Museum im KdF-Haus Prora?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

An dem einen Ende ist die Jugendherberge und fast genau am anderen Ende ist das große Museum. Das Haus an sich ist aber schon ganz für sich ein riesiges Freilichtmuseum. Es lohnt sich schon, mal draußen rumzulaufen. Aber für Kinder ist das nichts, oder wenn, dann muss man gut aufpassen. Das Gelände ist doch recht gefährlich. Überall Scherben. Oder man kann irgendwo irgendwie hinstürzen.

Das große Museum haben wir besucht. Da gibt es mehrere Abteilungen. Es ist eigentlich weniger ein Museum als eine bunte Sammlung von Sehenswürdigkeiten. Das Museum ist in mehrere Abteilungen geteilt (KdF-Zeit, NVA-Zeit und Nachwende-Nutzung). Die verschiedenen Exponate sind schon sehenswert. Aber wirklich wissenschaftlich aufbereitet ist das Ganze nicht, dafür gibt es auf dem Gelände noch andere kleinere Ausstellungen.

Fazit: Prora lohnt sich durch und durch!

Teil der Museumsmeile. Und natürlich "lohnt" es sich, und nicht nur, weil man schon mal dort ist, die Hintergründe der längsten Jugendherberge der Welt zu ergründen.

das ist im selben Gebäudekomplex,der ja ein paar Kilometerchen lang ist...und es lohnt mehr zu erfahren,die damalige Einrichtung,auch über die Weiterverwendung nach 1945(Pionierlager Wilhelm Pick z.B)Wir waren vor ein paar Jahren dort und fanden das Museum sehr sehenswert

Was möchtest Du wissen?