Pauschalreise oder Individualreise nach Israel?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Auch eine Möglichkeit: Hängt euch doch an eine Reise der deutschen Politiker an. Wann/ wie: Infos gibt es über die Bundestagsverwaltung, oder über die Goetheinstitute, oder über das AA, oder über die deutsch-israelische Gesellschaft. Zu sicher (1) und (2) individuell: (1) Wenig Risiko, (2) mehr Risiko. Das gilt nicht nur für einen Besuch in Israel.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde eine Pauschalreise vorziehen, dann hast Du sicher immer eine gute Unterkunft in Hotels und in vormaligen Kibutzim, die heute sehr modern eingerichtet sind. Du siehst "alle Themen" / Orte und Du musst Dich nicht mit Bussen herumschlagen, Ausserdem bekommst Du sehr viel Informationen, die Du bei einer Individualreise nicht hast. Wenn Du das Land verlässt, wirst Du im Detail ausgefragt, wo Du gewesen bist, wenn Du mit einer Gruppe reist, hast Du Gesellschaft und dann wird das mit der Fragerei auch einfacher. Dein Reiseprogramm solltest Du deshalb bei der Ausreise bei Dir tragen.

Bei einer Individualreise müsstest Du Dir einen Plan machen, wo Du hin kannst/möchtest, was genau Du sehen willst und was/wo nicht - wenn Du hebräisch lesen und sprechen kannst. dann könntest Du sicher auch so eine Reise buchen. Die meisten Israeli sprechen gutes englisch und/oder deutsch, aber Du musst Dich auch an Tafeln/Strassen etc. orientieren können, wo Du Dich befindest. Israel ist ein schönes Land, aber leider nicht mehr so ganz einfach zu bereisen wie vor einigen Jahren. Gefährlich ist es jedoch nicht, zumal Du in sogenannte gefährliche Gebiete sehr wahrscheinlich gar nicht reisen kannst. .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Tut mir leid, folgendes zu antworten. Es geht auch überhaupt nicht um die israelischen Menschen, die gastfreundlich und freundlich sind:

Aber ich würde nach Israel überhaupt nicht reisen, solange die israelische Regierung besetztes Land illegal besiedelt und ein ganzes Volk erniedrigt und unterdrückt. Unterstützen sollte man das Land erst, wenn es sich als friedensfähig erweist und wenn es gelernt hat, sich mit den Arabern, denen man das Land gestohlen hat, zu arrangieren.

Fahrt lieber nach Jordanien. Die haben einen Friedensvertrag mit Israel und werden wieder als Zufluchtsort für Flüchtlinge überschwemmt, obwohl das Land es bald nicht mehr leisten kann (neben den Palästinensern, den Irakern jetzt die Syrer). Hier dienen die Devisen, die Touristen ausgeben, wenigstens dem Land und seiner Friedenspolitik .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wir haben eine Kombination aus beidem gebucht: Wir haben uns von einem Reisebüro, welches auf Israel-Reisen spezialisiert ist, eine Rundreise zusammenstellen lassen. Die Buchung beinhaltete Flüge von Deutschland nach Israel, Mietwagen und Hotels.

Gereist sind wir dann jedoch auf eigene Faust. Alles selbst zusammenzustellen wäre mir zu mühsam gewesen. Da verlasse ich mich lieber auf Experten, die das Land und vor allem die Hotels, in denen wir übernachtet haben, kennen und empfehlen.

Auf http://www.israel-flug-reisen.de/israel-rundreisen/ findest Du auch eine Auswahl an fertigen Rundreisen durch Israel auf eigene Faust. Vielleicht ist da ja eine passende Tour für euch dabei.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich finde Individualreisen immer besser als Pauschalreisen! Klar muss man dann bisschen besser aufpassen, aber Israel ist klein und die Menschen sind sehr hilfsbereit falls es mal zu Problemen kommen sollte. Mit Bus und Bahn oder noch besser mit dem Mietwagen kann man Israel ganz wunderbar bereisen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?