Ramadan in Abu Dhabi - mit welchen Einschränkungen muss man rechnen?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Im Sommer findest du immer Angebote für die Emirate, da dann keiner hin will. Es herrschen Temperaturen zwischen 45 - 50 Grad. Ich musste einmal beruflich zur Zeit des Ramadan nach Dubai und würde es nie wieder tun. Auch als Tourist sollte man in der Öffentlichkeit den Ramadan respektieren. Ich hatte zwar immer Wasser dabei, um es aber zu trinken, bin ich in die Toilette gegangen. Du kannst auch tagsüber essen und trinken gehen, aber die Restaurants sind mit Vorhängen zugezogen, damit niemand das sehen muss, der fastet. Ich kann nur zu Dubai sagen, dass die Strände offen waren. Denke daher, dass es in Abu Dhabi nicht anders ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
ManiH 05.06.2013, 21:32

Die Hotelstrände sind offen, ja aber

Sorry bist du sicher, dass die öffentlichen Strände zugänglich sind, evtl. Nur für Touristen.?

Danke und lb Gruss maniH.

0
daniG 05.06.2013, 21:45
@ManiH

In Dubai war ich an einem öffentlichen Strand. Der gehörte zu keinem Hotel und dort waren sogar Einheimische. Zwar komplett verhüllt, aber sie sind ins Wasser gegangen.

0
daniG 05.06.2013, 21:55
@daniG

Kleiner Nachtrag. Am öffentlichen Strand sollte man einen Badeanzug tragen. Habe allerdings einige im Bikini gesehen und es hat niemand etwas sagt. Aber trotz alledem, würde ich im Sommer nicht in die Emirate. Ich bin fast umgekippt wegen der Hitze und man darf nichts trinken in der Öffentlichkeit. Fand ich nicht toll, obwohl die Stimmung nach Sonnenuntergang einfach toll war.

3
ManiH 06.06.2013, 13:41
@ManiH

Sorry, sehe gerade schon wieder der Fehlerteufel, schreibe mit iPad, da kann so ein Buchstabensalat leider vorkommen, habe nicht noch mal nach gelesen.

Ich wollte schreiben...... So erging es auch meiner Frau beim ersten Mal Dubai vor langen Jahren ......

1
daniG 06.06.2013, 17:59
@ManiH

Macht nichts. Die Fehlerteufelchen sind nicht schlimm. Ich muss beruflich oft nach Dubai und ich bin immer noch froh, wenn ich zwischen Juni und September nicht hin muss.

1

Besichtigungen in Dubai und Abu Dhabi

Es ist sehr gut möglich Dubai ohne eine Citytour individuell zu erkunden. Hierbei hilft der Shuttelbusservice der Hotels, die Metro und die vielen Taxen. Mit dem Shuttelbus wird man meist an der ****Ibn Buttata Mall, Emirate Mall oder der Dubai Mall**** abgesetzt und wieder abgeholt. Das ist insofern günstig, da hier schon einige Sehenwuerdigkeiten vor Ort zu besichtigen sind. In der ****Emirate Mall**** ist das grosse Ski- und Rodelzentrum zu bestaunen. Erwachsene und Kinder leihen sich die entsprechende Winter-Daunen-Bekleidung und haben in der Kälte ihren Spaß. Man kann das von außen einsehen und schmunzelnd bestaunen.

Die ****Ibn Buttata Mall**** ist nur ebenerdig und nach verschiedenen Ländern gestaltet, auch sehr sehenswert und z.T etwas preisgünstiger, aber recht weit von der Stadt entfernt. Ibn Buttata war der Marco Polo der Araber und als Reisender in vielen fernen Ländern die in der Mall ausgestaltet sind.

In der ****Dubai Mall**** ist dann das ****Riesenaquarium****. Du kannst es von außen von einer Absperrung ansehen oder preiswert von nahem und durch einen Tunnel gehend betrachten. Über dir schwimmen Haie, große Barsche, Mantas, Rochen und viele kleine Seefische. Eine Etage höher kann man dann noch Pinguine, Fisch-Otter und vieles mehr sehen. Der rückwärtige Ausgang der Dubai Mall ***führt dann auf den Platz mit dem kleinen See und den Fontainen (Wasserspiele)**** und ****dem Burj Kalifa**** dem höchsten Turm der Welt.

