Raucher : auf langen Flügen ?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich kann aus eigener Erfahrung sagen, daß es gar nicht so schlimm ist, wie man befürchtet. Ich habe jetzt bereits mehrere Langstreckenflüge hinter mir und bei einem habe ich sogar 20 Stunden am Stück nicht geraucht und ich habe alle sehr gut überstanden.

Zum Teil waren es Nachtflüge, diese machten das Nichtrauchendürfen erträglich. Weiterhin habe ich mich mit Filmeschauen, Lesen und Unterhalten gut abgelenkt. Wichtig ist es aber, nicht immer an die Tatsache zu denken, daß man ja nicht rauchen darf.

Übrigens habe ich keine weiteren Hilfsmittel benötigt. Ich hatte mir zwar Nikotinpflaster gekauft - besonders bei meinem letzten Langstreckenflug nach Australien - habe sie aber nicht benutzt. Aber das Wissen, daß ich sie in der Tasche habe, hat mir schon geholfen. Das Problem wäre nämlich, wenn Ihr in der Dominikanischen Republik ankommt und Dein Mann steckt sich, sobald er wieder darf, eine Zigarette an, wenn er ein Nikotinpflaster auf dem Arm hat, wird ihm ganz fürchterlich übel werden (steht auch auf der Packung).

ja ne gute alternativ lösung ist kautabak, man findet z.B. die chewing bags sehr einfach in tabakläden in deutschland und seit kurzem auch in italien in tabakläden. für mich die einfachste und beste methode für das reisen, oder auch toll beim arbeiten....!

Wie ich sehe, kommt die Antwort ein paar Jahre zu spät. Aber es gibt jetzt einen Raucherchip von einem Dr. Burgard, der keine Nebenwirkungen hat und nachgewiesen in 48 Stunden zum Nichtraucher macht. Vielleicht ist der Mensch ja immer noch Raucher und Du bekommst das hier ;-) Viel Freude beim Reisen.

Was möchtest Du wissen?