Probleme mit gemeinsamer Rechnung im Urlaub?

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Guten Tag,

ja, in vielen Ländern ist diese "Einzelabrechnung" nicht üblich (authentisch hin oder her).

Wir sind auch oft mit mehreren Leuten im Urlaub unterwegs. Wir überschlagen das anhand der Speisekarte so grob pro Person/pro Paar und jeder gibt in den "Pott", was er für angemessen hält und legt noch was fürs Trinkgeld drauf. Dann wird das Geld gezählt und einschließlich Trinkgeld dem Servicepersonal gegeben. (Machen wir hier in D in größeren Runden auch nicht anders).

Klar, wenn z.B. einer 3 Gänge mit Scampi etc. isst, einer nur Pasta, kann der Unterschied ja schon was ausmachen. Daher eben grob ausrechnen und auf den Tisch legen. Diesen Vorschlag zu machen, ist doch durchaus gerechtfertigt. Wegen paar Euro hin oder würde ich jetzt allerdings kein Faß aufmachen :-)

Natürlich kannst du auf eigene Rechnung bestehen, ist aber eher lästig, wenn mal 8 Leute um den Tisch sitzen. Also unsere Variante funktioniert bestens und jeder ist zufrieden.

Mich fragte mal ein befreundeter Kellner in Andalusien - gelt - die Deutschen sind etwas komisch, die verlangen immer getrennte Rechnungen! Das ist für die Leute gänzlich unverständlich, man lächelt darüber.

Ich wohne teilweise in Andalusien und mir wäre es peinlich eine getrennte Rechnung zu verlangen, jeder legt hin was er meint was seine Rechnung ungefähr ausmacht - ist eine Familie mit drei Leute dabei und der andere alleine legt er einfach den Betrag hin welcher er mehr oder weniger konsumiert hat und die anderen entsprechend mehr, ist doch kein Problem. Was ungerade ist lässt man als Trinkgeld oder legt allenfalls noch was dazu. Ich sehe da kein Problem - vielleicht zahlt einer mal bei dem einen Essen zwei Euro mehr, dafür beim nächstenmal zwei weniger.

Übrigens gar nicht verstanden werden die Sprüche "stimmt so!" wenn man mehr hinlegt oder "machen Sie ... (aufgerundet).

Ich kann Dich gut verstehen, am besten sagst Du gleich, dass Du geteilte Rechnung haben möchtest, dann ist die Lage klar. Oft wird es nicht einfach sein, da Rechnungen gerne automatisch auf "gemeinsam" gestellt werden. Eine Mahlzeit kostet eine Mahlzeit, egal wieviel Du davon isst - ich trinke zB keinen Alkohol. somit sage ich einfach Getränke separat, dann gibt's auch keine Diskussionen. Bei gemeinsamem Wein wirst Du mit dem Preis mitmachen müssen, auch wenn Du weniger trinkst. Wenn ihr drei verschiedene Mahlzeiten bestellt, dann würde ich auch nur mein eigenes bezahlen wollen und nicht geteilt in Drei. In Deinem Falle musst Du einfach eine klare Vereinbarung treffen, der Einfachheit halber die Gesamtrechnung für drei Personen nur teilen , das wäre Dir gegenüber unfair.

Wenn ich es richtig auslege seit ihr zu dritt und die anstehende Rechnung wird geteilt. Sollte das so sein dann sind das schon besondere Schlaumeier, weil mit dieser Regelung wirst du total über den Tisch gezogen.

Es stimmt schon, dass in manchen, meist südlichen Ländern eine Gesamtrechnung für den Tisch gebracht wird, aber sie sind durchaus die deutsche Art mit getrennter Rechnung gewohnt. Also keine falsche Scham, beiß die Zähne zusammen und erkläre bei der nächsten Gelegenheit, dass du für deinen Verzehr eine separate Rechnung wünschst auch wenn dir das erstmal schwer fällt. Nächstes Mal geht das schon viel leichter.

Deine Freunde, wenn es dann auch echte Freunde sind, werden vielleicht mal ein wenig schauen, weil du das ja immer hingenommen hast, aber es dann auch ohne viel Worte akzeptieren.

Gleich bei der Bestellung gib bei der Bedienung an, dass du eine separate Rechnung wünschst. Damit sollte dann das Problem und wie ich es sehe die Ungerechtigkeit erledigt sein. Du kannst ja auch, wenn du magst deinen Freunden zwischendurch immer mal ein Getränk spendieren.

Bei uns in Griechenland gibt es auch keine getrennten Rechnungen. Bei uns zahlt meistens einer und das nächste Mal dann der andere. Frauen bezahlen sowieso nicht, was ich nicht nachvollziehen kann, aber so ist es nun mal. Wenn man merkt, dass man ausgenutzt wird, dann würde ich es schon feinfühlig aussprechen. Wenn es sich bloß um 2 oder drei Euro handelt, dann ist es doch eigentlich egal. Am besten ist es schon im Vorfeld diese Angelegenheit aus der Welt zu schaffen und nach getrennten Rechnungen zu fragen, auch wenn es in dem Land nicht üblich ist. So kommst du erst gar nicht in die Situation dich erklären zu müssen.

Bei uns in Griechenland gibt es auch keine getrennten Rechnungen.

...aus der Welt zu schaffen und nach getrennten Rechnungen zu fragen, auch wenn es in dem Land nicht üblich ist.

und dann sagt einem der Kellner in Griechenland, dass es keine getrennten Rechnungen gibt. Sehr erfolgreiche Methode! :-)

1

Was möchtest Du wissen?