Probleme bei Ausreise aus Europa wenn Visum abgelaufen ist?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo,bitte keinen Streit oder Kleinkrieg. Brauchen wir doch hier nicht.

Nun zur ersten Frage: Ein Überziehen der Visumduaer ist eine Straftrat und hat natürlich die Ausweisung zur Folge. Wichtiger ist dann aber ein wahrscheinliches zukünftiges Einreiseverbot. Da kommt es auch auf die Staatsangehörigkeit an. Also lieber nicht, wenn man noch einmal Deutschland besuchen will.

Evtl. auch mal bei der zuständigen Ausländerbehörde in der Stadt nachfragen und evtl. Verlängerung beantragen. Viel Glück.

2 Tage versehentlich über 90 Tage ESTA gebucht, wohin zwischenzeitlich ausreisen

Hallo zusammen,

ich habe meinen Hin-und Rückflug (07.01.-08.04.) in die USA gebucht und mein ESTA Antrag ist auch noch gültig. Im nachhinein beim nachzählen der Tage habe ich aber festgestellt, dass ich insgesamt 92 Tage in den Staaten gebucht habe also über die 90 Tage ESTA komme. Ein umbuchen des Fluges ist nicht möglich. Ein one-way Ticket paar Tage früher (damit ich unter den 90 Tagen bin) kostet genauso viel wie ich jetzt für die insgesamt 3 Flüge zahle. Meine Überlegung ist zwischenzeitlich eine Woche spontan nach Kolumbien zu reisen (um die 90 Tage zu unterbrechen) und dann meine Reiseroute in den Staaten fortzusetzen.

Und jetzt zu meinen Fragen:

• Wollen die Officer bei meiner Einreise das Rückflugticket sehen? • Wenn ja lassen die mich mit dem ESTA überhaupt rein, wenn die sehen, dass ich 92 Tage Aufenthalt gebucht habe. • Zählt Kolumbien überhaupt als Ausreise um die 90 Tage zu unterbrechen? • Reicht es aus, wenn ich die einwöchige Reise erst in den Staaten buche oder wäre es besser, dem Officer bei der Einreise zu zeigen, dass ich zwischenzeitlich ausreise. • Hat jemand einen Vorschlag wohin ich anderweitig zwischenzeitlich noch ausreisen könnte? Mexico, Kanada und Karibik zählt ja nicht.

Vielen lieben Dank vorab für die Rückmeldungen. Vielleicht noch hilfreich, ein richtiges Visum wollte ich nicht, da ich nur bisschen reise und Sprachkurse mit nicht mehr wie 18 Std. die Woche besuche. Das Visum ist mir auch zu teuer wegen den zwei Tagen. Da investiere ich das Geld lieber und fliege zwischenzeitlich woanders hin :-).

...zur Frage

Einreise USA - Ausreise Mexiko?

Hallo, ich habe folgende Route geplant:

Deutschland - USA (ca. 1 Monat) - Mexiko (ca. 3 Monate) - Costa Rica (ca. 2 Monate) - Deutschland.

Einreise mit einem Hin- und Rückflugticket ok sein (ist genauso teuer wie ein One-Way). Übertritt USA nach Mexiko erfolgt über Land bei San Diego, Weiterreise nach Costa Rica von Mexico City via Flug geplant.

Frage:

Wie kann ich die Ausreise aus der USA/Mexiko korrekt bestätigen lassen, wenn ich länger als 90 Tage in Mexiko bleibe, bevor ich nach Costa Rica weiterreise?

Brauche ich dafür ein Visum, falls das ESTA/Visa Waiver mit 90 Tagen nicht ausreicht?

(Anmerkung: Ich habe das "Rückflugticket" für die Einreise nach USA, jedoch noch kein Weiterreiseticket von USA nach Mexiko, noch von Costa Rica nach zurück Deutschland.

Danke euch allen!

Funkyfat

...zur Frage

Mamimale jährliche Aufenthaltsdauer in den USA mit B1/2 Visum plus ESTA


Hallo, ich möchte Freunde vor möglichen Problemen mit der US-Behörde bewahren. Deshalb meine Frage an das Forum:

Meine Freunde haben in ihren im Oktober abgelaufenen Pässen ein Halbjahresvisum gehabt, das im Mai 010 abgelaufen ist. Mit dem sie von Oktober 2009 bis April(sechs Monate) in Florida gewesen. Im Juni 2010 sind sie mit ESTA -Genehmigung für weitere 3 Monate in die USA geflogen. Im Oktober bekamen sie neue Reisepässe und ein neues 10 Jahres-Visum, das ihnen bis zu sechs Monaten Aufenthaltsdauer erlaubt. Am 1. November wollen sie wieder in die USA fliegen und dort sechs Monate bleiben. Beide glauben- KEINE PROBLEME- mit der Einreisebehörde zu bekommen, obwohl sie 2010 schon sechs Monate in Florida waren und auf diesem Weg bis Ende des Jahres schon 9 Monate in 2010 in den USA wären.

