Osteuropatour: welche Länder

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Aus eigener Erfahrung kann ich Dir in Osteuropa Tschechien, die Slowakei, Ungarn und Bulgarien sehr empfehlen (von Serbien kenne ich bisher nur die Haupstadt) - freundliche Leute, die Straßen gut bis sehr gut ausgebaut, es gibt viel zu sehen und zu entdecken, man kann überall gut wandern und es gibt eine ganze Reihe von Bewohnern, die eine Fremdsprache, meist Englisch oder Deutsch, sprechen! Selbst in Bulgarien, wo man auch noch mit Russisch durchkommen würde, sind die allermeisten Verkehrszeichen etc. inzwischen neben kyrillisch auch in lateinischer Umschrift angegeben!

Auto mieten vor Ort war kein Problem, fahren (mit Navi und Karte) auch nicht! Mit öffentlichen Verkehrsmitteln geht es aber auch - nur die etwas abgelegeneren Ziele sind so oft schwer bis garnicht (höchstens mit Taxi) zu erreichen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich kann dir Tschechien empfehlen, da es dort viele schöne Städte (wie Prag, Karlsbad u.a.) gibt. Tschechien ist sehr sehenswert und auch für Wellnessurlaube bestens geeignet. Aber auch Polen ist einen Besuch wert, vor allem Danzig an der Ostsee. Egal welche Entscheidung du triffst, ich wünsche dir auf jeden Fall einen schönen Urlaub! Lg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo maikmos! Ich bin auch ein großer Fan von Rumänien! Das ist wirklich ein sehr interessantes Land uns es gibt total viele schöne Städte zu besuchen wie z.B. Sibiu! Die Straßen sind allerdings fast immer einspurig und voll mit LKWs.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo Maikos alle Länder Osteuropas einschließlich der baltischen Staaten habe ich bereist und kann Dir darüber Informationen geben.Hatte eben auch einen langen Artikel geschrieben über jedes Land,bin aber dann rausgeflogen wahrscheinlich war die Zeit überschritten.Werde jetzt scheibchenweise Deine Frage beantworten.Soviel vorweg je weiter Du nach Osten kommst je unsicherer und ungewisser wird es.Weißrußland,Die Ukraine und Moldawien (dort war ich auch mal mit einem Hilfstransport)würde ich jetzt nicht bereisen oder Du bist ein ganz harter Abenteuertyp.Dort herrschen maffiöse Zustände und jeder Deutsche ist gut dafür von irgendeinem Zöllner oder Polizeiposten um einige € erleichtert zu werden .Bis dann Dietrich aus Halle/Saale

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von aitutaki
02.12.2013, 17:03

Weiter durch Osteuropa.Vielleicht schreibst Du noch wie Du fahren möchtest ?Auto?

Polen hat in den letzten Jahren viel für den Tourismus getan,aber problematisch sind immer noch die Verkehrsverbindungen.In wichtigen Richtungen fehlen durchgehende Autobahnverbindungen und man verliert viel Zeit auf Landstraßen mit vielen landwirtschaftlichen Fahrzeugen z.B. Warschau-Krakau. Tour Ostsee-Warschau (Es gibt allerdings schönere Städte)- masurische Seenplatte, unbedingt Krakau eine beeindruckendeStadt mit wunderschöner Architektur

Tschechien ein gut erschlossenes zivilisiertes Land das man gut bereisen kann Im Norden wenn Du von Polen Kommst Riesengebirge mit schönen Kurorten Prag die Hauptstadt ein "Muss" wunderschön ,ein Bier im "U fleku" so viel Zeit muss sein. Pilsen-Brauerei dann Böhmerwald (wunderschön die Stadt Krumrau) CeskyKrom...) dann Brno und Zlin.In tschechien gibt es ein Ost-Westgefälle in den Preise während Du im Westen und Norden schon dem € angeglichene Preise hast ist in Brno und dahinter die Preisgestaltung noch "moderat" da gibt es noch das Bier (gutes Tschechisches) für 50 Cent und auch die Übernachtungen sind billiger

Geht bald weiter

3
Kommentar von tauss
02.12.2013, 20:09

Na ja. Ich war (beruflich) oft in Weißrussland und es war kein wirkliches Abenteuer. Polizeimäßig abgezockt wurde ich auch schon in Polen ;(

Allerdings ist Belarus als letzte Diktatur Europas und auch landschaftlich nicht wirklich ein touristisches Reiseziel, falls man nicht nostalgisch in alten Sowjetstrukturen bis hin zur Gastronomie schwelgen will.

Da ziehe ich Polen und das Baltikum vor. Z. B. Estland mit Tallinn und seinen Inseln. Allerdings ist das eine richtig lange Bahnreise, für die man Zeit mitbringen sollte. Vor Ort ist der ÖPNV dann durchaus akzeptabel.

3

Hallo maikmos,

du solltest unbedingt das Baltikum bereisen.

Vorschlag 1:

Durch Polen (mit Masuren und evtl. Weißrußland), Litauen. Lettland nach Estland. Dort lohnt sich eine Rundreise Valga, Tartu, Viljandi (Fellin), Pärnu, Rakvere (Wesensberg), Tallinn (Reval), Insel Saaramaa (Ösel). Im Peipussee und Wirzsee bei Tartu oder in Pärnu am Ostseestrand oder auf Insel Ösel, im Viljandisee oder im See von Vöru, überall kannst du Baden.

Vorschlag 2:

ähnlich wie der Vorschlag 1, nur ohne Polen und Weißrußland, sondern mit der Fähre von Insel Rügen (Neu Mukran/Saßnitz) nach Klaipeda (Memel) und dann durch das Baltikum wie bei Vorschlag 1.

Es wird bestimmt ein voller Erfolg und erweckt in mir wieder Fernweh nach Estland.

LG Harz1

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie Frage ist ja erst einmal, "wie" Du reisen willst, also mit welchem Verkehrsmittel und natürlich auch, wieviel Zeit Du hast und was Dich primär interessieren könnte, also Landschaft, Städte, "Kultur", Menschen,...

Da ich ausser der Ukraine - ist schon geplant - alle osteuropäischen Staaten schon selbst bereist habe, könnte ich schon etwas antworten, wenn ich denn die Randbedingungen (s.o.) kennte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von maikmos
02.12.2013, 18:52

Ich würde gerne mit öffentlichen Verkehrsmitteln reisen. Danke für die Antwort!!!!!!!!

0

Kroatien hat eine tollen Strand und Tschechien ist kulturell sehr sehenswert, außerdem ist es sehr günstig, weil es da noch keinen Euro gibt und das Essen ist super.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?