Philippinen mit 16. Was denkt ihr?

6 Antworten

Also zum Thema Führerschein.

Du brauchst einen internationalen Führerschein, den musst du in der Botschaft beantragen. (eine Freundin von mir fliegt regelmäßig zu den Philippinen wegen Verwandschaft)

Ich sehe keinen Grund, der gegen die Reise spricht. ich kenne Philippinen sehr gut. Ich kenne auch Thailand und habe u.a. in Singapore gelebt und gearbeitet. Mal was Prinzipelles: Singapore und Thailand sind in keinem Punkt mit Philippinen vergleichbar. Auch die Menschen haben voellig andere soziale Strukturen und komplett andere Sitten, Gewohnheiten und viele Traditionen. Nochwas: Die Philippinen sind sehr unbuerokratisch, und fast alles laesst sich mit einem freundlichen Gespraech regeln. Eine wichtige Regel: Trefft Ihr auf eine Frau, lass Deine Freundin reden, trefft Ihr auf einen Mann, auch bei Behoerden, dann sprichst Du, und sie haelt sich raus. Auch in den Familien: Jeder begruesst jeden, und dann wird die Frau in den Kreis der Frauen geholt, und der Mann, ab ca 14 gilt man als Mann, in den Kreis der Maenner. Oft essen auch Frauen und Maenner getrennt, wenn mehr Personen anwesend sind. Es haengt davon ab, in welchem Teil von Manila - ist riesig - Dein Onkel wohnt. Das meiste von Manila ist wirklich uninteressant, und vor allem die noerdlichen Bezirke und Quezon und Angeles wuerde ich komplett weglassen, Cebu ebenfalls. Dort existieren auch die bekannten Risiken, Kriminalitaet, Prostitution, Nepp und Abzocke. Der grosse Rest der Philippinen (auser Mindanao, wegen der Islamisten) ist sicher, die Menschen sehr freundlich, hilfsbereit und ein bischen neugierig. AUserhalb dieses Dreiecks Manila, ANgeles, Cebu ist es auch meist sehr preiswert. Da Ihr ja nur zwei Wochen habt, und insgesamt vier Tage fuer An und Abreise braucht, wuerde ich ruhigere Strandgebiete in erreichbarer Naehe empfehlen. Zum Beispiel die Provinz Bicol, auf der Suedoestlichen Halbinsel von Luzon selbst. Man kann direkt von Manila aus mit dem Bus dorthin. Es gibt interessante Landschaften, Vulkane, schoene Straende, Ortschaften und man kann Wale beobachten. Auch die suedliche Nachbarinsel Mindoro ist leicht erreichbar, und hat kleinere Resorts und Touristenzentren gleich gegenueber der Suedspitze Luzons mit kurzer Faehrueberfahrt.   Ich hatte noch ne Menge Tips... aber erstmal genug   

Wow....meinst du nicht, dass du da evtl. noch etwas warten solltest? Mein (wirklich gut gemeinter) Rat an dich: warte noch etwas mit dieser Reise. Du hast in einem anderen Alter auch viel mehr Möglichkeiten, bist weniger eingeschränkt, usw.

Wünsch dir alles gute - und falls du die Reise antritts: Schöne Zeit :-)

da bin ich ganz deiner Meinung. Finde ich schon etwas heftig. Pass auf dich auf!

0
@Tadddel

Na ja... so "heftig" sind 14 Tage nun auch nicht, zumal Verwandtschaft vor Ort ist. Mehr Sorgen machte ich mir, wollte der junge Mann die Schule hinwerfen und monatelang ausbüchsen... ;)

0

Klar ist das nicht ohne, jedoch denke ich schon, dass ich das ganz gut hinbekommen werde. Da habe ich von anderen Fällen gelesen, wo 16-Jährige alleine, ohne irgendwas/-jemand zu kennen dort die Sommerferien verbringen wollten. Das finde ich schon etwas heftiger.

0

Was möchtest Du wissen?