Man kann nun mit der Metro fast bis zum Creek fahren (hier ist auch ein Busbahnhof) und sich dort auch zum shoppen umsehen und es ist dort billiger als in den Malls. Es gibt Handys, Kameras, sowie Optik- Uhren- Silber- und Goldshops. In diesem Viertel liegt auch das Dubai Museum. Entweder man läuft oder fährt mit dem Taxi hin. ****Für Kurzfahrten gilt ein Festpreis****. Taxen haben alle Taxometer, handeln ist nicht mehr nötig.

Nun kann man durch den Bazar an den Creek laufen und dann mit dem Boot unter Einheimischen und Gastarbeiter für Pfennige übersetzen. Preise sind angeschrieben. Die Bootsfahrt ist bei Hitze recht angenehm. Von dieser Seite aus kann man dann den Gewuerzmarkt und Goldsouk besuchen. Man kann laufen, aber auch mit der Taxe zum ****Festpreis für kurze Fahrt**** fahren, kostet ca 10 Dirahm ='ca 2 € je nach Kurs. Danach das gleiche zurück mit Taxe, Boot und Metro. Mit der Taxe vom Goldsouk bis zur Emirate Mall sind es ca 10 € kann man auch machen wenn man keine Zeit oder Lust mehr hat und nur noch zur Mall zum Essen und ins Hotel will.

Die Taxifahrer sind überwiegend Pakistani. In den langen Jahren unseres Besuches in Dubai oder auch Abu Dhabi hatten wir ****nie einen Fahrer der sich nicht auskannt hätte****.

Den Burj al Arab kann man nur mit einer Reservierung zum Kaffee oder zum Speisen besichtigen.

Nun noch zu ****Abu Dhabi****.

Es ist möglich in Dubai von einem Busbahnhof aus mit Bus oder Taxi oder Sammeltaxi nach Abu Dhabi zu fahren, wir fahren immer vom Creek aus, mit dem Bus. Von der Schnelligkeit der Beförderung her Kannst Du auch mit dem gepflegten Reisebus, ausgestattet mit guter Klimaanlage für kleines Geld fahren. Es gibt keine Stehplätze, ist fast alles besetzt, geht die Fahrt los. Man fährt sehr sauber und bequem. Und ist in ca. 1,5 Stunden dort. Taxen auch Sammeltaxen sind aus Erfahrung nicht schneller (wir sind die Strecke Abu Dhabi -Dubai und zurück gefahren). Sammeltaxen können wir nicht empfehlen, es wird nach Sitzplatz pro Person bezahlt. Diese Taxen sind nicht so gepflegt, da sind die relativ neuen Busse wesentlich angenehmer.

In Abu Dhabi sind die Taxen noch preiswerter als Dubai und man hat jetzt auch einen öffentlichen Nahverkehr für geringes Fahrgeld eingerichtet.

Man sollte vom Busbahnhof Abu Dhabi zur der riesigen weißen Moschee fahren und diese ausgiebig besichtigen. Man Sollte an der Corniche ein wenig entlang laufen, wenn man mag. Dann kann man vielleicht auf die Yas Insel fahren, Um die Rennstrecke Formel 1 zu sehen und vielleicht in einem der schicken Hotels mit Blick auf die Strecke etwas trinken gehen. Und wer mag sieht sich noch die öffentlichen Räume des Emirate Palace an. Das Hotel besichtigen geht nur mit Anmeldung in einer Reisegruppe.

Man kann dann noch in die Marina Mall zum Kaffee trinken oder etwas Speisen. Die Mall hat viele schöne kleine Restaurants oder mit dem Lift ins Drehrestaurant mit tollem Ausblick auf die Skyline von Abu Dhabi.

