Reise in den Nationalpark "Taman Negara" Malaysia, was erwartet mich dort?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn Du auch zuhause Angst vor Insekten etc hast bestehen Deine Bedenken zurecht. Ansonsten kommte es darauf an was Du vor hast.

Empfehlenswert ist der gut ausgeschilderte Rundgang (je nach Lust und Laune rund 3h) inklusive Hängewegen in Baumkronenhöhe (wer nicht schindelfrei ist, kann diese weglassen, aber es lohnt sich). Auf dem letzten Stück kannst Du gegen Ende sogar noch im Fluss baden.

Aber es ist kein Stadtparkweg sondern es geht rauf und runter (je nach gewählter Strecke recht steil), auf dem Weg sind Wurzeln, es wird heiß und schwül sein. Also Wasser mitnehmen sowie etwas Zuckerhaltiges (Traubenzucker, Zuckertütchen, hitzeunempfindliche Schokoriegel...)! Geignetes Schuhwerk: Turnschuhe. Wanderschuhe sind überflüssig, von Sandalen ist abzuraten. Vergiss nicht, Dich vorher bei der Parkverwaltung anzumelden, die Permits werden unterwegs kontrolliert. mit einem Guide wirst Du mehr sehen, aber unbedingt nötig ist er nicht, sofern Du aufmerksam beobachten kannst.

Wilde Tiere: Schlangen etc. verschwinden bevor Du kommst, wenn Du Glück hast bekommst Du mal eine ein paar Meter abseits des Weges erspähen. Ich habe auch Affen gesehen, aber das ist nicht immer garantiert.

Nur Mücken und Blutegel könnten besonders nach Regenfällen eventuell lästig sein. Aber wenn Du mit den folgenden Tipps vorsorgt stellen diese wirklich überhaupt kein Problem dar.

Mücken: Lange Ärmel und Hosenbeine, Mückenschutzmittel benutzen

Blutegel, dort wo es sehr feuchte dunkle Blätter auf dem Weg gibt: Strümpfe tragen und diese über die Hosenbeine ziehen, Insektenschutzmittel auf die Strümpfe. Und solltst Du jemals einen haben: Panik überflüssig: Blutegel sind nicht gefährlich, sie werden sogar medizinisch eingesetzt. Sie fallen von alleine ab sobald sie satt sind. Und es gibt keinen Nachweis, dass sie sich vor lauten Schreien fürchten. Aber auf keinen Fall abstreifen!

Und wenn Du abenteuerlustiger bist: es gibt diverse Trekkingmöglichkeiten, von mehreren Stunden bis mehreren Tagen.

Es gibt auch schöne Bootsausflüge auf dem Fluss, vor Ort buchbar. Aber erkundige Dich vorher bei anderen Reisenden über die Veranstalter.

Super Antwort!!! Vielen Dank für die ausführlichen Hinweise!

0

Der Nationalpark bietet Dir das älteste Waldgebiet der Welt (130 Millionen Jahre). Neben der hohen Luftfeuchtigkeit erwartet Dich eine einmalige Flora und Fauna. Aber ganz zugänglich ist nicht alles. Von November bis Ende Januar ist in dem Gebiet Regenzeit. Diese Zeit solltest du vielleicht besser meiden.

Was möchtest Du wissen?