Pauschalreise von 8Tagen nur 6 Tage

3 Antworten

Hallo, ich fürchte, dass du das vor deiner definitiven Buchung hättest abfragen müssen. Wenn du viel Geld übrig hast, dann kannst du es ja über den Anwalt versuchen. Ansonsten kannst du mit dem Reiseanbieter ja auch noch sprechen, was er dazu meint, welches Angebot er dir ansonsten noc machen kann... Wenn das alles nichts hilft, dann kannst du ja erwägen damit an die Presse zu gehen. RTL und Co freuen sich sicherlich über einen Reisserischen-Vortrag. Ich wünsche dir viel Erfolg, so dass du ohne großen Ärger deine 8 Tage bekommst und einen schönen Urlaub!

Yoooo, passiert. Beim Rückflug wirst Du nicht viel machen können. Frühstück gibts dann eben im Flieger, wenns so früh ist, und der Reisetag ist eben kein Urlaubstag.

Bei der Anreise, da sie sich bis weit nach Mitternacht hinzieht, könnte man auch angesichts der kurzen Gesamtreisedauer argumentieren, dass es sich um eine wesentliche Änderung der Reise handelt. Es ist immerhin nicht nur der Reisetag, sondern auch ein Stück des Folgetages betroffen. Eine wesentliche Änderung bräuchtest Du nicht hinnehmen, Du könntest kostenlos stornieren. Ob das in Deinem Interesse wäre, musst Du selbst wissen, als Drohkulisse wäre es einen Versuch wert. Manchmal finden sich dann doch noch andere Flüge.... Aber allzu viel Kompensation/Preisnachlass wird da nicht rausschauen, ich bezweifele, dass sich des Einschalten eines Anwalts lohnt, auch wegen der Rennerei und der Nerven.

Wie sahen denn die Flugdaten vor der Buchung aus? Welche Zusagen wurden zu deren Verbindlichkeiten schriftlich gemacht?

An sich sind solche Flugdaten rechtlich einwandfrei und gerade bei Reisen in bestimmte Reiseziele mit bestimmten Fluggesellschaften bzw. Reiseveranstaltern und zu bestimmten Preisen sehr häufig. Einziger Einwand, der bei einer Abreise am 1. Urlaubstag und Ankunft am 2. Urlaubstag möglich ist: entgangene Nachtruhe, d.h. ein Reisemangel, der nach der Reise ein paar Prozentpunkte vom Tagespreis der Übernachtung rechtfertigen kann.

Flugplanänderung und andere Fluggesellschaft als bei Pauschalreise gebucht.

Wir haben im Dezember bei FTI eine Pauschalreise in die Türkei gebucht für ingesamt 6 Erwachsene und 2 Kinder(4u.6).Bei der Auswahl haben wir auf einen Flug mit Condor und Flugzeiten morgens früh hin und spät abends heim geachtet und diese Auswahl war auch um einiges teurer als mit Fluggesellschaften wie Sky oder Sunexpress.Jetzt 4 Wochen vor Abflug eine Mail erhalten wegen Flugplanänderung.Jetzt sollen wir auf Sunexpressflüge später Nachmittag 16:00 Uhr hin und mittags 12:00 Uhr heim umgebucht werden.Geht das so ohne weiteres zumal wie bereits erwähnt die erste Auswahl um einiges teurer war.

...zur Frage

Wie ist der An-und Abreisetag bei Pauschalreisen definiert.

Bei uns hat sich der Abflugtermin soweit nach hinten geschoben, dass wir planmäßig erst um 23.50 landen und dann gegen 2.30 im Hotel sind. Mir ist bewußt das der An- und Abreisetag bei einer Pauschalreise als Reisetag zählen. Doch für mein Empfinden komme ich erst am zweiten Tag an und habe dann keine 13 tägige Reise mehr sondern 12 Tage. Weil der Reiseveranstalter(Pauschalreise) so früh losfliegen kann/muß das es mir möglich ist mein Ziel innerhalb des Reisetags zu erreichen. Ansonsten öffne ich ja Tür und Tor indem ich als vorraussichtle Abflugzeit Mittag 12 in mein Angebot schreibe. Aufgrund dieser Angabe wähle ich als Kunden diese Pauschalreise aus und fliege dann im Extremfall um 23.55 los. So ist ja nicht nur ein Tag kaputt sondern 2 und wenn es beim Rückflug genauso ist wird aus einem bezahlten 13 Tage Urlaub nur noch 9 Tage echter Urlaub. Da könnte man arglistige Täuschung unterstellen. Das sich Flüge verschieben ist normal und bei 1-2 Stunden auch sicher kein Thema, Hat hier jemand schon Erfahrung bzw. Gerichtsurteile

...zur Frage

Darf mich eine Fluggesellschaft einfach auf einen anderen Flughafen umbuchen?

Hallo zusammen, ich habe am Montag mit meinem Freund eine Pauschalreise nach Ägypten in 6 Wochen gebucht von München aus. Heute (Donnerstag, 3 Tage später) kam eine Mail das unsere Flugzeiten geändert wurden und zwar sollen wir jetzt statt München von Frankfurt aus losfliegen, erst dachte ich das das ein schlechter Witz ist. Ich habe daraufhin bei den Veranstaltern angerufen, die haben mir das nochmal bestätigt. Frankfurt ist von uns 4 Stunden mit dem Auto entfernt. Mir wurde nun angeboten das die Kosten für ein Zugticket übernommen werden. Aber ganz ehrlich um das Geld gehts mir gar nicht, sondern um die Zeit die wir somit sinnlos vergeuden, ich habe schließlich für München gebucht und von dort aus will ich auch fliegen!!! Welche Rechte habe ich denn in so einem Fall, bzw. weiß jemand eine Website auf der ich das nachlesen kann??? Vielen Dank schon mal für eure Antworten. lg

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?