Norwegen im Juli August

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Im Südwesten, speziell im Gebiet Bergen und Sognefjord wird es wahrscheinlich regnen, das ist aber ganzjährig fast immer so :-). Obwohl ihr etwas spät dran seid, werdet ihr der statistischen Wahrscheinlichkeit nach im Norden viel besseres Wetter vorfinden. Seriöse Langzeitprognosen sind aber in Norwegen erst recht Scharlatanerie.

Es gibt kaum eine Gegend in Europa wo das Wetter solche Kapriolen schlägt wie in Norwegen, man sagt auch ein Meteorologe ist kaum in der Lage das Wetter vom nächsten Tag vorauszusagen - will sagen Sonne, Regen, Sturm, Windstille kann sich ganz schnell abwechseln. So wettersicher wie im Süden ist es natürlich nicht. Und je weiter du nach Norden kommst, desto frischer wird es natürlich und gerade auf dem Schiff wenn man draussen ist kommt natürlich noch der "Windchillfaktor" (=gefühlte Temperatur), da ist warme, windundurchlässige Kleidung schon notwendig. Aber sicher wird es eine unvergessliche Reise, gerade auch dank den Wetter-/Lichtverhältnissen.

Als Beispiel hier die Wettervorhersage von heute und morgen auf Hurtigruten:

http://www.hurtigforum.de/wbb/13/589-aktuelles-wetter-entlang-der-hurtigruten/

Wir haben auch schon mal Anfang August eine Rundreise durch Norwegen und Schweden gemacht und es war sehr gemischt. Wenn ihr nicht zelten wollt, ist es - denke ich - okay. Beim Zelten haben wir allerdings so gefroren, dass wir lieber in Hostels und Pensionen übernachtet haben, um unsere Gesundheit nicht vollends zu gefährden! ;) Ansonsten hat es in Oslo schon viel geregnet, aber in Schweden war es tagsüber fast immer toll!

Städtetrip im Juli / August - ich suche Ideen :-) !

Liebe reisefrage.net-Community, ich brauche Eure Hilfe: da mein "langer Sommerurlaub" in den Herbst und Winter verschoben wird, ich aber doch nicht nur daheim sitzen will, habe ich folgenden Plan: Ich möchte sowohl im Juli als auch im August zwei Wochenend-Städtereisen unternehmen - jeweils etwa drei bis vier Nächte. Interessiert bin ich an Kultur (ich lieeeebe Kunstmuseen), Architektur, am Entdecken und Bummeln, an gutem Essen, gerne auch Shopping und gegen eine Stadt am Meer hab ich auch nix ;-) Ich bin für alles offen, nur ist gerade im Hochsommer der Süden wahrscheinlich brütend heiß und nicht zu empfehlen. Ich bin vermutlich auf Europa beschränkt, könnte aber natürlich eine Nacht dranhängen und weiter wegfliegen - jeder Tipp ist willkommen. (Städte, die nicht meine erste Wahl sind, weil ich dort schon war: Stockholm, Göteborg, Oslo, Helsinki, Kopenhagen, Reykjavik, London, Dublin, Edinburgh, Glasgow, Hamburg, Berlin, Paris, Riga, Tallinn, Vilnius, Moskau, St. Petersburg, Ljubliana, Istanbul, Rom, Mailand, Barcelona, Madrid, Amsterdam, Brüssel, Antwerpen, Warschau - ich bin natürlich für jeden Nicht-Hauptstadt-Tipp dankbar!) Ich würde fliegen, Abflug idealerweise München, Frankfurt oder Wien. Vielen, vielen Dank!

...zur Frage

Juli/ August zu heiß für Reise nach Israel und Ägypten?

Ist es im Juli und August zu heiß um nach Israel und Ägypten zu reisen? Ist Sightseeing bei diesen Temperaturen sinnvoll?

...zur Frage

Welche Reisezeit würdet ihr für eine Fahrt mit Hurtigruten empfehlen?

Gibt es einen Reisezeitraum, der besonders schön für eine Reise mit einem Schiff der Hurtigruten nach Norwegen ist? Sollte man eher das Frühjahr oder den Herbst wählen? Oder doch den Sommer? Wie merkt, bin ich etwas unsicher... Danke für Tipps!

...zur Frage

Welche Kreuzfahrt für Skandinavien, ab Oslo?

Welche Kreuzfahrt für Skandinavien könnt ihr mir ab Oslo empfehlen?

...zur Frage

Backpacking in Kuba oder Thailand?

Hallo :)

Ich (19, weiblich) habe diesen Sommer nach meinem Abi zwei Monate Zeit, um zu reisen. :)

Jetzt stellt sich mir die Frage, ob es eher nach Kuba oder Thailand gehen soll. Sehr wahrscheinlich werde ich alleine reisen.

Von den Monaten her ist es allerdings nicht so ideal: Anfang Juli - Ende September. Also Regenzeit in Thailand und Hurrikan Zeit in Kuba :/ Hat da jemand Erfahrungen? Es stört mich nicht, wenn es keinen strahlenden Sonnenschein gibt, aber gefährliche Situationen müssen auch nicht sein (so wie letztes Jahr auf Kuba z.B.) Habe gehört, dass die meisten Hurrikans auch im September/Oktober sind. Wäre Juli/August dann eine geeignete Reisezeit? Bzw. in Thailand August/September?

Auch habe ich ein bisschen Angst vor Malaria und so. Das Risiko soll ja in der Regenzeit nochmal höher sein, was mich gerade auch irgendwie verunsichert. Hier wäre Kuba also vermutlich besser (malariafrei).

Dann wäre noch so die Frage, ob man die zwei Monate (wenn man schon mal so viel Zeit hat) nicht eher für Thailand nutzt, Kuba kann man bestimmt auch mal bereisen, wenn man etwas weniger Zeit hat, oder?

Und zuletzt, was findet ihr schöner? Will auf jeden Fall beides sehen, es ist nur die Frage, was es diesen Sommer wird. :)

Und sorry, wenn ich ein bisschen ängstlich rüberkomme... Ich war noch nie so weit weg und auch noch nie alleine, wäre also meine erste Backpacking Tour :D

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?