Regenzeit in Thailand, wieviel Niederschlag bedeutet das wirklich und ist es ein Grund nicht zu reis

2 Antworten

Auf den Inseln im "Golf von siam" ist das Wetter normaler Weise bis September sehr gut. An der Andamanen-See (Westseite) geht der Monsun meist bis ca. Ende Oktober. Die Regenfälle sind sehr unterschiedlich, das Meer ist aber meist aufgewühlt und man kann selten im Meer baden. Die Fähren zu den kleineren Verkehren von Mai bis Ende Oktober nicht.

hi, bin erst seit 1 woche von thailand zurück. war in bangkok und ayuttahya und nähe pattaya ( jomtien ). die regenzeit ist total unterschiedlich ( grob von mai´-okt) je nach region halt. es regnet ja nur für eine stunde meistens späth nachmittag...nicht schlimm, aber sehr schwuel !!!! thailand ist das ganze jahr über zu bereisen. in der regenzeit sind halt auch weniger touristen unterwegs, was ganz schön sein kann, wenn man z.b. in bangkok ein paar tage verweilt. war im juni dort und wir hatten jeden tag so um die 32 grad. ( auch nachts ...)mal sonne, mal wolken und nur einmal für ne std regen. auf jedenfall war ich im september vor 5 jahren auch in thailand und wetter war sehr sonnig. ( khao sok...und der süden).

viel spass dort

Nun ja, wenn ich vereise habe ich meist-immer Glück mit dem Wetter. Meine Thailandreise hatte ich aus organisatorischen Gründen in den September legen müssen, also in den regenreichsten Monat des Jahres. Ein paar Bedenken hatte ich schon. Wir waren an folgenden Orten, Bangkok, eine Rundreise bis ins Goldene Dreieck und zurück sowie baden in Hua Hin. In Bangkok hatten wir nur schönes Wetter, auf unserer Rundreise hatten wir oft Wolken und kurze Schauer, teilweise örtlich lang anhaltenden Regen (also 2 bis 3 Stunden). Die Temperaturen waren für uns sehr angenehm um 25°C. Die Häuser der einheimischen stehen hier meist unter Wasser. Da die Straßen höher gebaut werden, sind diese frei. Das ist nicht schön. Je weiter wir nach Süden kamen wurde das Wetter wieder besser. In Hua Hin hatten wir zwar oft Wolken aber in 4 Tagen nur einen sehr kurzen Schauer. Mit anderen Worten, je weiter Du in den Norden kommst musst Du schon mit etwas mehr Regen rechnen, im Süden bzw. am Golf von Siam sind die Schauer nur kurz und zum Teil gewittrig. Übrigens die Regenzeit beginnt im Juni/Juli. Unser Reiseleiter sagte uns, dass der Juli in unserem Reisejahr der regenreichste war. Nun ja, etwas-immer Glück mit dem Wetter sollte man beim verreisen haben. Ansonsten empfehle ich entweder eine zweckmäßige Ausrüstung oder den Urlaub in die Monate Januar bis März verlegen.

Dieser Artikel erklärt es besser, als es jede Antwort könnte: http://www.erlebe-thailand.de/Klima_Thailand.htm

Nur soviel: Regenzeit heißt nicht, daß es, wie bei uns, in Dauerregen ausartet, sondern daß es mal 1-2 Stunden am Tag heftige Regengüsse gibt, währenddessen es aber warm bleibt - schwül-warm

Was möchtest Du wissen?