Norwegen im Juli August

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Im Südwesten, speziell im Gebiet Bergen und Sognefjord wird es wahrscheinlich regnen, das ist aber ganzjährig fast immer so :-). Obwohl ihr etwas spät dran seid, werdet ihr der statistischen Wahrscheinlichkeit nach im Norden viel besseres Wetter vorfinden. Seriöse Langzeitprognosen sind aber in Norwegen erst recht Scharlatanerie.

Es gibt kaum eine Gegend in Europa wo das Wetter solche Kapriolen schlägt wie in Norwegen, man sagt auch ein Meteorologe ist kaum in der Lage das Wetter vom nächsten Tag vorauszusagen - will sagen Sonne, Regen, Sturm, Windstille kann sich ganz schnell abwechseln. So wettersicher wie im Süden ist es natürlich nicht. Und je weiter du nach Norden kommst, desto frischer wird es natürlich und gerade auf dem Schiff wenn man draussen ist kommt natürlich noch der "Windchillfaktor" (=gefühlte Temperatur), da ist warme, windundurchlässige Kleidung schon notwendig. Aber sicher wird es eine unvergessliche Reise, gerade auch dank den Wetter-/Lichtverhältnissen.

Als Beispiel hier die Wettervorhersage von heute und morgen auf Hurtigruten:

http://www.hurtigforum.de/wbb/13/589-aktuelles-wetter-entlang-der-hurtigruten/

Wir haben auch schon mal Anfang August eine Rundreise durch Norwegen und Schweden gemacht und es war sehr gemischt. Wenn ihr nicht zelten wollt, ist es - denke ich - okay. Beim Zelten haben wir allerdings so gefroren, dass wir lieber in Hostels und Pensionen übernachtet haben, um unsere Gesundheit nicht vollends zu gefährden! ;) Ansonsten hat es in Oslo schon viel geregnet, aber in Schweden war es tagsüber fast immer toll!

Was möchtest Du wissen?