Radeln in Südamerika

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hi,

ich war ein Jahr in Südamerika mit dem Fahrrad unterwegs. Bolivien kann ich dir nicht empfehlen, da die meisten Straßen nicht geteert sind und die Landschaft auch recht karg ist. Bei 3500m bis 5000 Höhenmeter ist fahradfahren auch recht anstrengend. Argentinien, entlang der Anden ist landschafltich viel schöner, abwechlungsreicher und die Straßen sind weitgehend geteert. http://www.reisend-leben.de/startseite/argentinien2teil

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Seehund 15.08.2011, 13:04

Das mit der argentinischen Landschaft ist ja wohl Geschmackssache, oder? Wo in Bolivien bist Du denn gewesen?

LG

0

Hallo,

ich möchte dir Bolivien empfehlen.

Dort natürlich zuerst den berüchtigten "Camino de la muerte", der mit etwas Vorsicht befahren aber gar nicht so gefährlich ist. Zu diesem Thema hatte ich mir hier: http://www.reisefrage.net/frage/todesstrasse-von-la-paz-nach-coroico-mit-dem-fahrrad-oder-dem-bus die Finger wund geschrieben. Verleiher gibt es vor Ort, bitte auf die Qualität der Räder achten, dazu findet sich auch etwas im Link oben. Unvergesslich!

Was ich bisher nur mit dem Auto gemacht habe, wäre eine Fahrt über den Salar de Uyuni- aber bitte nur mit sehr guter Sonnenbrille. Einen Link gebe ich im Kommentar.

Mit Verleihern wird es in manchen Gegenden schwierig, einige Fluggesellschaften gestatten die Mitnahme von Fahrrädern als Sportgerät, das kann man aber nicht pauschal beantworten. In Bolivien und anderen Ländern Lateinamerikas sollte man aber immer das mögliche Verhalten des Zolls im Blick haben.

Insgesamt bietet Bolivien unglaublich viel, die Höhe und Straßenverhältnisse können aber einschränkend wirken. Nie bei Nacht (LKW uznd PKW fahren ohne licht und im Tiefland fährst Du schnell über einen schlafenden menschen, der am straßenrand leigt und auf den Bus/LKW wartet) fahren und ein absolut robustes, geländetaugliches Fahrrad verwenden.

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo Hermana, war letzten Winter in Chile und Argentinien unterwegs, in den Anden um genau zu sein, das war mitunter schon sehr entlegen und ursprünglich. Allerdings war das eine geführte Tour. Die Strecke war der Hammer, leider gibt es dort unten nicht so wirklich tolles Brot, wäre eine Marktlücke. Für Anregung oder Ideen hier der Link: http://www.biketeam-radreisen.de/reiseziele/lateinamerika/argentinien/andencross-transanden-chile-mountainbike-reise-32.html

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
rfsupport 03.08.2011, 14:04

Liebe/r cocoloco,

herzlich Willkommen auf reisefrage.net! Bitte beachte, dass das mehrfache Posten eines Links von uns als Werbung aufgefasst wird. Werbung ist auf reisefrage.net nicht erlaubt. Schau dazu bitte nochmal in unsere Richtlinien unter http://www.reisefrage.net/policy

Herzliche Grüße,

Lena vom reisefrage.net-support

0

Was möchtest Du wissen?