Reise abbrechen, Rückflug umbuchen?

3 Antworten

Was sagt denn das Reisebüro, bei dem ihr gebucht habt? Ich gehe davon aus, dass eine umbuchung teuer wird.

Wie Nightwish schreibt, setzt euch wegen einer Umbuchung mit eurem Reisebüro oder TUI in Verbindung. Wenn ihr eine Reiserücktrittversicherung und ein Attest vom Arzt habt, kann eine Erstattung der Mehrkosten geprüft werden.

Erstattung? Durch wen?

  1. Reiserücktrittsversicherung ist dafür nicht zuständig. Das wäre eine sogenannte "Reiseabbruchsversicherung" die manchmal in den Versicherungspaketen enthalten ist. Eine umfassende Auslandskrankenversicherung würde auch für Kosten aufkommen, falls ein Arzt die Dringlichkeit einer Heimreise aus medizinischen Gründen attestiert. (Kann im Urlaubsgebiet nicht behandelt werden)
  2. Reiseveranstalter? Ja/nein. Hängt von der Einstellung des örtlichen Vertreters und dessen Fahigkeiten und Bereitschaft ab (Ich war Reiseleiter in Ägypten) Zu befürchten: "Wie? Wegen Zahnschmerzen willst Du einen Rettungsflug? Meise oder was?" Wenn Du unbedingt willst, kauf Dir ein Rückflugticket.
  3. Bleibt der Kulanzweg. Was ich schon praktiziert habe: Person zum Flughafen gebracht. Zu dem gleichen Flug, eben eine Woche früher. Ein paar Stunden vor Abflug: "Leute, ich würde gern... (KEINE Forderungen, sondern ganz bescheiden....) könntet Ihr mich, falls ein Platz frei ist, vielleicht mit auf den Flug setzen? Ich hab ein Ticket für nächste Woche. Meist passiert dann folgendes: Warten Sie mal bis alle eingecheckt haben, dann sehen wir mal. Bleiben Sie in Sichtweite. Und dann wird man ganz formlos auf den Flieger gepackt. EIN Platz ist praktisch IMMER übrig. Im Moment sowieso. Gebühren? KEINE. Oder eine formelle von 20 oder 50 Euro. Das kann man natürlich für EINE Person machen. Die ganze Clique von 15 Mann natürlich keine Chance.
2
@Penguin8

Gute Antwort. Außer das mit der Meise. Ich war selbst schon Reiseleiter, wäre so nie mit einem Kunden umgesprungen und hätte der Person einen Zahnarzt vermittelt.

Denn kann mir mal jemand verraten, in welchem zivilisierten Teil der Welt, das pauschal angeflogen werden kann, keine adäquate zahnärztliche Versorgung möglich ist?

Und die Reiseleitung keine entsprechenden Infos hat? Sodass man sogar zurückfliegen muss? #Staun

3
@tauss

Du wirst Dich wundern. Zahnärzte gibts nicht sehr viele in vielen Ländern. Und gerade Ägypten. Falls Du z.B. in Marsa Alam bist, auf hunderte von Kilometern? NIX! Und woanders? Wenn Du Glück hast findest Du einen "Zahnbrecher": Behandlungsmethode: Erst mal alles rausreißen. Und die Reiseabbruch-Versicherung hat auch Einschränkungen und Bedingungen. (Und das mit der "Meise" war eher gedacht, als ausgesprochen) ;-)

0
@Penguin8

Da wundere ich mich nicht und Ägypten ist groß… ;) Wo sich der arme Mensch aufhielt weiß ich natürlich nicht. Vermutlich aber nicht mit Zelt in der Wüste.. Ich sprach von Touristenzentren wie Hurghada, in denen der gut versicherte Mitteleuropäer natürlich bei ordentlichen Ärzten eine adäquate Behandlung bekommen könnte.

Und von Marsa Alam HÖRTE ich zumindest ähnliches… Und selbst wenn reden wir von einer Fahrt von „nur“ 3-4 Stunden… Da ist also max. 1 Urlaubstag futsch.
Aber sicher können wir uns darauf einigen, dass man im Urlaub (mit oder ohne Meise) besser keine Zahnschmerzen bekommt;)

1

Sorry, ich meinte natürlich die Reiseabbruchversicherung, die in der Reiserücktritt enthalten ist, wenn man sie mit bucht.

Was möchtest Du wissen?