Partymeile zwischen Sendlinger Tor und Maximiliansplatz in München?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Die Partymeile gibt es schon länger, allerdings taucht momentan desöfteren der Name Feierbanane auf (wegen der Krümmung der Straße ;-) ).

Meine persönliche Einschätzung - ohne jegliche Gewähr:

Im Süden, also Sendlinger Tor und Umgebung befinden sich die Clubs mit Einflüssen aus dem Glockenbachviertel (Hipster, schwul, cool, "artsy"): Yip Yab, Pimpernel, MC Müller, Café am Hochhaus (die beiden letzteren eher Bars als Clubs, aber es wird auch getanzt).

Nach Norden hin wirds rockig/alternativer: 59:1 (macht leider bald zu!), Cord Club, 8 Below.

Dazwischen immer wieder mehr "Mainstream": Harry Klein, Milchbar, X-Cess (für die gaaanz späte Stunde :-) ).

Und ab Stachus reihen sich dann Club an Club aneinander und es wird nobler: Pasha, 089Bar, Max und Moritz (hier eher Studenten) und der neue In-Club: Call me Drella. Dazwischen der Electro Tempel "Rote Sonne". Am Ende, ganz im Norden: Bob Beaman (klassischer Electro/Minimal Club).

Wo sie sich genau befinden: am besten mal googeln und dann des Nächtens den Lichtern und hübschen Menschen folgen ;-).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Clubs, Cafés und Restaurants sind überall auf der sog. 'Party-Banane' verteilt - also einfach von einem Ende zum anderen der Meute immer nachlaufen :-) - die meisten sind auf der Innenstadtseite des Altstadtrings!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, gibt es und das ist meines Erachtens die einzige Partymeile in München. Publikum ist unterschiedlich, von jung bis alt ist alles dabei. Also den Eindruck hatte ich zumindest. Die MaxSuite ist ganz cool.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?