Ostfrankreich: Welche Städte und Sehenswürdigkeiten sind eine Reise wert?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Straßburg und Colmar sind unbedingt sehenswert. In Straßburg das Münster, La Petite France (auch wenn es sehr von Touristen überlaufen ist), die alten Gassen, die Brücke mit den Türmen der alten Stadtbefestigung über die Ill und wenn du Kirchen magst, würde ich dir auch noch Saint-Pierre-le-Jeune empfehlen. In Colmar ist die Altstadt mit ihren alten Fachwerkhäusern sehr sehenswert, das alte Viertel an der Lauch - Petite Venise genannt - und natürlich das Musée Unterlinden mit Grünewalds Isenheimer Altar. Wenn du etwas weiter ins Land hineinfahren willst, dann würde ich dir auch noch zu Nancy raten. Die Place Stanislas ist ein äußerst beeindruckendes Barock-Ensemble.

Ich war mal in dem Kurort Vittel, wo ja auch das Wasser herkommt. Es ist ein kleiner Ort, den ich außer für eine entspannende Kur nicht empfehlen würde.

Epinal ist ein nettes Städtchen im Département Vosges mit einer großen teils romanischen, teils gotischen Basilika, einer Burgruine und hübschen Partien entlang der Mosel. Das besonders Sehenswerte ist aber das Musée de l'Image, in dem zahlreiche der Bilderbogen - gewissermaßen Vorläufer der Comics - zu sehen sind, für deren Produktion die Stadt einst bekannt war.

Was möchtest Du wissen?