Nordchile und Bolivien

2 Antworten

Ich würde La Paz nicht weglassen, wie es der Vorredner empfiehlt. Es ist eine interessante Stadt. Aber der Reihe nach.

Von Santiago könnt Ihr nach Iquique fliegen und so die Stadt von der Liste nehmen. Calama ist ungefähr so interessant wie Essen-Katernberg oder Dortmund-Scharnhorst. Man kann es links liegen lassen bzw. durchfahren, ohne anzuhalten.

Von San Pedro de Atacama könnt Ihr eine Jeep-Tour nach Bolivien machen, die sich sehr lohnen soll. Ich habe sie selbst noch nicht gemacht, aber nur Gutes darüber gehört. Ihr kommt nach Uyuni und könnt über La Paz (siehe oben) zum Titicaca-See fahren. Puno und Copacabana sind sehr empfehlenswerte Punkte, um alles Schöne dort oben zu erkunden. Und dann könnt Ihr schon wieder zurück nach Santiago, mit vielen schönen Erlebnissen im Gepäck. Gute Reise!

Hallo Christoph, es gibt in der Tat einige interessante Punkte in La Paz - die Stadt als solches hat mich bei ingesamt 3 Besuchen nicht besonders begeistert. Aber das ist ja auch Ansichtssache. Das beste an La Paz fand ich stets die Abfahrt von El Alto hinunter in die Stadt (und vielleicht noch das Mondtal) - alles andere, speziell landestypische findet man m.E. auch in etwas verträglicherer und kleinteiliger Umgebung in der Hauptstadt Sucre oder bei einem Ausflug von dort aufs Land.

Auch unter dem Gesichtspunkt 'große Höhe' habe ich meinen Vorschlag gemacht. Der Aufenthalt in Uyuni könnte schon sehr anstrengend werden (man muß nicht unbedingt an Höhenkrankheit leiden!), da wäre vielleicht ein wenig 'Luft holen' vor dem Titicacasee ganz angenehm!

Das nur als Hintergrund zu meiner Antwort...

0

Leider ist das nicht gerade viel Zeit für das genannte Vorhaben! Ich würde deshalb vielleicht La Paz weglassen und gleich von Uyuni nach Juliaca/Peru fliegen. Das ist der nahegelegene Airport zu Puno am Titicaca-See, von wo aus Ihr alle die üblichen Spots am und im See gut erreichen könntet (kann man alles in allem eine knappe Woche mit Aufenthalt auf den Inseln etc. rechnen). Dann wieder von Juliaca nach Santiago...

Falls Ihr noch mehr von Bolivien sehen möchtet (La Paz ist ja m.E. nach eher ein Monster als unbedingt sehenswert), könntet Ihr auch gleich von Uyuni nach Sucre (wunderschöne alte Kolonialstadt!) fliegen, dort 2-3 Tage verbringen (vielleicht übers Wochenende und eine Tour zum Sonntagsmarkt in Tarabuco machen!), dann nach Juliaca.

Wenn Ihr doch von La Paz zum Titicacasee fahren wollt, empfehle ich Euch eine Taxifahrt. Einige der Taxifahrer können dann kurz vor dem See auch noch eine 'guided tour' durch die alte Inkastätte Tiwanaku machen (auch das Örtchen ist ganz nett anzuschauen) und dann weiter zum See. Von Copacabana sind die Mond- und Sonneninsel gut zu erreichen, nach Taquile, den Schilfdörfern im See oder auch nach Puno selbst ist es jedoch ziemlich weit von dort aus!

Wegen Unterkunftstipps in den genannten Orten, Adressen von zuverlässigen Taxifahrern in La Paz etc. dürft Ihr mich gern über mein Profil direkt anschreiben!

Vielen Dank für die schnelle Antwort. Wir möchten jedoch nur von Santiago in den Norden fliegen, und uns ab da mit Bus und Bahn oder evtl. Mietwagen bewegen. Dazu scheinen die Entferungen aber wohl doch etwas zu groß zu sein :-( Wenn man z.B. bis Antofagasta oder Arica fliegt, und ab da auch wieder zurück nach Santiago gibt es doch bestimmt auch schöne Touren, oder? Wollen uns auch nicht unbedingt einen Riesenstress machen. Was wir sehen sehen wir, was nicht kommt beim nächsten Mal dran. Bolivien soll ja viel günstiger sein als Chile, dafür aber dementsprechend gefährlich. Ist da was dran? LG

0
@Weltenbummler22

Gefährlich fand ich Bolivien garnicht - war 2011 über einen Monat allein im ganzen Land unterwegs!

Billiger als Chile ist es allemal - und auch um Welten authentischer!

Ich weiß allerdings nicht, ob es von Antofagasta wie auch Arica überhaupt eine Straßenverbindung über die Anden nach Bolivien gibt - eine Personenzug-Verbindung existiert definitiv nicht (nur in unregelmäßigen Abständen werden dort sündteure Sonderfahrten für Reisegruppen angeboten)! Es gibt aber von Calama eine Zugverbindung nach Uyuni und weiter nach Oruro - wenn der Zug denn fährt :-)! Da sollte man Tickets aber möglichst vorbuchen! Der Zug fährt relativ lange nahe 4000m Seehöhe - nicht an die Höhe akklimatisiert könnte das unangenehm werden!

Mietwagen dürfen von Chile i.d.R. nicht nach Bolivien mitgenommen werden!

Meine Vorschläge wären relativ streßfrei zu bewältigen und die Flüge sind nicht allzu teuer.

2
@Roetli

Ich hab mal nach Flügen geschaut, die sind ja wirklich günstig. Allerdings finde ich keinen von Uyuni nach Juliaca. Santiago-Calama und Juliaca-Santiago gibt es bei Lan.cl. Allerdings spreche ich dummerweise auch (noch) kein spanisch, könnte auch daran liegen ;-)

LG

0
@Weltenbummler22

Leider habe ich da auch keinen Tipp - es gab definitiv vor 2 Jahren einen Flug von Juliaca nach Uyuni, deswegen dachte ich, daß es in die andere Richtung auch geht...

Ich war im Mai dort - vielleicht liegts an der Jahreszeit???

0

DH, roetli !! sehr gute Route, da ist nichts mehr anzufügen.

0

Was möchtest Du wissen?