München in drei Tagen, was unternehmen?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo Veilchen,

Neben den bereits erwähnten, sehr sehenswerten Pinakotheken und auch der schönen Residenz würde ich gerne noch einen Spaziergang durch den Englischen Garten (ab U-Bahn Odeonsplatz in Richtung Norden) empfehlen. Je nach Jahreszeit, evtl. mit Schlenker zum Biergarten am Chinaturm oder beim Seehaus (beides auch im Winter offen, kann sehr romantisch sein, insbesondere Seehaus am "See").

Wenn ihr Lust auf "Schloss" und spazieren gehen habt: ab zum Schloss Nymphenburg, sehr schön (nicht Sonntag nachmittag, die Hölle los, bitte nur mit ÖPNV, Parkplatzmangel)

Für Technik-/Wissenschaftsfreaks, eh klar, das Deutsche Museum (viel Zeit mitbringen, aber wirklich toll).

Wenn ihr gemütliche Kneipen oder "Szene"-Lokale sucht, wandert mal bisschen durch das Gärtnerplatz- oder Glockenbachviertel, auch viele kleine Geschäfte, die nicht den üblichen Kram haben. Sehr schöne Goldschmiede-Läden (für die Damen ein Eldorado).

Die Kaufingerstraße (Fußgängerzone am Marienplatz) zu durchwandern, kann man sich m.E. sparen. Eine Einkaufsstraße wie in allen größeren Städten Deutschlands. H&M, Pimkie, Deichmann, Esprit etc. lassen grüßen. Fast ein Billigladen am anderen. Wird leider immer schlimmer.

Und noch ein bisschen typisches München-Flair: der Viktualienmarkt (Essen). Es gibt nichts, was es dort nicht gibt, und es ist einfach schön, mal durchzulaufen. Besuch bei Fisch Witte: bester frischer Fisch, Austern etc. im Vorbeigehen. Ansonsten einfach Häppchen kaufen und sich in den Biergarten setzen.

Weiters, gönnt euch mal ein Weißwurst-Frühstück in einem bayr. Wirtshaus (z.B. Weißes Bräuhaus im Tal). Gehört irgendwie zu München (ok Geschmackssache, aber gibt auch andere Sachen zu essen).

Oder lauft auch mal durch die Sendlinger Straße. Viele passable Geschäfte und die schöne Asamkirche (falls euch das interessiert).

Zum Feiern abends am besten nochmal eine Frage einstellen oder über die Suchfunktion recherchieren (oder mal nach Feierbanane München suchen, die Möglichkeiten sind immens)

Viel Spaß in meiner Heimat!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Roetli
22.01.2013, 20:26

Ich hätte es nicht besser sagen können - danke Endless für die guten Empfehlungen in 'unserer' Stadt!

0

Zu Museen hätte ich noch die Antikensammlungen zu ergänzen: am Königsplatz. Dort ist im Moment eine Sonderausstellung zu Göttern. Skulpturen befinden sich in der Glyptothek (die fand ich nun nicht ganz so spannend, der Vollständigkeit halber aber miterwähnt) und das Ägyptische Museum. Also, wer sich für Antike interessiert, kommt da ganz auf seine Kosten. Ich liebe auch den Zoo, vor allem die Fledermausgrotte 'Haus Dracula', generell befinden sich dort recht viele Tierhäuser (ich war bei -18 Grad, letztes Jahr im februar da, daher habe ich die gut in Erinnerung). Ich war auch mit einer Freundin (in 2011) in den Bavaria Filmstudios. Wenn ihr Bully-Fans seid, dann ist das bestimmt was für euch, für mich war es nichts. Allerdings war die Stuntshow, die abschließend gezeigt wurde, ganz toll. Sonst wurde ja schon relativ viel genannt. Feiern kann ich nichts zu sagen, ich war halt immer im Hofbräuhaus, im Hard Rock Café sowie Cocktails Trinken in kleineren Bars. Aber da haben vielleicht andere noch Tips. Ich wünsche Euch viel Spaß in München. Ich hasse Großstädte, aber bei München mache ich absolut eine Ausnahme. München ist wirklich toll!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Roetli
22.01.2013, 20:31

In der Glyptothek gibt es ein wunderschönes Café im Innenhof - bei schönem Wetter sitzt man draußen und kann sich wie auf einer italienischen Piazza fühlen (die Pächter sind Italiener und entsprechend ist auch das Angebot!). Man muß zwar einen kleinen Obulus bezahlen (weil man durch Teile des Museum passiert) - bisher waren das 2€/Jahr, ich habe keine Ahnung, ob es auch einen 'Tageseintritt' gibt.

0

Ciao, auf jeden Fall würde ich euch raten, die Pinakotheken aufzusuchen - je nach Kunstgeschmack findet ihr dort wirklich alles!

http://www.pinakothek.de/alte-pinakothek

wenn es euch interessiert, die "Residenz" - baulich ein unbeschreibliches Beispiel, wie aus einer Fluchtburg ein Renaissenschloss werden kann.... Das Innere bietet sich zur Besichtigung an!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von tintoretto
22.01.2013, 14:22

http://www.residenz-muenchen.de/

natürlich (!!) Ein Spaziergang durch die Kaufingerstrasse, die Villa Stuck - vielleicht gerade eine Ausstellung, die euch interessiert? Dann - natürlich! zu Dallmayr und "zum Käfer"

feinkost-kaefer.de

aber, nachdem ich weiss, dass es hier User aus München gibt, die werden sicher noch mehr und besseres zu bieten haben!

LG

0

Zu den wirklich tollen Tips von tintoretto und Endless möchte ich noch etwas ergänzen, was man als München Erstbesucher nicht auslassen sollte: Das Glockenspiel am Rathaus am Marienplatz um 11 oder 12 Uhr und einen Besuch in einem Münchner Brauhaus. Ich liebe das Augustiner Brauhaus in der Neuhauser Strasse (Fußgängerzone) unweit der Asamkirche mit einer wunderschönen Glaskuppel und einem hübschen kleinen Biergarten hinter der Gaststätte. Für mich ein Muss bei einem Münchenbesuch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Roetli
22.01.2013, 20:28

Für jemand, der das erste Mal in München ist, könnte der Weg vom Augustiner zur Asamkirche schon verwirrend sein :-)

0

Was möchtest Du wissen?