Im Rotana Beach Hotel mit einer angrenzenden Mall befindet sich ein deutsches Bierlokal mit Sehr vielen verschiedenen gezapften Bieren, am Oktoberfest serviert von asiatischen Mädchen im Dirndl. Ein bisschen Crazy ist das schon. Und nun wieder mit dem Taxi zum Busbahnhof und zurück, Ich hoffe mal ich habe nichts vergessen oder ausgelassen. MfG

N.S. Man sollte auch den Jumeirah at Etihad Tower besichtigen das neue Wahrzeichen von Abu Dhabi mit diesem grossartigen Hotel u den versch exellenten Restaurants u den Bars.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn möglich, würde ich die Reise um ein paar Tage verschieben - je nachdem, wieviel Tage davon in den Ramadan fallen! Nicht nur, daß das Essen und Trinken in der Öffentlichkeit da nicht möglich ist (wie DaniG schon schrieb, ist das bei den Temperaturen dann nicht besonders schön), leider sind auch viele Geschäfte, Museen etc. in allen Emiraten während dieser Zeit tagsüber geschlossen! Welche, läßt sich leider nicht vorhersagen - das ist oft sehr kurzfristige Entscheidung!

Wenn Du aber nur nach Abu Dhabi fährst, um in einem Strandhotel Badeurlaub zu machen, tangiert Dich das alles nicht! Dann ist auch Ramadan kein Problem! Dann lieber nur abends in die Stadt, da geht nach Sonnenuntergang der Punk ab! Überall wird gefestet und gefeiert und das hat dann schon was!

Ürigens sind die öffentlichen Strände, soweit ich sie kenne, sowieso nicht so besonders. Es gibt keine Duschen, kaum Sonnenschirme (!!!) oder dgl. - also lieber ein bißchen mehr bezahlen und ein Hotel mit eigenem Strand oder ein Guesthouse/Hotel/Apartment mit Pool (möglichst auf dem Dach, da kannst Du essen und trinken, soviel Du magst) nehmen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
ManiH 06.06.2013, 11:34

liebe Roetli

Einige Öffentlichen Strände haben zwischenzeitlich Duschen, Sonnenschirme und Liegen, gegen Gebühr.

Dein Rat ein Hotel mit Strand zu Buchen oder zu benutzen kann man bereits meiner ausführlichen Antwort entnehmen.

Man kann jedoch auch ein gutes Stadthotel buchen, (Swimmingpool sollte schon sein, wie du auch schreibst, obwohl es dort nur Schatten mit Schirm gibt und das kann dann schon sehr, sehr heiß werden) und hat evtl die Möglichkeit zB den Strand eines anderen Hotels mit oder auch ohne zusätzl. Kosten zu nutzen, meist gibt es dahin auch einen Shuttelbus zB das Metropolitan Hotel hat/hatte dies im Angebot.

Außerdem kann man sich in Strandhotels. zB im Hilton Abu Dhabi, dort gibt es einen Sehr schönen Beachclub, parkähnlich angelegt, für den Tag und auch für länger, sagen wir, einmieten. Also wie bei uns, wenn du ins Freibad gehst, nur wesentlich schöner, gepflegter und auch mit Beachlokal. Essen und Getränke sind damit gesichert.

Die Malls haben meines Wissens auch im Ramadan geöffnet. Aber in der diesjährigen Ramadanzeit würde ich auch Raten möglichst erst so ab 16 h die City zu besuchen.

0
ManiH 06.06.2013, 12:30
@ManiH

Leider bin ich zu den Öffnungszeiten der Malls nicht fündig geworden. Sind wohl normal außer die Foodcourts, welche entweder geschlossen bis zum Abend sind oder so abgetrennt werden, dass die fastenden Menschen Nicht mitbekommen wie Andere Menschen und die Touristen Speisen.

0
Roetli 06.06.2013, 19:47
@ManiH

Ich hatte doch bei den öffentlichen Stränden geschrieben "soweit ich sie kenne"!

Da ich selten in Dubai oder überhaupt in den Emiraten Badeurlaub mache, habe ich sicherlich nur einen Bruchteil von den öffentlichen Stränden gesehen, obwohl ich mehrmals jährlich in den Emiraten zu tun habe, auch schon öfter während Ramadan-Zeit!

