Must-Sees in Mostar?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Mostar lebt vom Flair seiner Altstadt. Kleine Gassen, altes Pflaster, der Ort hat was. Must See (aber man läuft ohnehin früher oder später dran vorbei ist die namensgebende "stary Most", die Alte Brücke, seit einigen Jahren eher eine neue Brücke (im Bosnienkrieg war sie zerschossen worden).

Etwa 300-500 m westlich der Neretva läuft parallel zu ihr Innenstadt eine vierspurige Strasse, die einst die Frontlinie war zwischen Kroaten und Muslimen ("Sniper Alley"). Vor einigen Jahren sah das da noch wüst aus, ich weiss nicht, wie weit sie jetzt sind mit der Beseitigung der Kriegsspuren.

Unübersehbar das Streben nach oben der Geistlichen und Architekten aller Religionen - jede Moschee, jede Kirche versucht sich mit einem noch höheren Minarett, bzw. Kirchturm zu übertreffen. Wer hat den Grössten ? Südwestlich der Stadt auf dem Berg ein Riesen-Kreuz.

Es gibt eine reichliche Auswahl an Cafes und Restaurants. Am schönsten sitzt man an der Neretva. Mit Blick auf die Alte Brücke ist der Kaffee 50 Pf. teurer. Aber immer noch erschwinglich.

War dieses Jahr in Bosnien-Herzegowina und auch in Mostar unterwegs, wir haben die Altstadt mit Basar angesehen (sehr nette Geschäfte und Stände), außerdem die wunderbare Brücke, die wieder repariert wurde. Man sollte aber gutes Schuhwerk für die Altstadt haben, denn der Weg ist mit groben Steinen gepflastert, man kann darauf sehr schnell ausrutschen. In der Altstadt sind auch einige nette Cafes, wo man ganz gut einkehren kann.

Die Stadt ist nicht sehr groß, so dass alles sehr leicht begehbar ist. Ein Tag reicht auch aus um die Alsstadt, das wirklich lohnende Ziel, zu erkundschaften. Die alte Brücke ist sehr schön, aber auch die Moschee und die alte christliche Basilika sind sehenswürdig. Kleine Cafes findet man zwischendurch immer wieder.

Was möchtest Du wissen?