Parco Regionale del Delta del Po in Italien?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Das Delta dieses grossen Flusses ist wirklich sehr sehenswert. Es geht durch 2 Regionen, die Emilia Romagna und das Venetien. Ich finde es ist am Schönsten, das Ganze mit dem Fahrrad zu entdecken. Überall gibt es leckeres Essen und nette Menschen. Hier fahren alle Fahrrad, auch in den kleinen Städten und im Delta selbst gibt es Fahrradrouten. Schau mal hier herein http://www.reise-nach-italien.de/podelta.html . Man kann sich selbst eine Tour organisieren und sich auch ein Fahrrad leihen oder...es gibt auch viele Anbieter. Aber ich finde wirklich, hier braucht man ein Fahrrad, um Natur und Menschen besser zu verstehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ciao, viennacallin, es ist ein sehr grosser Naturpark, mit div. Sehenswürdigkeiten und Museen. Du kannst an einer Führung teilnehmen, du solltest dir den Links des Parks ansehen, und dann entscheiden, was dich persönlich interessiert, denn für einen "kurzen Besuch" ist das Areal wahrlich zu gross!

http://www.parks.it/parco.delta.po.ve/Gcen.php

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo !

Wie am besten zu erkunden ..... von Comacchio oder Ravenna aus .

Am besten erstmal das Delta mit em Boot entdecken . Das geht auf ( verchiedenen ) Motorbooten ab Gorina oder Volano . Stops : die Isola dell'Amore un Sacca von Goro .

Oder eine andere sehr schöne Tour ab Comacchio ( Bahnhof Pesca Foce ) mit einen Stopp an den alten Fischerhütten und danach eine Fahrt auf den inneren Kanälen der Feuchtgebiete .

Diese 2e Tour , von März bis Oktober täglich um ( 09.00 ab 10 Personen ) 11.00 , 15.00 ( 17.00 ab 10 Personen ) Uhr. Anfahrt mit dem Auto - von Comacchio kommend die Brücke in San Pietro überqueren und dem Tal Fattibello und den Schildern “Percorso Storico Naturalistico Valli di Comacchio” folgen. .

Hier noch eine Leseprobe :

http://sz-magazin.sueddeutsche.de/texte/anzeigen/29580

LG

Henk

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wir waren hier von Chioggia aus: Mit Start von Pila aus entdeckten wir Scano Boa, was zwischen der Lagune und dem Meer liegt. Es handelt sich um ein Grenzland zwischen Mensch und Natur. Die einzigen Spuren der menschlichen Präsenz sind die bescheidenen Fischershäuschen mitten in diesem wilden, unberührten Naturbereich voller Vögel und Meerestiere. Mücken haben uns nicht gestört.

MfG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?