Puccini-Villa am Lago di Massaciuccoli?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Puccini erwarb einen ehemaligen Wachturm des grossherzoeglichen Besitzes und liess ihn komplett renovieren, und für die damalige Zeit, mit großem Luxus ausstaffieren: Mit Zentralheizung, mit Telefon, er füllte einen Teil des Sees vor der Villa auf. Puccini liebte die Jagd, nächtens komponierte er, bis zu seiner Übersiedlung nach Viareggo. Sein Sohn liess ihn, 1926, in der Hauskapelle beerdigen.

Abgesehen davon, dass es natürlich als Wohnort Puccinis eine besondere Ausstrahlung hat, gibt einem die Villa einen guten Einblick - generell in das Leben der betuchteren Gesellschaft (z.B. durch die Möbel von Bugatti und Tiffany) dieser Zeit, der Garten ist wirklich hübsch.

Gross ist die Villa nicht sonderlich, der Besuch wird Pro Gast auf 40 Minuten festgesetzt - und in dieser Zeit ist alles gut zu sehen.

Eindrucksvoll allerdings ist auch die Umgebung, die zum Naturschutzgebiet San Rossore und Massaciuccoli gehört.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?