Neusiedlersee- an welches Ufer?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Falls du mehr an Kultur als an Natur interessiert bist, würde ich dir das Westufer empfehlen. Im Sommer gibt es in Mörbisch die Seefestspiele, die vorwiegend Operetten aufführen und die Opernfestspiele im Römersteinbruch in St. Margarethen. Aus diesem ehemaligen Steinbruch stammen übrigens auch die Materialien für viele Wiener Gebäude, den Stephansdom ebenso wie für Ringstraßenpalais. Rust am Neusiedler See hat eine sehr schöne Altstadt mit hübschen Bürgerhäusern und einer interessanten Kirche. Und nach Eisenstadt mit seinem Esterhazy-Schloss ist es auch nicht weit.

Opernfan und heima haben das schon super beantwortet. Podersdorf ist der beste Badeort, weil dort der See kaum verschilft ist. Rust ist der hübscheste Ort, aber das dortige Ufer ist wie auch in Mörbisch verschilft. Über Stege kann man dort auch zum See zum Baden gelangen, aber das Wahre ist das meiner Meinung nach nicht. Tipp für Weinkenner: In Purbach der Kellergassenheurige.

Das Süd/Osttufer hat lockere Bebaung, Direktzugang zum See, ist nicht so sehr durch Tagestouristen überlaufen. Ort/ Dorf Podersdorf ist zu empfehlen. Bequemer Wanderweg (Fußweg), ebener Radlweg durch den Nationalpark Neusiedler nach Ungarn ist im Mai wegen der vielen Vögel sehenswert. MfG

Was möchtest Du wissen?