Oman im Mietwagen?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ja, das geht sehr gut! Für den richtigen Spaß ist ein 4WD angesagt, da es auch einige gut befahrbare Wadis und Bergstrecken gibt, die jedoch nur mit Geländewagen möglich sind, und strikt defensiv fahren! Es gibt leider im Oman keine aktuellen Straßenkarten - es kann also immer mal sein, daß eine als Piste eingezeichnete Verbindung längst mind. doppelspurig asphaltiert ist. Die Küste von Sur nach Muscat kann noch nicht wieder durchgehend auf der Küstenstraße befahren werden - immer noch Schäden vom Taifun Gono in 2006 -, man muß auf der inzwischen fertig gestellten mautpflichtigen Autobahn fahren, die auf den Karten meist noch 'im Bau' eingezeichnet ist. Aber 1 OMR für die ganze Strecke ist wirklich nicht viel, ist aber eben eine Autobahnfahrt... Aber ansonsten ist alles sehr unkompliziert, alle Beschilderungen sind neben arabisch auch in englischer Umschrift und jeder, den man fragt, ist äußerst hilfsbereit!

Oman auf eigene Faust erfordert jedoch großen Respekt gegenüber der Bevölkerung! Es geht lange nicht so locker zu wie in den Emiraten - dafür kommt man ständig in Kontakt, wird oft zu 'Quawa' und Datteln eingeladen und kann tief in das authentische Leben dort mit eintauchen! Was ja in den Emiraten nicht mehr möglich ist, weil sich die heimischen Bevölkerung ziemlich von den Touristen distanziert. Solltest Dir dazu, wegen der Streckenbeschreibungen, den Reiseführer 'Oman' aus den Reise Know How Verlag kaufen oder - für Hintergrundinformationen über das Land - das Buch OMAN von Georg Popp durchlesen. Auf Wüstenfahrten mußt Du nicht verzichten. Die meisten örtlichen Agenturen bieten Aufenthalte in authentischen Wüstencamps an, zu denen man am Rand der Wüste abgeholt wird und dann in Begleitung eines Bedu-Fahrzeuges zumindest mit dem eigenen Auto selbst mal die Erfahrung im Sand machen kann. Hier z.B. ist eine bewährte Adresse http://www.nomadicdesertcamp.com/start.htm. Die bieten auch eine Wüstenquerung mit ein-zwei Übernachtungen unter freiem Himmel/mit Zelt Richtung Meer an - ein besonders schönes Erlebnis! Wenn Du so vorbereitet auf eigene Faust fährst, wirst Du einen unvergesslichen Urlaub haben! Man kann übrigens überall auch ungefährdet zelten - Wasservorräte dann nicht vergessen!

Also ich kann mich meine beide vorredner nur anschliessen. Wer selber fahren möchte sollte seine Reise gut planen und die Sitten der lokale Bevölkerung respektieren. Die Omanis sind sehr gastfreundlich und hilfsbereit. Eine Übernachtung in einer der Dessert Camps ist ein absoluttes muss.

Viel Spaß bei der Planung

Was möchtest Du wissen?