Aus meiner Erfahrung glaube ich, dass die Immigrationsbeamten in Ihrem Computer die tatsächliche Aufenthaltsdauer feststellen werden und meinen Freunden die Einreise verwehren könnten.

Deshalb meine Frage: Kann man mit den neuen ESTA-Genehmigungen und gleichzeitigem US-Visum die jährliche Aufenthatsdauer über die im Visum limitierte Verweildauer von sechs Monaten erweitern, ohne Schwierigkeiten mit der Immigration zu bekommen?

...zur Frage

Einreise nach China mit Touristenvisum mit 30 Tage Gültigkeit möglich, trotz 34 Tage Aufenthalt?

Ich hab folgendes Problem. Ich hab bereits einen Flug geducht nach China, um genau zu sein nach Prking, und wollte jetzt das passende Touristenvisum beantragen. Da ich immer gelesen hab das die 3 Monate gültig ist bin ich davon ausgegangen das man so auch Monate dort bleiben kann und nicht nur 30 Tage. Mein Aufenthalt beträgt jetzt aber 34 Tage. Aber auf verschiedenen Internetseiten heißt es ja das man das Visum dort ohne Probleme verlängern kann. Jetzt zu meinen Fragen. Kann ich trotz dessen ohne Probleme nach Peking fliegen oder lassen die mich mit dem 30 Tage visom und Tickets die zeigen das ich länger als diese 30 Tage bleib erst gar nicht in Land oder sogar noch nicht mal ins Flugzeug? Und wenn das ohne Probleme geht, wo genau kann ich das Visum dann vor Ort verlängern lassen?

...zur Frage

Opodo-Flugticket direkt bei der Airline umbuchen?

Liebe Forumsgemeinde, leider konnte ich auch nach ausgiebigen Recherchen im Internet keine relevanten Informationen bezüglich meines Problems finden und hoffe deswegen, dass mir der Eine oder der Andere vielleicht weiterhelfen kann. Folgendes: Ich habe bei Opodo einen Flug mit Emirates von Hamburg via Dubai nach Bangkog (09.03.12-24.05.12, Ticket hat eine Gültigkeit von vier Monaten) gebucht. Ich befinde mich bereits in Südostasien, habe meinen Hinflug also bereits hinter mir und möchte gerne etwas länger bleiben. Also habe ich mich an die Opodo-Hotline gewendet, um meinen Rückflug auf einen späteren Termin umzubuchen. Mein Wunschtermin liegt grob zwischen dem 22. und 27. Juni, doch der Herr im Call-Center sagte mir, dass an jenenen Tagen nur noch Businessclass-Plätze frei wären, lediglich für den 9. Juni wäre noch ein Platz frei. Ich hab mich zunächst etwas gewundert, da wir eigentlich den kompletten Juni und sogar die erste Juliwoche wegen möglicher Rückflugtermine durchgegangen sind, hab dann aber schließlich gegen die entsprechende Gebühr etwas zähneknirschend meinen Rückflug auf den 9. Juni Termin umgebucht.

Nun bin ich heute zufällig in Saigon an einem offiziellen Emirates-Büro vorbeigelaufen und habe einfach mal dort nachgefragt. Zwar hat die nette Dame anhand meiner von Opodo übermittelten Flugnummer meinen Flug nicht sofort gefunden, doch nach ein wenig Suchen hatte sie meine Daten schließlich gefunden und meinte, dass es kein Problem sei, meinen Rückflug gegen abermalige 100 € auf den 26. Juni umzubuchen.

Hier nun also meine Frage: Habe ich mit irgendwelchen Problemen zu rechnen, wenn ich meinen bei Opodo gebuchten Flug direkt bei Emirates umbuche und Opodo sozusagen einfach umgehe? Denn dort steht in den AGBs, dass Umbuchungen nur über Opodo getätigt werden können. Ach ja: In meinen Tarifbestimmungen zu diesem Flug steht: CHANGES ANY TIME PER TICKET CHARGE EUR 100.00 FOR REISSUE/REVALIDATION. (.....) REBOOKING/REVALIDATION AND REISSUE ARE TO BE DONE BY THE ORIGINAL ISSUING AGENT OR EK OFFICE ONLY.

Ich hoffe, dass vielleicht jemand eine Antwort auf mein Problem hat und verbleibe mit besten Grüßen aus Saigon

Bartleby

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?