Passende Rundreise fuer uns?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Drei Wochen sind wirklich nicht viel - wie wär's, wenn Ihr erstmal in Patagonien (Argentinien) anfangen würdet und Euch dann nach und nach 'hoch' arbeitet :-)? Hätte den Vorteil, daß man sich dort in den Ansiedlungen ganz gut mit Englisch verständigen kann, das es gute und auch teilweise sehr günstige Hostels gibt, daß bei einer Rundreise durchs Land oder eine der Provinzen dort (ich habe mich etwas mehr als 2 Wochen nur auf Santa Cruz beschränkt!) so gut wie keine anderen Leute unterwegs sind und daß es massenhaft zu sehen gibt! Die Straßen sind teilweise gut ausgebaut, manchmal nur ein Schotterbett, die berühmte Ruta 40 wird gerade asphaltiert. Man könnte -oder müßte- manchmal auch im Auto oder Zelt irgendwo schlafen (Vorsicht: Starker Wind, neugierige Guanacos, manchmal Pumas!) und man MUSS an jeder sich bietenden Tankstelle tanken, da man nie weiß, wann die nächste kommt oder ob die nächste überhaupt gerade Kraftstoff hat. Es war abenteuerlich, aber wunderschön - und die meiste Zeit waren wir völlig allein auf weiter Flur!

Wir haben in Hostels, in ziemlich schönen, aber auch äußerst einfachen Extancias übernachtet, einmal auch in einem fürchtlich häßlichen aber auch fürchterlich teurem Hotel, in einem angemieteten Wohnwagen etc. Im Auto nie, da wir zu dritt nur einen Kleinwagen hatten, der aber ansonsten ausreichend und nicht zu teuer war!

Ich würde keine organisierte Rundreise machen - das Land ist viel zu abwechslungsreich und die organisierten Busfahrten bleiben eher auf den 'ausgefahrenen Pfaden'! Was Ihr organisiert machen könntet, sind Ausfüge von El Calafate zum Perito Moreno Gletscher - es fährt aber manchmal auch ein öffentlicher Bus hin! Oder von El Chaltén aus eine Wanderung zu den beiden Wahrzeichen (Fitz Roy, Cerro Torre), zumindest bis zum Basislager oder auch ein Stück die Berge hoch (ich weiß nicht, wie sportlich Ihr seid!). Aber auch da ist der Weg gut beschildert und bis zum Anfang des Wanderwegs könnte man per Anhalter fahren! Unsere Wanderung zur 'Höhle der Händer' von einem Pfad auf der gegenüberliegenden Seite anstelle des 'Tourismus-Einstiegs' war einfach gigantisch - und auch hier waren wir komplett unter uns!

Einen Mietwagen haben wir uns in Calafate erst direkt zum Start der Rundreise genommen und ihn dort auch wieder abgegeben - Oneway-Anmietungen sind, wenn überhaupt möglich, horrend teuer!

Meine/unsere "Rundreise" mit den diversen Highlights kannst Du hier nachlesen http://grannyontour.wordpress.com/sud-amerika/argentinien/patagonien/ - darunter sind dann in verschiedenen Kapiteln die etwa zwei Wochen beschrieben!

Die Weite Patagoniens - (Südamerika, Rundreise, Mittelamerika) Das riesige "Eismeer" des Perito Moreno Gletschers - (Südamerika, Rundreise, Mittelamerika) Dort drüben ist der Eingang zur "Cueva de los manos" - (Südamerika, Rundreise, Mittelamerika) Einer von tausenden Altären für "Gaucho Gil", den wichtigsten Schutzheiligen! - (Südamerika, Rundreise, Mittelamerika) Immer schön vorsichtig sein! - (Südamerika, Rundreise, Mittelamerika) Zutrauliche Pinguine- ganz für uns allein! - (Südamerika, Rundreise, Mittelamerika) Bosco Petrificado - versteinerter Wald, soweit man sehen kann! - (Südamerika, Rundreise, Mittelamerika)
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
moglisreisen 29.08.2012, 21:46

Guter Beitag, schöne Bilder! ps. Unter uns: Drei Wochen sind ne ganze Menge!! Mit drei Wochen haben wir schon viel gemacht...:-)

0
Roetli 29.08.2012, 22:22
@moglisreisen

Aber für ganz Süd-Amerika definitiv zu wenig, selbst für ganz Patagonien schon knapp...

0

Djoser hat ganz gute Rundreisen mit viel indiv. Freiheit.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?