Nächste Woche nach Marrakesch

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hoffentlich bin ich nicht zu spät mit meiner Antwort. In Marrakesch gibts wirklich sehr viel zu sehen.

Abends geht man auf den Djemma el Fna, den Platz der Geköpften. Denn dieser Platz mit all seinen Menschen ist eine bunte orientalische Wunderwelt und die Attraktion schlechthin. Er ist ein Fest für alle Sinne. Aber erst wenn dann die Dunkelheit hereingebrochen ist. Für mich ist es u.a. auch das größte Freiluftrestaurant der Welt. Hier gibt es Wahrsagerinnen, Schlangenbeschwörer, Feuerschlucker, Geschichtenerzähler, Akrobaten und Affendompteure, mobile Zahnärzte, Wasserverkäufer und Gnawa (Gnaoua) Musiker, die sich für viel Geld (ca. 10 Dirham ~ 1 €) fotografieren lassen u.v.m. Aber paß auf Taschendiebe auf! Am besten kommst Du bereits am Spätnachmittag und schaust Dir das ganze Treiben zuerst von oben, d.h. von einem der umliegenden Dachterrassen Cafés an.

Tagsüber schlendert man im Souk (Basar) von Marrakesch mit seinen endlosen labyrinthartigen Gassen und den unzähligen Seitenarmen. Hier gibt es nichts was es nicht gibt. Teppiche, alle Arten von Souvenirs, Gewürze und Parfüm, Räucherstäbchen, Kleidung, Geschenke, Essen, Teestuben, Kunstgegenstände, Schmuck, Antiquitäten, und vieles mehr. Und dann gibt es noch inmitten des großen Basars viele kleine Basare, die sich auf bestimmte Produkte spezialisiert haben, wie z.B. die Färbergasse, den Wollbasar, den Basar für Eisenwaren, kleine Werkstätten, rauchende Händler, die gnadenlose Enge. All das macht den Reiz dieses Basars aus. Hast du dann endlich das Objekt deiner Begierde gefunden, dann vergiß nicht, ordentlich zu handeln. Das gehört unbedingt mit dazu. "marokko.net/info/staedte/html/marrakech.html"

Und zum Schluß noch was zum Thema Wertsachen verstauen: Ohne meinen Geldgürtel (money beld) von Eagle Creek verreise ich nicht. Denn dort sind die Geldscheine wirklich super sicher aufgehoben. Den Geldgürtel trägst du - wie der Name ja schon sagt - ganz normal als Gürtel in deinen Gürtelschlaufen. Ich häng dir mal ein Bild zur Info mit an, damit du weißt was ich meine (d.h. aber nicht, daß du ihn dort auch bestellen mußt). http://www.unterwegs.biz/all-terrain-money-belt-494829.html?w=gb Übrigens: Ich packe meinen Paß, Hausschlüssel, Ticket, Geld etc. auch immer in den Hotelsafe. Da hab ich absolut keine Bedenken zwecks der Sicherheit.

Und noch ein letztes Wort zum Thema Magenverstimmung: Trinke einfach einen ordentlich Schluck Hochprozentiges (Whiskey o.ä.) nach dem Essen und das Problem ist gelöst. So mache ich das immer und bin bis jetzt ganz gut damit gefahren, d.h. keine Probleme mit Montezumas Rache etc. Den Whiskey kaufe ich übrigens immer im Duty Free.

Hallo Bienenelfe Wenn Du auf dieser Seite oben links bei Themen in der Spalte Themen von A_Z auf *Marokko* klickst sind all Deine Fragen bereits beantwortet. Kohletabletten für Marokko mitnehmen, ist immer gut. In Essaouria würde ich vorbuchen, da könnte es speziell im September Engpässe für Uebernachtungen geben.

Was möchtest Du wissen?