Regensburg mit dem Fahrrad erkunden?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ich empfinde Regensburg durchaus als radfahrerfreundlich! Es gibt viele Radwege, sowohl im Innenstadtbereich als auch etwas außerhalb. Gerade wenn man die Umgebung erkunden möchte, führen einige Strecken wunderschön an der Donau entlang...

Auch in der Altstadt ist das Rad sinnvoll, doch nicht überall darf gefahren werden (Fußgängerzone), bzw. sollte man vorher genau darauf achten, ob man nicht gerade in die falsche Richtung fährt (obwohl keine Einbahnstraße angezeigt). Das hat mich auch schon so manchen Euro gekostet...;-)

Momentan geht (mal wieder) ein intensiver Fahrradklau in der Altstadt um, also wirklich immer doppelt und dreifach sichern oder eben nicht aus den Augen lassen...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
heima 21.04.2011, 11:38

Dann kennst du nicht die Leserbriefe in der MZ der sportlichen Radler. MfG

0
heima 23.04.2011, 10:53
@Lotusteich

Leserbriefe in der MZ und Anzeigen am Amtsgericht zu diesem Thema lesen. Grundsätzlich: Rennradler links und rechts auf den Fahrrad- und Gehwegen und auf den Strassen beschwerten sich. No Kommentar. MfG

0
Lotusteich 23.04.2011, 22:13
@heima

Ah ja, danke für die Info... Nun gut, da ich mich weder zu den übermäßig sportlichen, geschweige denn Rennradlern zähle, bleibe ich bei mei meiner Meinung, dass es sich in Regensburg schon ganz gut radeln lässt... :-)Lg

0

Selbstverständich machbar, beste Radlwege entlang der Donau. Leicht: Von der "Steinernen Brücke" in den Donaupark. Hier ist auch der gute Campinglatz. Tennisspielen nahe, guter Golf ca. 15km entfernt. MfG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?