Rechte bei Verlegung des Fluges um einen Tag?

2 Antworten

So nun zur Info: An der - kostenlosen- Hotline hatte man mir gesagt, die Hotelmehrkosten könnte ich einreichen und würde diese wohl erstattet bekommen, wenn ich den verlegten Flug wahrnehmen würde. Andere Kosten (z.B. Differenzbetrag zu einem Flug bei einer anderen Fluggesellschaft) würden nicht übernommen, man nannte mir aber noch eine Mailadresse ... Ich habe dann trotzdem den verlegten Flug storniert, und einen Flug bei einer anderen Fluggesellschaft gebucht ( auch Billigflug, aber teurer). Ich habe dann die mir gesagte Mailadresse angemailt, und um Erstattung des Differenzbetrages aus Kulanzgründen gebeten - mit dem Hinweis, das die Übernachtungskosten höher gewesen wären, wenn ich den verlegten Flug genommen hätte - Und siehe da der Differenzbetrag wurde mir überwiesen ( war übrigens unter 50€..)

Hi,

wie schon angegeben muß die Fluggesellschaft lediglich den kostenlosen Rücktritt oder die Verschiebung auf einen anderen Tag anbieten. Du hast "nur" einen Beförderungsvertrag geschlossen.

Anders würde es bei einer Buchung über einen Pauschalreisenanbieter aussehen. Der müsste entweder die ganze Buchung (inkl. Hotel) kostenlos stornieren oder aber eine kostenlose Umbuchung der gesamten Reise durchführen.

Mit ein Grund, warum die "böse Pauschalreise" unter Umständen etwas teurer ist als die Buchung einzelner Bausteine.

bye Rolf

Anspruch nach Flugverspätung, daraus resultierend Übernachtung im Hotel sowie anderer Ankunftsort?

Hallo Experten, vielleicht könnt Ihr mir sagen, ob ich etwaige Ansprüche geltend machen kann. Es geht um einen Flug mit Air Berlin von Berlin nach Jerez in Spanien über Palma De Mallorca. Nach Einstieg gab es Eisregen (Okay, das ist Pech, hat keiner Schuld). Anschließend wurden wir aber aus dem Flugzeug geschickt, da angeblich nun die Toiletten kaputt seien. Wir flogen um 16 Uhr ab statt, wie geplant, um ca. 11 Uhr. Natürlich waren die meisten der Anschlußflieger schon weg. Ich war mit meinem kleinen Sohn unterwegs (3), leider wurde aus der Erkältung, die es noch am Morgen war, hohes Fieber. Dies hielt aber die Air Berlin-Mitarbeiter nicht ab, mir zu sagen, es gäbe keine andere Möglichkeit, als einen Flieger nach Sevilla zu besteigen - ich würde dann mit einem Bus nach Jerez gebracht. Dazu war ich allerdings überhaupt nicht bereit, da mein Kind schon wirklich überstrapaziert war nach 12 Stunden purem Streß. Nach einem ziemlichen Kampf erklärte sich die Air Berlin-Mitarbeiterin dazu bereit, dass wir auch in einem Hotel untergebracht werden können (es gab natürlich noch sehr viele Fluggäste, die nicht an ihren Zielort gebracht wurden). Mir wurde außerdem gesagt, ich könne dann am nächsten Tag nur nach Malaga fliegen, nicht nach Jerez. Ich mußte also von dort abgeholt werden (3 Stunden Autofahrt). Meine Frage: Liegt insgesamt ein Reisemangel vor? Danke für Antworten! Noerchen

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?