Nur vier Tage Chile, was muss man gesehen haben?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Vier Tage Chile ist zu kurz um hin und her zu fliegen bzw. zu weit mit dem Mietwagen oder Bus zu fahren. Daher empfehle ich dir in der Umgebung von Santiago zu bleiben und mit einem Mietwagen (z.B. von Sixt) oder mit dem Bus die Umgebung auszukundschaften. Von Santiago kannst du an einem Tag nach Valparaiso, zwischendurch eine Rast in Quinchamalí (ein Töpfer-Dorf und gutes Essen), aber auch Isla Negra (Nerudas Haus) und Viña del Mar sind auf der Route. An einem anderen Tag könntest du zu einer der vielen Thermen in den Anden fahren, die Landschaft ist wunderschön und die Höhenlage eindrucksvoll. Und zugute Letzt in Santiago gibt es viel zu sehen und mit dem „Hop on Hop off“ Bus kannst du die Stadt schön effektiv kennenlernen.

Hallo! Ich hoffe, dass es jetzt noch nciht zu spät ist, aber ich kann nur noch einmal das bestätigen, was "sapomix" geschrieben hat. Mach es stressfrei und guck die Valparaiso/Vina del Mar am Pazifik an, 2 sehr schöne Städte mit Strand und allem drum und dran. Die Idee mit den Anden ist auch klasse und Santiago selber ist auch sehenswert. Du solltest vor allem auf den Cerro San Cristobal, von wo aus man eine traumhafte Übersicht über die gesamte riesiege Stadt und die umliegenden Berge hat. Der Hügel befindet sich übrigens mitten in der Stadt! Eine Anmerkung noch: Du solltest auf jeden Fall wiederkommen, denn in Chile gibt es so viel zu sehen!!! (s. was die anderen so geschreiben haben) Viel Spass!!!

Was möchtest Du wissen?