Norwegen mit Hurtigruten, verspricht das ein schönes Reiseerlebnis?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das ist auf alle Fälle eine gute Idee! Du hast die Möglichkeit von Bergen nach Kirkenes zu fahren (6 Nächte), umgekehrt von Kirkenes nach Bergen (5 Nächte) oder die ganze Tour = 11 Nächte. Alternativ ginge es auch von Trondheim mit jeweils einer Nacht weniger. Es werden 34 Häfen (südgehend 33) angefahren, die Häfen die nordgehend bei Tage angefahren werden werden südgehend bei Nacht angefahren.

Reisezeit - jede Jahreszeit hat ihren Reiz, der Winter (der durch den Golfstrom weniger kalt ist wie man denkt) mit Polarlicht, Frühling, Sommer (mit Mitternachtssonne) und Herbst. Wobei man in diesen Regionen natürlich nie weiss wie das Wetter wird. Und anzumerken wäre noch dass der Sommer sehr teuer ist.

Es ist keine Kreuzfahrt! D. h. alle paar Stunden legt das Schiff an, es gibt Ladetätigkeiten, es steigen Passagiere zu. Es gibt ausser etwas Musik in der Bar keine Unterhaltung - die Unterhaltung ist die fantastische Aussicht! Es ist leger, das heisst Aufbrezeln etc. kann man sich schenken.

Mit dem Schiff kommst du zu Orten, die du - im Winter - niemals sehen würdest. Ansonsten würde ich lieber ohne die geschlossene Gesellschaft der Reisegruppe auf dem Schiff unterwegs sein.

Grundsätzlich ist das eine gute Idee. Länge der Reise kann man selbst wählen. Von Bergen bis Kirkennes und zurück fahren die Schiffe täglich. Die Häfen auf der Hinfahrt sind andere als auf der Rückfahrt. Allerdings, so toll die Landschaft auch ist, irgendwann sieht man sich auch daran satt. Wann bei euch der Punkt ewrreicht ist, müsst ihr selbst entscheiden. Mir würde eine Woche reichen und ein paar Jahre später vielleicht nochmal eine Reise. Im Sommer würde ich Hurtigruten nicht nehmen, da die Aufenthalte in den Häfen einfach zu kurz sind. Da gefällt mir das Programm der normalen Kreuzfahrtschiffe besser, zumal auch die Nebenkosten auf Kreuzfahrtschiffen besser zu kalkulieren sind (Getränkepakete etc.). Wenn du allerdings in die kleineren Häfen möchtest, dann bleibt nur Hurtigruten. Das gigantische Landschaftspanorama hast du allerdings auch bei den Kreuzfahrtschiffen. Wenn du im Winter Polarnacht und vielleicht sogar Polarlichter sehen möchest, dann wäre Hurtigruten die erste Wahl.

Dass du die gigantische Landschaft mit einem Kreuzfahrer auch siehst stimmt nur bedingt, da die Hurtigrutenschiffe in der Regel kleiner sind fahren sie durch engere Schären und Sunde - zum Beispiel den einmaligenh Raftsund mit eventueller Einfahrt in den Trollfjord (Trollfjord nicht im Winter!)

5
@Revolera

Mir würde das mit dem Kreuzfahrer genügen (Geirangerfjord, Schären um Bergen) . Ich sitze nicht den ganzen Tag am Fenster und gucke auf die Landschaft. Und auf dem Kreuzfahrer kann man auch nach vorne heraussehen, wie sich das Schiff in die verästelten Meeeresarme hineintastet. Nur im Freien wird es selbst im Sommer schnell frisch. Hurtigruten ist für mich eine Alternative für Rentner, die nicht mehr so mobil sind.

2
@rsgschach

Dann warst Du noch nie auf einem Hurtigruten Schiff, lieber rsgschach. Die Rentner musst Du da fast suchen !! Vielen jungen Leuten ist die Kreuzfahrt schon eher zu teuer.

3

Was möchtest Du wissen?