0

In dieser Zeit solltest du ganz besonders auf die Kleiderordnung achten. Keine Shorts, kein Achselshirt, kein Top ohne eine Bluse darüber tragen, kein Minirock, das sollte eigentlich selbstverständlich sein, in einem islamischen Staat. Man sollte dem Land und seinen Einwohnern den notwendigen Respekt auch mit Einhaltung von zurückhaltender Bekleidung erweisen, herade im Ramadan wird auch darauf strenger geachtet. Auch sollte man in der Öffentlichkeit keine Zärtlichkeiten austauschen, egal ob Ramadan oder nicht. Das wird als anstößig angesehen.

Dann das Verhalten im Ramadan mit Speisen und Getränke;

innerhalb der Hotelanlagen werden auch am Tag Speisen und Getränke, auch alkoholische Getränke serviert, möglicherweise ist das Speisenangebot aber begrenzt.

Wie das in den Malls ist, dazu muss ich sagen, dass unser letzter Aufenthalt im Ramadan schon solange her ist, dass ich mich daran nicht mehr so ganz genau erinnere.

Was ich aber berichten kann ist, dass du am Tag dh solange es hell ist, in der Öffentlichkeit nichts Essen und trinken darfst und auch nicht kannst. Ich bin mir daher relativ sicher, dass das auch für die Malls gilt.

Nur kleine Kinder, Alte und Kranke sind von der Regelung ausgenommen.

In der Öffentlichkeit (Strasse, öffentliche Verkehrsmittel, Taxi, Metro und Malls) darfst du solange es hell ist, nichts essen und nichts Trinken, du darfst nicht Rauchen, kein Eis schlecken, kein Bonbon lutschen und auch keinen Kaugummi Kauen.

Darfst du in der Metro in Dubai sowieso nicht.

Eine Zuwiderhandlung wird mehr als streng bestraft und es gibt dafür eine sehr hohe Geldstrafe.

Zu den öffentlichen Stränden kann ich keine genaue Aussage machen, da wir immer in einer Hotelanlage waren. Halte es jedoch durchaus für möglich und logisch, das der Strand in der Ramadanzeit geschlossen ist.

Die Strandanlagen der Hotels sind natürlich geöffnet, vielleicht kannst du ja dort an den Strand, kostet aber Eintritt und ist aus meiner Kenntnis auch nicht gerade günstig. Vielleicht könnt ihr in einem Partnerhotel den Strand nutzen? Auch diese Möglichkeit gibt es.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
ManiH 05.06.2013, 21:24

Der Ramadan findet im übrigen in jedem Jahr zu einem anderen Zeitraum statt, sie mal hier

http://www.reiseziel-dubai.de/land-und-leute/ramadan.php

N.S; An öffentlichen Stränden ist das Tragen eines Bikinis nicht erlaubt.

0
ManiH 05.06.2013, 21:51
@ManiH

Wir selbst sind meist ab Mitte Mai bis 1. Juni Woche in den VAE. Wir hatten auch schon 47 Grad und ich muss sagen, dass wir mit der Hitze die Erfahrung machten, dass es am Meer und an den meist sehr schön angelegten Hotel-Stränden (es gibt Schatten) gut auszuhalten ist. Am Meer geht auch meist immer mehr oder weniger stark Wind, was sehr angenehm ist. Das Meer ist fast so warm wie im Thermalbad und die Swimmingpools sind gekühlt.

In die Stadt gehen wir dann nur am kühleren Abend zum shoppen und mehr.

Unser Fazit ist, 38 Grad in Frankfurt, sind wesentlich Unerträglicher, als 45 in den Emiraten, wegen der extremen Schwüle im Rhein-Main-Gebiet.

0
MonDieu 05.06.2013, 22:27
@ManiH

Danke ManiH für deine umfangreichen Antworten! Ist denn Dubai mit Abu Dhabi 1:1 vergleichbar?

0
ManiH 06.06.2013, 01:13
@ManiH

Siehe noch meine neue Antwort weiter unten.

0

Was möchtest Du wissen?