anzufahren - die Tempel dort sind zwar gnadenlos überlaufen (vor allem von chinesischen Touristen) und nicht billig, wären aber trotzdem den Besuch wert! Ansonsten wären Laos und Vietnam aber sehr viel interessanter und vielfältiger als Kambodscha!

Eine Super-Seite für Bahn- und Busfahrten incl. mannigfaltigen Erklärungen,  Tipps und Fahrpreisen ist diese hier https://www.seat61.com/Thailand.htm

Wg. Laos oder Kambodscha könnte ich Dir noch Tipps geben, wenn Du möchtest.

Viel Spaß bei den Vorbereitungen und eine unvergeßliche Reise!

Vielen Dank für deine Antwort und die Links Roetli! :) Laos habe ich mir auch schon überlegt, ich weiß nur nicht ob es Sinn macht alle Länder in zwei Monaten zu bereisen, da ich nicht hetzen will.

Vielleicht noch eine andere Frage: Wie schaut es mit der Malariagefahr in den Ländern aus? Laut auswärtigem Amt soll ganzjährig eine Malariagefahr vor allem in Laos bestehen. Ich habe dies bzgl. ein wenig Bammel und eigentlich keine Lust eine Malaria Prophylaxe zu machen. Oder ist es halb so schlimm und ich mache mir zu große Sorgen?

Lg

0
@WangersIsabel

Ich habe in Laos und Kambodscha keine Prophylaxe gemacht (war 2 Wochen und 1 Woche unterwegs), aber immer gut darauf geachtet, mich anderweitig zu schützen (Repellents, langärmelige Blusen und lange Hosen getragen, stets auf Moskitonetze oder Klimaanlage in den Hostels geachtet etc.). Malaria ist ja in ganz Südostasien nur eine der Gefahren, man sollte sich so auch gegen Dengue Fieber etc. schützen. Als Standby-Medikament hatte ich Malarone dabei und ein steriles Spritzenset mit englischer Beschreibung von meinem Tropenarzt, einen Malaria-Test hätte ich in Luang Prabang,  Vientiane oder Siem Reap ohne Probleme machen lassen können.

Für den Notfall wäre Bangkok mit seinen internationalen Kliniken auch nicht weit gewesen.

Man sollte schon vorsichtig sein, aber sich nicht verrückt machen lassen. Überall in SOA, vielen afrikanischen Ländern, Latein-Amerika, ja sogar in Teilen der US-Südstaaten kann Malaria auftreten. Wenn man sich aber vernünftig verhält, ist das Risiko, sich sowas einzufangen, wohl nicht allzu hoch.

Übrigens ist die Zahl der Aids-Infektionen bei Touristen in all diesen Ländern seit Jahren steigend - und da könnte man sich wahrlich ziemlich einfach schützen...

Wegen der Dauer Deiner Reise hatte ich geschrieben, daß ich mir in Kambodscha nur Angkor Wat anschauen würde (3-4 Tage) und dafür lieber durch Laos reisen.

1

Kann hier nur meine Erfahrung zu einer Busreise in die andere Richtung beisteuern: Von Saigon nach Siem Reap bzw. Angkor Wat in Kambodscha.

Es war zwar relativ günstig und auch sehr abenteuerlich, aber definitiv nicht zu empfehlen, da wir - abgesehen von 1 Stunde Mittagspause in Pnom Penh - 23 Stunden kontinuierlich im Bus saßen. Die einzigen Pinkelpausen waren an der Kambodschanischen Grenze (weil die nachts geschlossen ist - aber ich musste zwischen die Busse pullern, weil es sonst nichts gab), und als der Bus irgendwo in Kambodscha den Geist aufgab und repariert werden musste.

Fazit: Mache lieber mehrere kurze Fahrten, als eine lange Überlandstrecke. Die sind nur was für harte Nerven (und große Blasen ;) )

Und: glaube vor Ort nicht den Zeitangaben des Busbüros (die hat uns was von 12 Stunden erzählt - da waren wir in der Realität erst in Pnomh Pen)

Das ist auch schöne Route. Du solltest von Thailand - Kambodscha - Südvietnam - Nordvietnam fahren.
Thailand: Chiang Mai, Bkk, Patayya, Huahin
In Kambodscha: Phom Penh, Sihanoukville, Angkor Wat
Hanoi: Saigon - Mekong Delta - Hoi An - Hue -Hanoi - Halong Bucht - Ninh Binh

Auf einer Südostasien-Reise solltest du einen zuverlässigen Partner mitreisen. Daher empfehle ich Asiatica Travel: www.asiatica-travel.de

Für weitere Infos über Vietnam und Asien-Ländern könntest Du meinen Blog schauen: www.reisennachasien.com

Was möchtest Du wissen?