Portugal Westküste

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Die Westküste unterscheidet sich erheblich z. B. von der südlichen Algarve.

Es ist bis hin zu den Felsen viel „wilder“ und man hat es vor allem mit den Gezeiten zu tun. Natürlich gibt es auch Wind, der mich persönlich (mag keine stillstehende Hitze) jetzt weniger stört. Das ist Geschmacks- und Einstellungssache.

Die Strände im Westen sind „mächtiger“, sehr breit. Wer also ein Fan kleiner verträumter Buchten ist, wird die Gegend nicht so schätzen. Aber für alle anderen ist es beeindruckend. Viele Strände liegen aber sehr abgelegen und sind nur über (Schotter-)Pisten erreichbar, die man auch erst mal finden muss.

Ein Tipp wäre für mich der Praia de Bordeira (Carrapateira)

Und sehr nett ist Aljezur mit seiner maurisch gestalteten Burg. Dort in der Gegend gibt es auch einige tolle Strände - z. B. die bekannten Monte Clérigo, Amoreira und Arrifana.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

die portugiesische Westküste ist wunderschön. Wir waren bereits 3 Mal dort (jeweils im Juni) und an besonders stürmische Zeiten kann ich mich nicht erinnern. Es war meist recht sonnig, gelegentlich wolkig, ab und zu ein Schauer.

Am Cabo de Roca, dem westlichsten Punkt des europäischen Festlandes kann es allerdings etwas windiger sein. Ein Ausflug dorthin lohnt sich allerdings unbedingt.

Es ist schon ein paar Jahre her, vielleicht haben sich die Orte zu ihrem Nachteil verändert – aber sehr schön fanden wir z. B. Nazare oder Ereceira – beides liegt nördlich von Lissabon und bietet schöne Strände. Besuchenswert ist auch Sesimbra sowie das großartige Sintra bei Lissabon. Es liegt zwar nicht direkt am Meer, doch es bietet fantastische Sehenswürdigkeiten, wie überhaupt die ganze Region.

Falls man kulturell interessiert ist, gibt es sehr viel zu entdecken.

Tja, jetzt wo ich über Portugal nachdenke, wäre es auch für uns mal wieder ein Ziel ...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?